1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Hinweise auf iPad 3 mit Retina-Display

Dieses Thema im Forum "Apple News und Gerüchte" wurde erstellt von **BadBoy**, 16. Juni 2011.

  1. **BadBoy**
    Offline

    **BadBoy** Spezialist

    Registriert:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    bei meiner kleinen Familie
    Die Gerüchte über ein iPad mit Retina-Display sind alt, erhalten jetzt aber neue Nahrung. In der Entwicklungsumgebung (SDK) der gerade veröffentlichten Systemversion iOS 5 wurden Hinweise auf ein Gerät mit einer Display-Auflösung von 1536x2048 Pixel entdeckt - viermal so scharf wie bei iPad 1 und 2.

    [​IMG]

    In iOS 5 steht es schwarz auf weiß geschrieben: 1536x2048 Pixel - ist damit die Display-Auflösung des iPad 3 gemeint?

    Das IT-Blog techunwrapped.com hat Grafiken im Twitter-Framework von iOS 5 entdeckt, die 1536x2048 Pixel groß sind. iPad und iPad 2 stellen aber nur 768x1024 Pixel dar. Sinnvoll sind solche Abbildungen nur auf einem Tablet mit einer entsprechenden Display-Auflösung - dem iPad 3? Die dritte Tablet-Generation von Apple hätte dann endlich die hohe Auflösung, die viele schon auf dem iPad 2 erwartet hatten. Der Hersteller hatte damals darauf verzichtet, weil die Serienproduktion noch zu teuer war, so die Meinung vieler Analysten. Doch mittlerweile sind die hochauflösenden Displays bezahlbar geworden.
    An der Größe des Bildschirms dürfte Apple trotz Vervierfachung der Pixelzahl nicht rütteln. Das Blog macrumors.com glaubt vielmehr, dass das Unternehmen bei seinen Tablets die gleiche Produktstrategie anwendet wie bei seinen Telefonen. Das Display des iPhone 4 ist genauso hoch und breit wie bei iPhone 3GS & Co., aber die Bildpunkte wurden in beide Richtungen verdoppelt: von 480x320 auf 960x640 Pixel. Die vielen Pixel auf engstem Raum garantieren eine gestochen scharfe Darstellung und verhalfen Apple bei der Produktvorstellung im Juni 2010 zu einem verkaufsfördernden Marketingbegriff: Retina-Display. Dabei ist die Pixeldichte so hoch, dass die einzelnen Bildpunkte aus einer Entfernung von 25 bis 30 Zentimetern mit dem menschlichen Auge nicht mehr auseinanderzuhalten sind.
    Ist jetzt das iPad 3 mit Retina-Display in Sichtweite? Dass Apple bei der kommenden iPad-Generation an der Pixelschraube drehen muss, darüber sind sich Fans und Fachwelt einig. Und eine Verdoppelung der Pixel in beide Richtungen liegt nahe, denn nur so können die bereits erhältlichen Apps trotz veränderter Auflösung weiter genutzt werden. Die Darstellung wird einfach hochskaliert, was ohne größeren Aufwand für Apple und die Entwickler möglich ist.

    Weil die Bilder mit der verräterischen Auflösung nur im Twitter-Framework zu finden sind, also in einem ganz neuen Bereich des iOS-Systems, glaubt Techunwrapped, dass das iPad 3 zusammen mit iOS 5 im Herbst veröffentlicht wird. In diesem Zeitraum soll auch das iPhone 5 auf den Markt kommen, so die jüngsten Gerüchte. Ob sie stimmen, wird man bald sehen.
     
    #1
    chris gefällt das.

Diese Seite empfehlen