1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ORF3 erst im Frühherbst? - Lob für erste Programm-Einblicke

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von josef.13, 10. Mai 2011.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.628
    Zustimmungen:
    15.217
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    ORF3 erst im Frühherbst? - Lob für erste Programm-Einblicke

    Das geplannte Programm des neuen Kultur- und Infokanals ORF3 des Österreichischen Rundfunks (ORF) ist bei einer ersten Präsentation weitgehend auf positive Resonanz gestoßen.

    Wie die Nachrichtenagentur

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , habe die Hörer- und Sehervertretung das Konzept für gut befunden. Offen sei aber nach wie vor, wann ORF3 auf Sendung geht. Noch hat die Medienbehörse ihre Arbeit nicht abgeschlossen.

    Generaldirektor Alexander Wrabetz plane, sollte es weitere Verzögerungen geben, einen möglichen Start eventuell für den Frühherbst, um nicht mitten im Hochsommer auf Sendung gehen zu müssen.

    Kritik ernetete die Tatsache, dass mit Barbara Rett lediglich eine Frau als regelmäßige Moderatorin vorgesehen sei. Dem Bericht zufolge setzt ORF3 auf die Schwerpunkte Kultur und Religion, Zeitgeschichte sowie Wissenschaft und Bildung, Information sowie Kunst.

    Seit einigen Wochen wetteifern der Spartenkanal Sport Plus und ORF3 um die bisherige Frequenz von TW1. Wrabetz hatte gegenüber dem Publikumsrat bereits betont,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , der aktuell für die Ausstrahlung der "Bundesland heute"-Sendungen genutzt wird und ansonsten unbespielt bleibt.

    Folglich muss der Sender, der die TW1-Frequenz verliert, täglich um 19.00 Uhr die Nachrichten ausstrahlen. Dies sei für einen Kultur-Kanal wie ORF3 einfacher als für einen Sportsender, der dann auch mal eine Live-Übertragung unter- oder sogar abbrechen müsse, so Wrabetz.

    Quelle: Sat+kabel
     
    #1
    F-48, dietmaru und Borko23 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. fun2010
    Offline

    fun2010 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: ORF3 erst im Frühherbst? - Lob für erste Programm-Einblicke


    hheeeee ORF3 :emoticon-0178-rock:
     
    #2
    dietmaru gefällt das.
  4. Faxe
    Offline

    Faxe Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    20. August 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien
    AW: ORF3 erst im Frühherbst? - Lob für erste Programm-Einblicke

    Nach meinen Informationen solls am 12. Juni losgehen. :ja

    Bericht aus dem TV-Media Magazin 16/2011:

    Mehr Kultur! ORF III soll für Sport Plus seine Satellitenfrequenz
    opfern. Finde ich nicht richtig gut und zwar aus dreierlei Gründen …

    Zuerst hat’s geheißen Anfang Mai, jetzt soll ORF III Anfang Juni starten – falls die Medienbehörde KommAustria ihren Bescheid für den Start des neuen Info- und Kulturkanals noch rechtzeitig im April aus-
    stellt. Dass der Bescheid auf jeden Fall positiv ausfallen wird, daran besteht heute aber kein Zweifel. Wohl aber an den Ausstrahlungs-
    frequenzen für ORF III am Satellit.
    entscheidung: jetzt! Das Problem: TW1 und Sport Plus teilen sich bis dato eine Frequenz, und wenn „TW1 neu“ alias ORF III startet,
    muss einer der beiden Sender auf eine neue Frequenz wechseln. Noch zögert Generaldirektor Alexander Wrabetz, ORF III einfach
    auf der angestammten TW1-Frequenz zu belassen und ORF Sport Plus umzusiedeln. Denn die TV-Sport-Freunde (was macht eigentlich
    Elmar Oberhauser mit seiner vielen Freizeit?) einschließlich Minister Darabos drängen darauf, den Sport auf der alten und stärkeren
    Frequenz senden zu lassen. Das ist witzlos!
    drei Gründe. Erstens: Kultur und Information haben derzeit doppelt so viele Seher wie die mageren Sportevents auf TW1.
    Zweitens (und verzeihen Sie mir die Verallgemeinerung):
    Kultur- und Politikinteressierte sind eher ältere Personen und damit nicht so technikaffin wie Jüngere (Männer), die sich normalerweise leichter tun, Sport Plus auf einem anderen Sendeplatz zu finden und neu einzuprogrammieren. Als Beweis: Arte musste vor drei Jahren ebenfalls seine angestammte Frequenz verlassen und hinkt heute quotenmäßig immer noch dem damaligen Niveau hinterher. Und
    drittens: TW1 wurde seit Monaten sukzessive in Richtung Kultur- und Politikkompetenzsender umgestaltet. Diese Bemühungen beginnen gerade, erste Früchte zu tragen. Um die, Herr Generaldirektor, wär’s doch schade!
    schreibershofen.hadubrand@tv-media.at
     
    #3
    dietmaru gefällt das.

Diese Seite empfehlen