1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos OS X 10.8.5 und Security Update 2013-003 erschienen

Dieses Thema im Forum "Mac News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 13. September 2013.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Apple hat nach neun Entwicklervorabversionen die finale Version von OS X Mountain Lion 10.8.5 veröffentlicht. Apple will mit dem Update Fehler in Mail.app behoben, den Geschwindigkeit von Dateitransfers über das AFP-Protokoll bei Benutzung von 802.11ac-WLAN-Verbindungen erhöht und Fehler beim Aktivieren des Bildschirmschoners beseitigt haben. Außerdem wurde auch die Zuverlässigkeit von Xsan erhöht und Fehler beim Kopieren von großen Dateien über Ethernet korrigiert.


    Das kostenlose Update kann über den Mac App Store heruntergeladen werden und wird wahrscheinlich das letzte Update für Mountain Lion sein (mit Ausnahme von Sicherheitsupdates), bevor wahrscheinlich nächsten Monat OS X Mavericks erscheinen wird.


    Außerdem hat Apple auch ein Sicherheitsupdate mit der Bezeichnung 2013-003 für OS X 10.6.8 und OS X 10.7.5 veröffentlicht, welches über die Software-Aktualisierung heruntergeladen werden kann.
     
    #1
    Anderl gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: OS X 10.8.5 und Security Update 2013-003 erschienen

    Mit der gestrigen Aktualisierung auf OS X 10.8.5 und den veröffentlichten Security Updates für OS X 10.7.5 und OS X 10.6.8 hat Apple insgesamt 35 Sicherheitslücken geschlossen. Betroffen waren die Bereiche Apache, Bind, ClamAV, CoreGraphics, ImageIO, Installer, IPSec, Kernel, Mobile Device Management, OpenSSL, PHP, PostgreSQL, Power Management, QuickTime, Safari und Zertifikat-Regeln. Neben der Einschleusung schädlicher Programmanweisungen durch manipulierte Daten konnten Angreifer über einige Lücken auch ihre Zugriffsrechte erweitern. Im Fall der Zertifikate wurde die Prüfung verbessert und einige Root-Zertifikate entfernt oder hinzugefügt. Für Details zu den nun standardmäßig installierten Zertifikaten verweist Apple auf den Schlüsselbund, in dem diese eingesehen werden können.

    Quelle: MacTechNews
     
    #2

Diese Seite empfehlen