1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Newbie sucht Beratung

Dieses Thema im Forum "Digital HDTV Kabel Receiver" wurde erstellt von Nagus, 23. Mai 2013.

  1. Nagus
    Offline

    Nagus Newbie

    Registriert:
    14. April 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Community!

    Ich lese seit längerem immer mal sporadisch mit, nun ist die Zeit gekommen, wo ich jedoch mal eine individuelle Beratung brauche.
    Ich bin - gemessen an Euren Sach- und Fachkenntnissen - absoluter Neuling, technisch aber nicht gänzlich unbegabt. Ich versuche mal meine Situation ein wenig zu beschreiben und Eure üblichen Fragen vorweg zu beantworten:

    Momentan stehe ich vor der für mich neuen Situation mit einem UM (Hessen) Kabelanschluss leben zu müssen (Sat nicht erlaubt, Mietshaus; IPTV funktioniert nicht, instabile DSL Leitung). Habe testweise 3play Premium 100 bestellt und nur Ärger damit gehabt (in erster Linie wegen DS-Lite IPv6, aber auch z.B. wegen einem defekten HDR-601DER REV A5 Echostar). Deshalb ist das 3play innerhalb der Widerrufsfrist gekündigt und Telefon und Internet zu UM Business geschwenkt. Es bleibt mir nun ein digitaler Kabelanschluss, vorerst ohne weitere Optionen, da ich momentan über den analogen Tuner meines etwas in die Jahre gekommenen Plasma-TVs, 42"er, fernsehe. Ich habe im Schlafzimmer noch einen weiteren TV im Einsatz, 32", da reicht im Prinzip aber auch ein analoges SD Bild.

    Da ich ungern den Echostar von UM für 299 € kaufen will, bin ich auf der Suche nach einem guten und vielseitigen DVB-C HD Recorder. Von meinem Wesen her bin ich ein kleines Bastelkind, zumindest wenn ich mal Zeit finde. Daher enttäuschen mich i.d.R. die SW&HW-Grenzen eines Consumer Geräts. Ich habe auch keine Angst vor Linux.

    Ich möchte auch den Kauf eines neuen Fernsehers nicht ausschließen, mittlerweile gibt es ja ganz annehmbare Geräte mit integriertem DVB-C HD Tuner und USB-Recording Funktion. Auch da habe ich aber keinen wirklichen Überblick. Diese Frage wird sich wahrscheinlich über den Preis klären, aber schauen wir mal, was Ihr mir empfehlen könnt.

    CS ist für mich noch ein böhmisches Dorf, da müsste ich mich erst genauer einlesen, um beurteilen zu können, ob ich das evtl. mal nutzen möchte. Grundsätzlich würde ich es begrüßen, auf der legalen Seite zu bleiben.

    Interessant fände ich eine Media-Player-Funktion, die via Ethernet auf eine NAS zugreift. Evtl. DLNA-fähig? Oder ist das nicht (mehr) state-of-the-art?

    Wie sieht es aus mit TV Aufnahme auf eine NAS? Mit Wiedergabemöglichkeit auf anderen Geräten (Clients?). Welches Equipment wäre dafür noch zu beschaffen?

    Aufnahme kann gerne, aber muss nicht, parallel zu einer Live-Sendung erfolgen. Ob da bei DVB-C ein Twin Tuner nötig ist, weiß ich nicht. Verständnisfrage: Twin-Tuner = zwei Smartcards = extra Kosten ggü. UM?

    Faszinierend finde ich die Remote-Funktion von T-Entertain, Zugriff von außerhalb z.B. mit Smartphone auf die Aufnahmeplanung des Recorders. Gerne also ein Gerät mit Webinterface (wenn es sowas gibt) und dann über VPN.

    Es soll daher auch kein Low-Price-Gerät werden, hatte so an 500 € gedacht, gerne auch günstiger. Ist keine unbedingte Obergrenze, allerdings muss das Ganze natürlich in vernünftiger Relation zu einer eventuellen Neubeschaffung TV stehen.

    Hab ich was vergessen? Zu unübersichtlich? Zu wirr? :)
    Bitte nachfragen!

    Danke im Voraus!

    LG Nagus
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. McMighty
    Offline

    McMighty Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    9.389
    Zustimmungen:
    4.697
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Inscheniör
    Ort:
    Bodensee
    AW: Newbie sucht Beratung

    Im Grunde eignet sich für Deine Wünsche jeder Linux Reci, der DVB-C aufnehmen kann, bzw. schon verbaut hat.
    Mit diesen Geräten ist zB möglich:

    - Aufnahme auf einen NAS (Samba)
    - Per Webinterface das TV Bild auf einen PC streamen, Timer setzen
    - Per App von unterwegs Timer setzen (Android, wie iOS)
    - CS
    - diverse Plugins

    usw usw.

    und Twin Tuner heißt NICHT, Du brauchst zwei Smartcards. Das klappt auch mit einer Karte, dass Du aufnehmen und anschauen kannst zugleich. MediaPlayer sind die Kisten auch. Ist nicht Ihre Hauptaufgabe, aber alle tun es mehr oder weniger zuverlässig, auch vom NAS aus. Einige Kisten haben Probleme mit avi's/xvid's. MKV tut idR immer.

    ich werfe Dir mal zum nachlesen drei in den Raum:

    - Gigablue Quad
    - Unibox HD1plus / HD2
     
    #2
    Nagus und bombadil gefällt das.
  4. bombadil
    Offline

    bombadil MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.816
    Zustimmungen:
    9.118
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Mittelerde
    AW: Newbie sucht Beratung

    Hi,

    Herzlich Willkommen im DEB, ein paar Tipps könnte ich dir geben.

    Ein Linux Receiver ist auf jeden Fall eine gute Wahl. Wenn du parallel Aufnahme und TV haben willst, dann solltest du über einen Twin Tuner nachdenken. Eine Smartcard kann die beiden Anfragen auch bearbeiten. (Bei CS noch mehr ;-)) Also dafür keine 2. Karte. Verbindung zum NAS ist auch kein Problem. Hilfe dafür und für das Einlesen der Karte im Receiver bekommst du hier Hilfe.

    Recis schau dir mal Unibox oder die Quad Gigablue an. Die Linuxboxen haben auch ein Webinterface und mit VLC auch nen Livestream zum PC. Da macht sich auch der 2. Tuner positiv bemerkbar.

    Bei den anderen Fragen zur Hardware bin ich nicht der richtige Ansprechpartner. Ich denke aber, die melden sich noch.

    Lieben Grüß
    Bombadil
     
    #3
    Nagus, McMighty und extra gefällt das.
  5. Nagus
    Offline

    Nagus Newbie

    Registriert:
    14. April 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Newbie sucht Beratung

    Hallo ihr zwei,

    danke schon mal für Eure Antworten. Bin aber auch sehr gespannt auf weitere Meinungen!
    Es freut mich, dass Ihr mir beide - offensichtlich relativ unabhängig voneinander - schon mal die gleichen Geräte empfohlen habt. Das lässt mich a) hoffen, dass die Geräte wirklich so gut sind, wie beschrieben und b) schränkt es die Qual der Wahl für mich ein wenig ein. Auf den ersten Blick macht die Gigablue auf mich einen ansprechenderen Eindruck.

    Ich will nicht den Anschein erwecken, dass ich es mir zu einfach mache, aber gibt es hier im Forum eine Art Gegenüberstellung der Funktionen/Highlights/Vor- und Nachteile der Geräte? Für mich als Anfänger ist das doch teilweise schwer zu überblicken.

    Nach dem was ich bisher über die beiden Geräte gelesen habe, sind schon wieder neue Fragen aufgekommen:

    1. Habe ich das richtig verstanden, dass die Unibox einen, die Gigablue Quad sogar zwei DVB-S Tuner eingebaut hat, die auch nicht ausgetauscht werden können? Klar kann es nicht schaden auch Sat-tauglich zu bleiben, aber fürs erste würden diese Tuner gänzlich brach liegen.

    2. In den Beschreibungen beider Geräte habe ich nicht gelesen, ob eine Anwahl eines NAS (Zugriff via LAN/RJ45, nicht über USB!) als Speicherort für (z.B. auch gemeinsam verwendete) Aufzeichnungen möglich ist. Ich würde die Geräte eigentlich gerne gänzlich ohne interne HDD betreiben oder sind dorthin Teile des OS ausgelagert? Vielleicht spricht aber auch anderweitig etwas dagegen?

    3. Ich habe mir für den UM Recorder ein 15m Antennenkabel sauber hinter Fußbodenleisten verlegt. Daran sind F-Stecker (die zum Schrauben) angebracht. Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich die Stecker gegen klassische Antennenstecker & -buchse austauschen muss? Ich habe außer dem UM-Gerät noch keinen DVB-C Tuner mit F-Buchse gesehen...

    4. Stichwort Twin-Tuner: ich denke da führt kein sinnvoller Weg dran vorbei. Allein schon wegen PiP! Aber: Die TV Dose liegt im Wohnzimmer an der anderen Seite des Raumes. Bedeutet ich müsste ein zweites TV Kabel ziehen, richtig? Dafür ist hinter den Fußbodenleisten kein Platz mehr und oben drauf sieht nix aus :-( Gibt es da andere Möglichkeiten? Ich denke da an Signalbündelung über ein Coax Kabel o.Ä...? Geht sowas?

    5. Wie sieht es mit den verwendeten OS aus? Im DEB Newsletter ist immer von Custom Images die Rede, stelle ich mir ähnlich vor wie bei meinen Androiden. Tut sowas Not oder kann ich für's Erste auch mit den Stock Images meine Vorstellungen realisieren?

    Ich bin €dit Nasher: Fremdlink entfernt (ich hoffe das Posten externer Links ist hier nicht unerwünscht) über einen Thread gestolpert, in dem zwei Geräte von vu+ zum Einsatz kommen, ein Mal die ultimo und einmal die uno. Das dort angesprochene Multiroom/Homesharing (wenn ich das richtig verstanden habe eine Art CS, aber beschränkt auf die eigene Verwendung) klingt prinzipiell auch spannend. Was haltet Ihr von den vu+-Geräten? Wäre eine Server-/Client-Lösung wie dort auch mit dem Gigablue oder der Unibox möglich?

    @bombadil: Du schreibst, dass sich beim Streaming zum PC der zweite Tuner positiv bemerkbar macht. Wie muss ich mir das vorstellen? Nur für ein zweites Programm? Hätte auch noch zwei EyeTV Hybrid Sticks rumliegen sowie eine ältere DVB-C PCI Karte mit CI Slot. Streaming würde also eher auf die Androiden gehen - wenn überhaupt.

    Mal andersrum gefragt: Gibt es Funktionen, die ich mit den von Euch genannten Geräten nicht umsetzen kann und die ich vielleicht irgendwann mal vermissen könnte? Einfach nur, um mal einen Vergleich zu vll noch besseren Geräten zu haben? Habe da einen kleinen Knacks... ;-)

    LG Nagus
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Mai 2013
    #4
  6. McMighty
    Offline

    McMighty Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    9.389
    Zustimmungen:
    4.697
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Inscheniör
    Ort:
    Bodensee
    AW: Newbie sucht Beratung

    Eine Gegenüberstellung ist mir nicht bekannt. Wird auch schwer, da ja kaum Jemand so zahlreiche Boxen zuhause hat und komplett alle testet und dann einen riesen Bericht schreibt.
    Zudem hast Du hier mehrere Fanlager. Frag 10 User und Du kriegst 10 Meinungen. Da hilft nur lesen, selber testen, oder Dich auf die Vorschläge hier verlassen.

    Zu 1.) Ja, die Gigablue Quad hat zwei fest verbaute SAT Tuner und die Option auf zwei weitere Tuner nach Wahl (Sat Tuner kommen erst noch auf den Markt).
    Die Unibox ist da variabler. Zb die Unibox HD1plus hat zwei Stecktunerplätze, die man direkt variabel belegen kann.

    Zu 2.) Linuxkisten können zB CIFS/Samba. Ich verbinde sowohl meine Gigablue Quad, als auch die Gigablue Solo, als auch die Unibox per CIFS Dienst mit meinem NAS. Aber auch andere Lösungen sind möglich (NFS). Also da brauchst Dir keine Sorgen machen.

    Zu 3.) Ich kenne mich mit dem Kabelgedöns nicht aus, aber es gibt simple Adapter für alle Varianten. Von steckbar auf schraubbar und andersrum.

    Zu 4.) Da ich kein Kabel habe, kann ich Dir hierzu nix sagen. Normalerweise kann man doch das Kabelsignal einfach per Weiche aufsplitten. Allerdings kann es auch passieren, dass dann das Signal für einen zweiten Tuner zu schwach wird. Ich denke, auch hier ist es wie bei SAT immer besser, zwei Kabel zur Box zu legen und jeden Tuner separat zu speisen. Ob das per Kabelbündelung geht? Keine Ahnung. Ich kenne jedenfalls kein Doppelkabel...

    Zu 5.) Kommt auf die Box drauf an, für die Du Dich entscheidest. Die Herstellerimages bieten idR natürlich keine Feeds, auf denen die netten Plugins liegen, weil diese meist eher nicht ganz legal sind (MediaPortal usw). Das OpenMips auf der Gigablue kann man zB lassen. Für die illegalen Sachen kann man da einen extra Feed dazuinstallieren.
    Das Flashen eines Linuxreceivers ist aber gar kein Problem und bald wirst Du sogar merken, dass es gerade der Reiz ist, mal ein neues/anderes Image zu testen, dazu Plugins, Skins, Picons und der ganze Spaß. Ein Linuxreceiver ist zum basteln da. Wer absolut nichts machen will, der kauft nen Baumarktreci. Mit dem geht nix, außer fernsehen :)

    Zu 6.) Was Du da ansprichst ist Homesharing, richtig. Du verteilst Deine Sky Karte auf mehrere Receiver im Haus. Ein Receiver dient dabei als Server und hat die Sky Karte im internen Reader stecken. Idealerweise läuft auf dieser Box als Softcam Oscam. Die Klienten, also andere Receiver im Haus laufen dann zB mit CCcam und bekommen die Keys von der Skykarte ab. Ergebnis: Sky läuft überall im Haus in jedem Raum OHNE Zweitkarte. Kosten gespart. Allerdings natürlich nicht wirklich legal. Das Ganze geht dann auch übers Internet im größeren Stil. Das wäre dann CS. Und natürlich braucht man dafür NICHT zwingend VU+ Boxen ^^ das geht mit jedem Linuxreci, als Client braucht man sogar nicht zwingend einen Linuxreci. Die Kisten müssen nur CCcam simulieren, wie zB die Ariva 102 oder die Edision Receiver (Mini, VIP usw).

    Zu 7.) Der Vorteil eines zweiten Tuners ist idR das unabhängige Aufnehmen eines Senders UND das gleichzeitige Anschauen eines anderen Senders. Zudem PiP.


    Mal andersrum gefragt: Gibt es Funktionen, die ich mit den von Euch genannten Geräten nicht umsetzen kann und die ich vielleicht irgendwann mal vermissen könnte? Einfach nur, um mal einen Vergleich zu vll noch besseren Geräten zu haben? Habe da einen kleinen Knacks... ;-)

    Da fällt mir zB Sky Anytime ein. Das ist exklusiv von Sky für Ihre Receiver. Das kannst Du mit keinem anderen Receiver machen, weil da natürlich der Zugriff auf Sky fehlt.
    Ansonsten kannst Du mit einem guten Linuxreci so ziemlich alles machen.

    - ich streame vom NAS
    - ich verwende meine Giga Quad als "Apple TV" zum streamen von Videos, Musik und Bilder vom iPad/iPhone auf den TV (Airplayer Plugin)
    - HbbTV gibts mittlerweile für die Kisten
    - Mit Hilfe von Plugins ist streaming von Filmen, Serien, Videos möglich, auch von den WebMediatheken der Sender. (MediaPortal, Webmedia Plugin)
    - ankommende Anrufe zeigt es mir auf meiner Glotze an (Fritzcall Plugin, natürlich nur, wenn IP-Telefonie und die entsprechende Fritzbox vorhanden ist)

    Also die Möglichkeiten sind wirklich riesig.

    So, alle Fragen beantwortet?
     
    #5
    extra, Pilot, Nagus und 2 anderen gefällt das.
  7. Nagus
    Offline

    Nagus Newbie

    Registriert:
    14. April 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Newbie sucht Beratung

    Wow - riesiges Dankeschön. Das ist wirklich ausführlich!

    Eine kleine Frage habe ich noch, zu Punkt 2:
    Für den ganz normalen Betrieb (OS, Plugins, Streaming, Live-TV ...) des Receivers benötige ich KEINE interne HDD, richtig? (Nicht dass ich was ohne HDD kaufe und hinterher gucke ich in die Röhre.) Alles was mit Aufnahmen zu tun hat, kann ich hinterher auf der NAS ablegen?

    Bei 4. werde ich mal eine Weiche probieren, wenn es soweit ist. Im Schlimmsten Fall muss ich halt doch noch irgendwo das zweite Kabel reinfriggeln.

    Ansonsten lese ich mich jetzt nochmal in die drei Receiver ein und fälle dann möglichst bald meine Entscheidung. Denke das DEB wird mir in Puncto Händler / ungefähre Preislage / Funktionen / Bedienbarkeit / Erfahrungsberichte auch eine große Hilfe sein =)

    So far, besten Dank, ich komme dann neu mit Vollzugsmeldung.
    Weitere Anmerkungen / nice-to-know immer willkommen :)

    LG Nagus
     
    #6
  8. McMighty
    Offline

    McMighty Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    9.389
    Zustimmungen:
    4.697
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Inscheniör
    Ort:
    Bodensee
    AW: Newbie sucht Beratung

    Man braucht nicht zwingend eine interne HDD. Ein NAS reicht da gut, ABER dann muss die Geschwindigkeit auch passen. WLAN kann da heikel werden, wenn es zu schwach/langsam ist.

    Um mir Stress zu vermeiden, habe ich in der Giga Quad eine kleine 160GB 2,5" Platte eingebaut. Die kosten ja nicht viel. Vorteil: Picons, XPicons, EPG Daten und Crashlogs werden auf die Platte ausgelagert. Das ist schneller und sicherer.

    Filme Streamen mach ich dann vom NAS aus.
     
    #7
    Nagus gefällt das.
  9. Nagus
    Offline

    Nagus Newbie

    Registriert:
    14. April 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Newbie sucht Beratung

    Guck an, habe auch noch eine 2,5"er aus einem defekten Laptop rumfliegen - müssten 80GB sein. Habe mich schon gefragt, was ich damit noch jemals anstellen soll. Wieder ein Problem gelöst, hehe...

    Verbindung Box <-> NAS wird über ein 500er DLAN Modul laufen, bisher stabil mit min. 180 MBit/s. Sollte reichen. Ich weiß, DLAN stinkt, nicht zuletzt wegen Aussendung elektromagnetischer Wellen (die BNA und der CB-Funk-Nachbar freuen sich sicherlich schon), aber bei über 25m Luftlinie zum Router bleiben mir nicht viele Möglichkeiten. Will nicht gleich die teure LWL-Keule rausholen ;-)

    LG Nagus
     
    #8
  10. McMighty
    Offline

    McMighty Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    9.389
    Zustimmungen:
    4.697
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Inscheniör
    Ort:
    Bodensee
    AW: Newbie sucht Beratung

    Ja gut, ansonsten sowas hier:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #9
    Pilot und Nagus gefällt das.
  11. Nagus
    Offline

    Nagus Newbie

    Registriert:
    14. April 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Newbie sucht Beratung

    Bin kein WLAN Freund, bisher maximal als Notlösung bzw. für die Androiden. Aber wenn das DLAN Modul im Einsatz tatsächlich versagen sollte, ist das sicherlich eine Option. Danke Dir!

    LG Nagus
     
    #10

Diese Seite empfehlen