1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NanoXX 9800HD: Hersteller legt mit hochauflösender Twin-Tuner-Box nach

Dieses Thema im Forum "Receiver - Neuheiten" wurde erstellt von Ranger79, 3. Februar 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    NanoXX 9800HD: Hersteller legt mit hochauflösender Twin-Tuner-Box nach
    NanoXX stellt seinen Testsiegern 9500HD und 9500HD-C einen hochauflösenden Twin-Receiver zur Seite: Den NanoXX 9800HD mit zwei Satelliten-Tunern. Dieser bietet Nach Herstellerangaben nicht nur die Qualität wie die seiner Brüder, sondern noch mehr Vorteile.

    "So ist es mit der neuen Box nun möglich, zeitgleich zwei Sendungen verschiedener Transponder aufzunehmen, während parallel dazu auf eine dritte Sendung umgeschaltet werden kann", erklärt Marcel Hofbauer, Geschäftsführer des Fachgroßhandels MatriXX Systems GmbH aus Liederbach am Taunus. "Die gerade angeschaute Sendung kann währenddessen über den Timeshift-Modus, also das so genannte zeitversetzte Fernsehen, sogar angehalten und auch wieder fortgesetzt werden, beispielsweise weil die Nachbarin an der Wohnungstür geklingelt hat. Damit leistet das Gerät praktisch drei Aufnahmen gleichzeitig", ergänzt der Unternehmens-Chef.

    Hofbauer weiter: "Der Nutzer kann aber auch zeitgleich zwei Sendungen verschiedener Transponder aufnehmen und parallel dazu einen Film von der Festplatte anschauen. Natürlich muss das Gerät für die eben beschriebenen Features mit zwei separaten Satelliten-Anschlüssen versorgt werden." Die digitalen Videoaufnahmen gelangen über die eingebaute USB-2.0-Schnittstelle mittels der integrierten PVR-Funktion auf das externe USB-Speichermedium oder umgekehrt von dort zur Set-Top-Box. "Und zwar sowohl SDTV als auch HDTV", erläutert Hofbauer und fügt hinzu: "Zusätzlich steht auch ein eSATA-Anschluss für die Verwendung weiterer externer Speichermedien zur Verfügung."

    "Außerdem haben wir noch zwei ganz besondere Features eingebaut", schwärmt der MatriXX-Chef und erklärt: "Stehen in einem Haushalt zwei NanoXX-HD-Receiver zur Verfügung, kann eine durch das beispielsweise im Wohnzimmer stehende Erstgerät aufgezeichnete Sendung am zweiten Gerät angeschaut werden, welches zum Beispiel im Schlafzimmer steht. Das geschieht per Videostreaming und ist wirklich kinderleicht zu handhaben."

    Zum zweiten können mit dem NanoXX 9800HD aufgenommene und auf einer externen Festplatte gespeicherte Sendungen ganz einfach per FTP (File Transfer Protokoll) auf einen handelsüblichen PC kopiert werden. "Umgekehrt können in die andere Richtung auch Filme, Fotos (JPEG) oder MP3-Dateien vom PC über das Netzwerk bequem auf die am NanoXX angeschlossene Festplatte übertragen werden", fügt Hofbauer hinzu. Für beide Features müssen alle Geräte, sowohl die Receiver als auch der PC, im Netzwerk miteinander verbunden sein.

    "Wie seine Geschwistermodelle bietet auch das neue NanoXX-Flaggschiff die Möglichkeit, mittels der eingebauten Netzwerk-Schnittstelle Software-Upgrades über das Internet und Datentransfers über das heimische Netzwerk auf die angeschlossene Festplatte durchzuführen“, erklärt Hofbauer weiter. Dabei kann das Gerät mit einem handelsüblichen Netzwerkkabel an einen DSL-Router angeschlossen werden. Dann bezieht die Box automatisch eine IP-Adresse und kommuniziert auf diese Weise mit anderen Netzwerkkomponenten“, erklärt Hofbauer und ergänzt: „Der Receiver verbindet sich dann bei Bedarf mit dem Internet, um neuere Software-Versionen abzurufen. Das Aufladen der Software ist aber auch kinderleicht über ein USB-Speichermedium möglich."

    Für die verlustfreie Bild-Übertragung hin zum Fernseher sorgt ein HDMI-Ausgang. "Und ein richtig guter Upscaler für die Darstellung bisher üblicher SD-Programme in bestechend scharfer HD-Qualität ist ebenfalls mit an Bord", hebt der MatriXX-Chef hervor. Außerdem punktet der neue NanoXX 9800 HD mit einem optischen sowie einem koaxialen Audioausgang. Auch ein analoger Audioausgang ist vorhanden. Zwei Scart-Anschlüsse, eine S-Video-Schnittstelle sowie ein YPbPr-Ausgang für den Anschluss beispielsweise an einen Beamer runden das Bild ab.

    Der NanoXX 9800HD bietet ferner weitere nützliche Ausstattungsmerkmale, so zum Beispiel die Wiedergabe von MP3-, JPG-, AVI(XVID)-Dateien. Das neue Premium-Modell aus dem Hause NanoXX ist mit zwei CI-Slots ausgestattet und verfügt über einen Kartenleser für die Verschlüsselungssysteme Conax, X-Crypt, DG-Crypt, Firecrypt und Crypton. Der silberfarbene HD-Receiver wartet mit 10.000 Programmspeicherplätzen für Fernseh- und Radiosender sowie weiteren nützlichen Details auf. Zu einem Preis von 499 Euro (UVP) ist der NanoXX 9800HD im Fachhandel zu erwerben.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Di, 03. Feb 2009
     
    #1
    Nobody1971 und amilo2 gefällt das.

Diese Seite empfehlen