1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Obama-Stream trotz Hacktivisten-Drohung erreichbar

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von sumsi, 13. Februar 2013.

  1. sumsi
    Offline

    sumsi VIP

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    113
    Anonymous wollte die Liveübertragung der Rede zur Lage der Nation des US-Präsident Obama stören. Das scheint nicht gelungen zu sein - der Stream war laut einem US-Medienbericht abrufbar.
    Nutzer konnten der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (State of the Union, Sotu) von US-Präsident Barack Obama ungestört folgen. Anonymous ist es offenbar nicht gelungen, den Stream der Ansprache zu stören. Er sei sowohl über Youtube als auch über die Website des Weißen Hauses erreichbar gewesen,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .


    "Heute Abend wird es keine Ansprache zur Lage der Nation im Internet geben",

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Es werde mit der Operation Sotu den Stream stören.
    Anonymous bemängelte in der Nachricht, dass der Präsident in seiner Rede Themen wie den Selbstmord des Internetaktivisten Aaron Swartz, die Inhaftierung des mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning oder das geheime Abhören von US-Bürgern aussparen werde, heißt es in der Nachricht. "Wir lehnen die Rede zur Lage der Nation ab. Wir lehnen die Autorität des Präsidenten ab, willkürliche Anordnungen zu unterzeichnen und unverantwortliche und schädliche Kontrollmechanismen im Internet zu errichten", erklärte Anonymous und kündigte eine "virtuelle Blockade zwischen dem Capitol Hill und dem Internet" an.

    Golem.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen