1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NASCAR Sprint Cup Series 2010 auf servus tv

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von stani2017, 11. April 2010.

  1. stani2017
    Offline

    stani2017 Freak

    Registriert:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Conrad Electronic
    Ort:
    Österreich
    Das US-Motorsport-Highlight exklusiv auf ServusTV
    43 draufgängerische Piloten, die in ihren 850-PS-Boliden mit ohrenbetäubendem Sound bis zu viereinhalb Stunden gegen den Uhrzeigersinn im Oval fahren, und nahezu die gesamte Renndistanz mit voll durchgetretenem Gaspedal: So lauten - stark vereinfacht - die Eckdaten der NASCAR-Serie, die das US-amerikanische Motorsport-Phänomen aber bestenfalls in Ansätzen beschreiben.

    Denn was vor über einem halben Jahrhundert mit einer Gruppe abenteuerlustiger Whiskey-Schmuggler begann, die sich mit ihren frisierten Autos regelmäßig wilde Verfolgungsjagden mit den „Cops“ lieferten, daraus ist inzwischen eines der größten Motorsport-Spektakel überhaupt entstanden, und ist heute nach der Formel 1 die zweitgrößte Motorsport-Serie weltweit.
    Was den besonderen Reiz der NASCAR (National Association for Stock Car Auto Racing) ausmacht, ist wohl am ehesten mit „ehrlichem“ Rennsport zu beschreiben - der technische Stand der Autos entspricht noch heute dem der 60er-Jahre: Hohes Gewicht (1.530 kg), 5,9-Liter-V8-Maschinen mit Vergaser und Viergang-Getriebe, Stahlbremsen sowie ein kompletter Verzicht auf Elektronik, Titan/Keramik oder weiteren Schnickschnack. Hinzu kommen eine einheitliche Gesamtlänge aller Fahrzeuge sowie identische Frontpartie und Heckabriss. Aerodynamische Tüfteleien, elektronische Fahrhilfen oder aus der Box ferngesteuerte Computer-Systeme sucht man hier vergeblich, stattdessen steht Racing pur im Mittelpunkt.

    Leistung und Top-Speed der Boliden, denen die Abstammung vom „Straßen-Pendant“ immer noch deutlich anzusehen ist, tut dieses „Oldschool-Reglement“ allerdings keinerlei Abbruch: Formel 1 und NASCAR liegen hier jeweils nahezu gleichauf (beide rund 900 PS und bis zu 340 km/h Spitze) - und beim schnellsten jemals gefahrenen Rundenschnitt ist die US-Serie (315 km/h) der F1 (249) sogar klar überlegen.

    Der NASCAR-Kalender umfasst 36 Rennen jährlich auf 22 verschiedenen Strecken (auf 14 Tracks wird pro Saison jeweils zwei Mal gefahren), und 20 der Kurse sind das, was der US-Amerikaner als „Speedway“ bezeichnet: Ovale in einer Länge zwischen einem und mehr als vier Kilometer Länge, und zudem mit stark unterschiedlicher Überhöhung der Kurven (zwischen zwölf und 36 Grad). Wer dabei aber auf den ersten Blick „nur“ zwei Geraden erkennt, die durch zwei lange Steilkurven verbunden sind, liegt daneben: Jeder Track besteht vielmehr aus vier Kurven, und keine davon ist identisch.

    Bis 2007 waren in der NASCAR ausschließlich US-Hersteller zugelassen (GM, Ford und Chrysler), doch inzwischen ist auch der japanische Auto-Multi Toyota vertreten. Nicht-amerikanische Piloten waren lange Zeit ebenfalls die Ausnahme - bis vor einigen Jahren plötzlich Namen wie Juan Pablo Montoya und Jacques Villeneuve auftauchten, und die ur-amerikanische Serie nicht zuletzt durch beide Ex-Formel-1-Zugpferde verstärkt in den Mittelpunkt des internationalen Motorsport-Interesses rückte.

    Alles zusammen ergibt einen ganz besonderen Cocktail, der die NASCAR in Sachen Motorsport weltweit einzigartig macht. Ab Montag, 12. April hat ServusTV das US-Spektakel jede Woche regelmäßig im Programm: Immer montags ab 23.00 Uhr präsentiert Moderatorin Maren Braun zusammen mit bekannten Experten die Highlights des jeweils aktuellen Saisonlaufs in einem einstündigen Magazin - kommentiert werden die Rennen von Walter Zipser.


    Die nächsten Sendezeiten im Überblick:

    Montag, 12. April, 23.00 Uhr
    7. Saisonlauf in Phoenix

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Montag, 19. April, 23.00 Uhr
    8. Saisonlauf in Texas

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Montag, 26. April, 23.00 Uhr
    9. Saisonlauf in Talladega

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Montag, 3. Mai, 23.00 Uhr
    10. Saisonlauf in Richmond

    Montag, 10. Mai, 23.00 Uhr
    11. Saisonlauf in Darlington

    Montag, 17. Mai, 23.00 Uhr
    12. Saisonlauf in Dover

    (Quelle:servustv.com)
     
    #1
    ETAT gefällt das.

Diese Seite empfehlen