1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nintendo unterliegt Flashkarten-Hersteller

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von rooperde, 5. Dezember 2009.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Nintendo musste vor Gericht eine Niederlage gegen die in Frankreich ansässige Divineo Group, Hersteller von alternativen Flashkarten, hinnehmen. Das von Nintendo geforderte Verkaufsverbot hat der zuständige Richter abgelehnt.

    Diesbezüglich soll das Gericht Microsoft Windows als Beispiel angeführt haben. Man solle das System mehr wie Windows aufbauen und allen Entwicklern die Möglichkeit geben, Software für die Konsolen von Nintendo zu entwickeln, teilte das vom Divineo-Eigentümer geführte Konsolenportal Maxconsole mit.

    Nintendo Europe hat zu diesem Urteil bislang keine Stellung bezogen. Grundsätzlich ist jedoch bekannt, dass die alternativen Steckkarten dem Hersteller ein Dorn im Auge sind.

    Schließlich werden die angesprochenen Flash-Karten auch für illegale Spiele-Kopien und zum Umgehen des Nintendo DRM-Systems (Digital Rights Management) verwendet, teilte 'Pressetext' mit.

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1
    Iceblue gefällt das.

Diese Seite empfehlen