1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Österreich: Astra forciert Umstieg auf digitalen Empfang

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von a_halodri, 13. April 2010.

  1. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    Der Satellitenbetreiber Astra will bis 2012 Österreichs Haushalte auf digitalen Empfang umstellen.

    Noch bis zum 1. Mai 2012 wird Astra in Österreich analoges Sat-TV ausstrahlen. Bis dahin wolle der Betreiber die verbliebenen 200 000 Haushalte mit analogen Sat-Empfängern zum Umstieg auf digitalen Empfang bewegen, berichtet der ORF auf seiner Homepage.

    Grundsätzlich sei der Betreiber mit der Marktsituation in Österreich zufrieden, sagte Joachim Knör von Astra Deutschland bei einer Pressekonferenz. 2009 empfingen 1,8 Millionen Haushalte via Satellit, was für Astra einen Marktanteil von 52 Prozent ausmacht. 1,6 Millionen Haushalte empfangen Astra digital. Um die verbliebenen 200 000 Haushalte auf die Umstellung vorzubereiten, kündigte Knör eine Informationskampagne an.

    Binnen eines Jahrzehnts ist der terrestrische Empfang in Österreich deutlich zurückgegangen. Von 2000 bis 2009 sank der Anteil der Haushalte, die ihr Fernsehprogramm ausschließlich über Antennensignal beziehen, um 70 Prozent. Dies habe eine Studie des "Satelliten Monitor" ergeben. Demnach verfügen 1,4 Millionen Haushalte (40 Prozent) über einen Kabelanschluss. 0,2 Millionen (fünf Prozent) entfielen auf DVB-T, gefolgt von IPTV mit 100 000 gezählten Haushalten und einem Marktanteil von drei Prozent.

    Hochauflösendes Fernsehen ist in Österreich laut ORF ebenfalls auf dem Vormarsch: Anfang 2010 standen bereits 2,2 Millionen HD-ready-Fernseher in den Haushalten, was einem Anteil von mehr als 60 Prozent entspricht.
    quelle: digi tv
     
    #1

Diese Seite empfehlen