1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Neue iMacs mit "Assembled in USA"-Beschriftung

Dieses Thema im Forum "Mac News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 3. Dezember 2012.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    In Amerika sind mehrere neue iMacs aufgetaucht, die auf der Rückseite die Bezeichnung "Assembled in USA" tragen. Dabei handelt es sich um das von iFixIt auseinandergenommene 21,5-Zoll-Modell und die Maschine eines Lesers des Magazines Fortune. Auch im Apple-Forum berichten Kunden von der Beschriftung. Interessant daran ist vor allem, dass Apple seine Rechner üblicherweise in China endfertigen lässt. Eine Fabrikation in den USA gibt es seit Jahren nicht mehr.

    Den Anhang 65563 betrachten

    Allerdings wurden in der Vergangenheit in Irland und offenbar auch in den USA sogenannte CTO-Montagen vorgenommen, die sich von den Standardmodellen unterscheiden. Dabei werden etwa zusätzlicher RAM oder eine größere Festplatte nachgerüstet. Ob dies wiederum ein "Assembled in..." rechtfertigt, ist jedoch unklar. Zudem sind die Geräte, die bei iFixIt sowie bei dem Fortune-Leser aufschlugen, beides Standardkonfigurationen. Außerdem verbietet die US-Handelsaufsicht eigentlich, Geräte als "Assembled in USA" zu bezeichnen, die in dem Land nur zusammengeschraubt wurden. Von Apple gab es zu der Entdeckung bislang keine Stellungnahme.

    Quelle: Mac&i
     
    #1

Diese Seite empfehlen