1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem netzwerk mount will einfach nicht.

Dieses Thema im Forum "Keywelt Image" wurde erstellt von fishxz, 10. April 2012.

  1. fishxz
    Offline

    fishxz Newbie

    Registriert:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    seit geschlagenen 2 tage versuche ich mit dem keywelt image ein netzwerklaufwerk zu mounten, was einfach nicht funktionieren will. unter ubuntu geht es auf anhieb.

    type: cifs
    ip: ip des rechners von dem ich mounten will
    dir: verzeichnis eben, welches freigebenen is
    local dir: /mnt/records

    wenn ich in "/" mounte lokal, wird zwar angezeigt dass es gemountet wurde, was aber nicht stimmt.
    ich bin mittlerweile völlig ratlos wieso sich die dbox so quer stellt das laufwerk zu mounten, wenn es unter ubuntu problemlos funktioniert.

    mfg
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Skyrider79
    Offline

    Skyrider79 Power Elite User

    Registriert:
    28. September 2011
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    881
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Instandhaltungselektroniker
    Ort:
    Franken
    habe das eben versucht ebenfalls mit aktuellem Keywelt Image - hat gleich geklappt. (Ordner share heisst der freigebene Ordner)
    Typ: CIFS
    Server IP: 192.168.1.1
    Verzeichnis/Freigabe: share
    lokales Verzeichnis: /mnt/record
    mount optionen nicht verändert (ro,soft,udp)

    dann noch wichtig Benutzername und Passwort !
    Der Windows Benutzer muss ein passwort vergeben haben sonst geht es nicht..!
     
    #2
    Daddy2002 gefällt das.
  4. fishxz
    Offline

    fishxz Newbie

    Registriert:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das laufwerk ist auf einem linuxsystem und braucht kein user/pw.

    edit:
    per telnet:
    /tmp # mount -t cifs //192.168.0.12/Video /mnt/record/
    mount: mounting //192.168.0.12/Video on /mnt/record/ failed: Invalid argument

    achso du meinst ich muss genrell ein user und pw vergeben, damit es geht? kann ich leider nicht machen :(

    unter win mit user und pw geht es, aber angeblich hat er nun keine rechte zu schreiben. gegeben habe ich sie ihm aber....
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2012
    #3
  5. Skyrider79
    Offline

    Skyrider79 Power Elite User

    Registriert:
    28. September 2011
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    881
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Instandhaltungselektroniker
    Ort:
    Franken
    wieso mountest du denn per CIFS wenn es ein Linux System ist?
    So was macht man dann doch eher per NFS - da wird dann auch kein user/pass gebraucht...
    wenn du schreibrechte haben willst unter Windows musst du die mountoption von "ro", nach "rw" ändern.
    sonst wird eben nur mit leserechten gemountet.
     
    #4
  6. fishxz
    Offline

    fishxz Newbie

    Registriert:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    weil nfs nicht funktioniert? wie is der richtige pfad? brauch ich den absoluten pfad (bei nfs)?

    rw will auch nicht so wirklich. er legt 2 dateien in dem order an, sagt aber dass er nicht schreiben kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2012
    #5
  7. Skyrider79
    Offline

    Skyrider79 Power Elite User

    Registriert:
    28. September 2011
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    881
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Instandhaltungselektroniker
    Ort:
    Franken
    bei nfs brauchst du den ganzen pfad glaub ich. (freigabe mit exportfs testen auf dem Server System)...
    Hab bei mir ein NAS und auch die Dreamboxen per NFS verbunden. Da erledigt das der automounter.
    Habe mein Verzeichniss eben mal mit rw gemountet und eine Aufnahme auf das CIFS Verzeichnis Windows funktioniert.
    Rein von der Performance darf es aber wohl keiner Sender mit allzu hoher Bitrate sein....
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2012
    #6
    fishxz gefällt das.
  8. fishxz
    Offline

    fishxz Newbie

    Registriert:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nach restart der dbox funktioniert es nun. ich sag mal 1000 dank. hast mir sehr geholfen :)
    eine kleinigkeit wäre noch. wie mounte ich ordner mit leertasten drin?
     
    #7
  9. Skyrider79
    Offline

    Skyrider79 Power Elite User

    Registriert:
    28. September 2011
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    881
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Instandhaltungselektroniker
    Ort:
    Franken
    Na das ist doch schon mal was :)....
    Und wenn die Medlung kommt "Daten konnten nicht schnell genug geschrieben werden" dann hatte der Sender eine zu hohe Bitrate für das 10Mbit/HalfDuplex Netzwerk der Dbox. Bei NFS mit 32k mountgrössen - da geht noch etwas mehr. Aber genau aus diesem Grund (Netwerk) musste nun mitterweile auch meine Schlafzimmer Dbox einer Dreambox weichen...
     
    #8
  10. fishxz
    Offline

    fishxz Newbie

    Registriert:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    muss ich mal schauen wie sich das verhält :) kannst du mir vielleicht noch sagen wie es mit ordner ist, die leerzeichen enthalten? scheint er iwie nicht zu mögen.
     
    #9
  11. Skyrider79
    Offline

    Skyrider79 Power Elite User

    Registriert:
    28. September 2011
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    881
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Instandhaltungselektroniker
    Ort:
    Franken
    glaube bei neutrino darf der freigabename keine leerzeichen enthalten.
    Aber unter Windows könntest du ja einen anderen Freigabename vergeben als der Ordner selbst heisst ohne Leerzeichen...
    Dann musst du nicht den ganzen Ordner umtaufen :D
     
    #10

Diese Seite empfehlen