1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Update-Runde bei Premiere-Verschlüsselungswechsel - Philips-Boxen

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von perty, 26. August 2008.

  1. perty
    Offline

    perty Meister

    Registriert:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Allrounder
    Ort:
    oben bei Mutti
    Premiere setzt Videoguard-Update fort


    (ar) Die Bezahlplattform Premiere setzt die Umstellung seines Verschlüsselungssystems mit weiteren Software-Aktualisierungen für zertifizierte Settop-Boxen fort.

    Ab sofort steht neue Software für die zertifizierten Receiver Philips DSR 2010 und DSR 2011 aus der "Interaktiv"-Reihe zur Verfügung, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die neue Version 62 stellt die Kompatibilität mit künftig eingesetzten Smartcards für das Verschlüsselungssystem NDS Videoguard her. Zuvor waren bereits Videoguard-Upgrades für Philips DIS2221 und Thomson DSI12PRE, Humax PR-HD1000, PR-Fox und NA-Fox sowie das Modell PDR-9700 verbreitet worden.

    Premiere setzt auf zwei Systeme parallel - Nagra3 und Videoguard

    Die Aktualisierung erfolgt automatisch über das Satellitensignal und kann nicht abgebrochen werden. Wie Premiere betonte, sollten die Geräte rechtzeitig vor Beginn der Wunschsendung eingeschaltet werden, um sicherzustellen, dass der etwa 30-minütige Prozess rechtzeitig abgeschlossen wird. Nach der Installation wird eine Hotline-Nummer auf dem Bildschirm angezeigt, über die der Kunde seine neue Smartcard anfordern kann. Bis zum Erhalt werden die abonnierten Kanäle über die Geräte-Software automatisch freigeschaltet.

    Premiere verbreitet sein Programm parallel in Nagravision-3-Verschlüsselung. Zuschauer, die für den Empfang einen alternativen Receiver mit Common-Interface-Einschub nutzen, sollten die Premiere-Hotline nicht anrufen. Sie erhalten dann automatisch eine Nagravision-3-Smartcard, die nach derzeitigem Stand auch mit Alphacrypt-Modulen funktioniert (SAT+KABEL berichtete). Die Premiere-AGBs untersagen offiziell den Einsatz nicht-zertifizierter Empfangsgeräte.

    @uelle: SK
     
    #1

Diese Seite empfehlen