1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer Pay-TV-Sender TNT Serie: „Abwechslung mit einer sehr geringen Wiederholungsrate

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von kiliantv, 9. Juni 2008.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.061
    Zustimmungen:
    15.719
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Mit „TNT Serie“ startet im Januar 2009 ein neuer Pay-TV-Kanal, der preisgekrönte TV-Serien in deutscher Erstausstrahlung zeigen wird. Digitalmagazin sprach mit Hannes Heyelmann, Geschäftsführer der Entertainmentsparte von Turner Broadcasting System, über den geplanten Sender.

    Digitalmagazin: Herr Heyelmann, Sie haben für Januar 2009 den Start eines neuen Pay-TV-Senders „TNT Serie“ angekündigt. Was werden die Zuschauer dort exklusiv in deutscher Erstausstrahlung zu sehen bekommen?

    Heyelmann: In deutscher Erstausstrahlung zeigt der Sender preisgekrönte Serien wie 30 Rock (zwei Emmys, zwei Golden Globes) und Friday Night Lights (ein Emmy).Hinzu kommen Pay-TV-Premieren wie Monk, King of Queens, Smallville, Gilmore Girls und Psych. Weitere Top-Serien sowohl als Deutschland- als auch als Pay-TV-Premiere werden im Herbst bekannt gegeben.

    Digitalmagazin: Eine signifikante Verbreitung via Kabel und Sat sei garantiert, hat Ihr Unternehmen erklärt. Was heißt das konkret?

    Heyelmann: Das heißt, dass wir bereits jetzt Verträge mit Betreibern von Satelliten- und Kabelplattformen abgeschlossen haben. Weitere Details werden wir in einigen Monaten verkünden.

    Digitalmagazin: Turner Broadcasting ist an Premiere Star mit 8,5 Prozent beteiligt. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Premiere Star-Abonnenten ab Januar 2009 „TNT Serie“ empfangen können?

    Heyelmann: Für TNT Serie ebenso wie für unsere anderen Sender fahren wir eine Multiplattformstrategie und sprechen mit allen Plattformbetreibern. Zu Wahrscheinlichkeiten über welchen Anbieter wir empfangbar sein werden möchten wir im Moment keine Aussage machen.

    Digitalmagazin: „Wir wollen der beste Seriensender im Pay-TV werden“, sagen Sie. Wie ist das zu schaffen - angesichts starker Konkurrenz durch den jüngst gestarteten Seriensender „Fox Channel“?

    Heyelmann: TNT Serie wird ein breites Angebot an Serienhighlights ausstrahlen, von dem wir auf Grund der ausgewogenen Mischung an bekannten und beliebten sowie neuen Serien überzeugt sind, dass es beim Zuschauer gut ankommt. Wir werden dem Zuschauer Abwechslung mit einer sehr geringen Wiederholungsrate einzelner Episoden bieten. Unser erfahrenes Programmteam in München wird für eine konsequente Programmplanung mit verlässlichen Sendeplätzen sorgen. Außerdem strahlen wir im 16:9 Format auf deutsch und im Originalton aus.

    Digitalmagazin: „TNT Serie“ ist nach „Boomerang“, „Cartoon Network“ und „Turner Classic Movies“ der vierte Pay-TV-Sender aus Ihrem Hause. Inwiefern planen Sie mittelfristig weitere Sender, möglicherweise auch im hochauflösenden Format HDTV?

    Heyelmann: Alle Turner Sender im deutschen Markt sind global erfolgreiche Sendermarken. Wir beobachten und evaluieren regelmäßig den internationalen Markt, internationale Entwicklungen und daraus resultierende Möglichkeiten für uns. Im Moment konzentrieren wir uns jedoch auf den Start von TNT Serie im Januar. Was HDTV anbelangt, so bietet die Technologie interessanten Mehrwert für den Fernsehzuschauer, jedoch ist einer Verbreitung sehr teuer und die Abonnentenzahlen noch klein. Kurzfristig hat das Thema für uns in Deutschland keine Priorität, mittelfristig ist aber vorstellbar, dass es an Relevanz gewinnt.

    Digitalmagazin: Herr Heyelmann, vielen Dank für das Gespräch.

    Quelle: infosat
     
    #1

Diese Seite empfehlen