1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NSA Whistleblower Edward Snowden spurlos verschwunden!

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von DocKugelfisch, 11. Juni 2013.

  1. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    NSA-Whistleblower Edward Snowden, 29, ist Medienberichten zufolge am gestrigen Montag aus seinem Hotel in Hongkong, dem Mira-Hotel, verschwunden. Sein aktueller Aufenthaltsort ist unbekannt; es wird aber vermutet, dass er sich noch in Hongkong aufhält.

    Snowden, ein IT-Administrator beim Rüstungsunternehmen Booz Allen Hamilton, leakte zahlreiche geheime Dokumente über Überwachungsaktivitäten der NSA, darunter das PRISM-Überwachungssystem. Der Leak sorgte für lebhafte und kontroverse Diskussionen. Am vergangenen Sonntag machte Snowden in einem spektakulären Schritt seine Identität öffentlich und erklärte gleichzeitig seine Motive für den Leak (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ). Snowden wurden nach dem Interview Kritik und Drohungen, aber auch Solidarität und Bewunderung zuteil.

    Wie im Rahmen der mit Snowden geführten Interviews, die seine Identität öffentlich machten, bekannt wurde, hielt sich der Whistleblower zu diesem Zeitpunkt in einem Hotel in Hongkong auf. Dieses bewohnte er bereits seit Mitte Mai. Nun jedoch hat er sein Hotelzimmer Medienberichten zufolge mit unbekanntem Ziel verlassen. Wie der in Hongkong ansässige Fernsehsender RTHK berichtete, checkte Snowden am gestrigen Montag aus dem Mira-Hotel aus und verließ dieses mit unbekanntem Ziel. Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert Angehörige des Hotelpersonals mit der Aussage, Snowden habe das Hotel gegen Mittag verlassen.
    Guardian-Journalist Ewen MacAskill äußerte gegenüber dem britischen Rundfunksender BBC die Vermutung, Snowden halte sich noch in Hongkong auf. Beweise für diese Theorie gibt es allerdings keine.
    Unklar ist, welche Gründe Snowden für das Verlassen des Hotels hat. Dementsprechend lässt sich auch bislang nicht sagen, ob der Whistleblower im Vorfeld bereits plante, seinen Aufenthaltsort nach der Offenlegung seiner Identität zu wechseln, oder ob er womöglich auf aktuelle Entwicklungen - welcher Art auch immer - reagiert.

    Update:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . CNN zitiert McAskill mit der Aussage, Snowden habe seinen Trip nach Hongkong und den eigentlichen Leak zwar sehr sorgfältig geplant, "aber diese nächste Phase, die Phase, in der wir uns jetzt befinden, darüber war er fast vage. Ich glaube nicht, dass er es wirklich wusste oder auch nur, dass es ihn sonderlich interessierte. Sein wichtigstes Ziel war es, die Informationen über das Ausmaß der Überwachung an die Öffentlichkeit zu bringen und alles weitere interessierte ihn nicht."

    Auch Glenn Greenwald, der Guardian-Journalist, der das Interview führte, in dem Snowden seine Identität preisgab, wird von CNN zitiert. Er sagte, er habe eine ungefähre Vorstellung, wo Snowden sich aufhalte, werde den Aufenthaltsort des Whistleblowers aber nicht öffentlich machen. Snowden sei "in der Lage, das selbst zu tun, wenn er es will", so Greenwald.
    Wie aus dem Interview hervorgeht, fürchtet Snowden eine Verfolgung durch die NSA und andere Geheimdienste. Man könne sich nicht mit einem der mächtigsten Geheimdienste der Welt anlegen, ohne ein Risiko einzugehen, sagte er. Zudem äußerte Snowden sich besorgt über die Möglichkeit, dass die Medien ihn als Person zu sehr in den Mittelpunkt rücken und darüber die Berichterstattung über die eigentlichen Leaks vernachlässigen könnten. Auch das könnte möglicherweise ein Motiv sein, unterzutauchen und so dem Rampenlicht zu entgehen.

    gulli.com

     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    Datenmissbrauch: Snowden verschwindet spurlos

    Im Überwachungsskandal durch US-Geheimdienste ist Edward Snowdon verschwunden. Die Spur des 29-Jährigen verliert sich in Hongkong. Dorthin war er geflohen, nachdem er ein massives Programm zur Datensammlung des US-Geheimdienstes NSA enthüllt hatte. Am Sonntag legte er seine Identität in einem Interview mit dem britischen Guardian offen.
    Die Enthüllungen, wonach der NSA Daten beliebiger Menschen im großen Stil sammelt – wie E-Mails, Kreditkartenabrechnungen und Telefonate, sorgten für Aufregung. Snowdens Worten zu Folge kooperieren dabei Internetdienste wie Facebook und Twitter oder der Computerriese Apple.
    Die Chefredakteurin des Guardian Büros in den USAJanine Gibson erklärte, Snowden sei in einer schwierigen Lage. Er versuche möglicherweise, in Island Asyl erhalten, wo große Informationsfreiheit herrsche. Das könne ihm vielleicht gelingen. Die Mitarbeiter des Guardian wollten nicht, dass es ihm schlecht gehe.
    Wird gegen ihn Anklage erhoben und sollte er sich noch in Hongkong befinden, wird wohl ein Auslieferungsabkommen mit den USA zum Einsatz kommen.
    Vorsorglich appellierten mehr als 25.000 Menschen in einer online-Petition an die US-Regierung, Snowden zu begnadigen.

    euronews.de

    PS: Diese Nachricht war nicht über die Google Server zu finden, lediglich über Ask und einen Proxyserver wurden Neuigkeiten gefunden! KRASS !!!!
     
    #2

Diese Seite empfehlen