1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Panasonic führt 5 neue Geräteserien ein, halbiert Stromverbrauch seiner Plasma-Techno

Dieses Thema im Forum "TV News" wurde erstellt von Jader1, 20. Januar 2009.

  1. Jader1
    Offline

    Jader1 Guest

    Panasonic führt 5 neue Geräteserien ein, halbiert Stromverbrauch seiner Plasma-Technologie

    Der japanische Hersteller Panasonic hat auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas die Aufnahme des Betriebs der neu errichteten Fabrik „Nr. 5“ verkündet. Die dort produzierten Plasma-Panel der neusten Generation 12 laufen unter dem Namen „NEO PDP“ und versprechen unter anderem signifikante Steigerungen in den Bereichen Schwarzwert und Kontrast. Zusätzlich habe man es geschafft bei halbem Energieverbrauch die gleiche Helligkeit zu produzieren.

    Sollte sich die Ankündigung, dass es den Ingenieuren gelungen sei den Stromverbrauch der notorisch energiehungrigen Plasma-Technologie zu halbieren, bewahrheiten, dürfte der konkurrierenden, als sparsamer geltenden, LCD-Technologie eines der bisher stärksten Kaufargumente wegbrechen und dem Marktgefecht der beiden rivalisierenden Technologien somit neue Dynamik verleihen.

    Vorgestellt wurden nicht weniger als 42 neue TV-Geräte die sich in 5 Serien unterteilen und alle sowohl über die sogenannte „Infinite Black“-Technologie für tiefere Schwarzwerte, als auch über das sogenannte 600 Hz „sub-field drive“ verfügen. Dies ist nicht zu verwechseln mit der Bildwiederholrate, sondern meint die Frequenz mit der die einzelnen Bildpunkte aufleuchten. Es hat direkte Auswirkungen auf die Anzahl der Graustufen und auf Bewegungsunschärfen, und soll darüber hinaus laut Firmenangaben dem bisweilen auftretenden störendem Flackern im 24p-Modus früherer Plasma-TV-Generationen, die auf 480Hz „sub-field drive“ basieren, ein Ende bereiten.
    Mit den Flaggschiffen der Z1-Serie positioniert sich Panasonic in der Marktnische für designbewusste Anwender mit hohen technischen Ansprüchen, und schließt mit der dünnen Bauweise in einem weiteren Bereich auf, in dem die LCD-Technologie bisher stets die Überhand hatte. In nur 2,5 cm Dicke wurden im 54 Zoll großen TC-P54Z1 --dem bisher einzigen Gerät der Serie-- zusammen mit dem „NEO PDP“-Panel viele technische Neuerungen untergebracht, - unter anderem verbesserte 24p Kompatibilität, sowie VieraCast IPTV für einfachen Zugriff auf Online-Videos.

    Kompromisse bezüglich der Konnektivität die man aufgrund der geringen Bautiefe eingehen muss wurden durch den Verzicht auf Kabel und das Setzen auf drahtlose unkomprimierte Übertragung der Video- und Audiosignale mittels einer separaten AV-Box gelöst, die im 60 Ghz Bereich überträgt. Marktverfügbarkeit der Z1-Serie ist für den Sommer 2009 anvisiert.

    [​IMG]
    Panasonics neue Flaggschiffserie Z1 (Foto: Panasonic)

    Die V10-Serie ist neben der Edelserie Z1 die einzige, die mit sogenanntem „24p Cinematic Playback“ aufwartet, - ein Feature bei dem, im Gegensatz zu herkömmlichem (mittels 2:3 Pulldown realisiertem) 24p, eine ruckelfreie Darstellung mit ganzzahligen Vielfachen von 24 Hz, also 2:2 oder 4:4 Pulldown erreicht werden soll.

    Ein weiteres Feature das die V10- und Z1-Serie den niedrigeren Preisklassen voraus haben ist „Digital Cinema Color“, mittels dessen der im Digitalkinobereich eingesetzte Farbraum (der größer als der im HDTV-Bereich verwendete Farbraum „Rec. 709“ ist) möglichst originalgetreu reproduziert werden soll. Die Front des Plasma-TVs dieser Serie besteht vollständig aus Glas, ohne dabei in einen äußeren Rahmen überzugehen, was ihr eine sehr filigrane Erscheinung verleiht.

    Das 50 Zoll Modell TC-P50V10 sowie das 54 Zoll Modell TC-P54V10 werden für Juni erwartet, während der 58 Zoll TC-P58V10 und der 65 Zoll TC-P65V10 im August anstehen.

    [​IMG]
    Panasonics V10-Serie (Foto: Panasonic)


    Eine Stufe darunter liegt die G10-Serie. Ebenso wie die höheren Serien V10 und Z1 kann sie sich mit dem Qualitätssiegel „THX Certified Display“ schmücken, das das Erfüllen diverser, von THX hoch angesetzter, Anforderungen an die Reproduktion des Kinoerlebnisses in den eigenen vier Wänden bescheinigt. Ein weiteres Ausstattungsmerkmal, das auf die drei genannten Geräteserien beschränkt ist, ist der integrierte Speicherkartenslot, welcher zusammen mit dem „VIERA Image Viewer“ die Anzeige von auf SD-Speicherkarte aufgenommen Bildern und AVCHD-Videos erlaubt. Neben VieraCast werden auch das in 2009 in den USA anlaufende „Amazon Video on Demand“ unterstützt.

    Die G10-Serie umfasst vier Modelle: die für März angekündigten 42 Zoll TC-P42G10, 46 Zoll TC-P46G10, 50 Zoll TC-P50G10, sowie den für Mai erwarteten 54 Zoll TC-54G10.

    [​IMG]
    Panasonics G10-Serie (Foto: Panasonic)


    Als preisgünstigste unter den vier mit „NEO-PDP“ Panel ausgestatteten Serien, punktet die S1-Serie im gehobenen Einsteigerbereich mit guter Bildqualität neuster Plasma-Panel-Generation bei gleichzeitig attraktivem Preis-Leistungsverhältnis.

    Sie kommt in 6 Bildschirmgrößen daher: mit einer Markteinführung im März wird für den 42 Zoll TC-P42S1, den 46 Zoll TC-P46S1, und den 50 Zoll TC-P50S1 gerechnet. Das Modell in der neuen 54 Zoll Größe TC-P54S1 wird für Mai erwartet. Der 58 Zöller TC-P58S1 und das 65 Zoll Schwergewicht TC-P65S1 sind für den August angekündigt.

    [​IMG]
    Die S1-Serie - Panasonics günstigste mit „NEO-PDP“ Panel ausgestattete Geräteklasse (Foto: Panasonic)

    Zu guter letzt die Einsteigerserie X1, die in Panasonics Riege neuer Plasmafernseher am untersten Ende der Preisskala angesiedelt ist. Zwar kommt sie ohne „NEO PDP“ Plasma-Panel aus, jedoch verfügt sie gegenüber der früheren Einsteigerserie PX80 über ein von 15.000:1 auf 30.000:1 verbessertes Kontrastverhältnis, und kann bezüglich ästhetischer Gesichtspunkte durchaus mit teureren Geräteklasse mithalten. Der Marktstart des 42 Zöllers TC-P42X1 und des 50 Zöllers TC-P50X1 ist für Februar angekündigt.


    [​IMG]
    Panasonics Einsteigerserie X1 (Foto: Panasonic)

    Bezüglich der Preisgestaltung der einzelnen Geräteserien konnte Panasonic zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Angaben machen.

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen