1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nächster Hammer? FC Bayern auch an Draxler interessiert!

Dieses Thema im Forum "1. Bundesliga" wurde erstellt von DocKugelfisch, 23. April 2013.

  1. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    [h=3]Der FC Bayern soll neben Mario Götze auch an Julian Draxler von Schalke 04 interessiert sein. Der 20-Jährige schaffte in dieser Bundesligasaison den Durchbruch und etablierte sich zum Stammspieler auf Schalke.[/h]
    Nächstes deutsches Talent im Visier der Bayern: Während der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bereits feststehen soll, gibt es nach Medienberichten einen weiteren Jungstar aus dem Ruhrgebiet, den der Rekordmeister auf dem Zettel hat: Julian Draxler vom FC Schalke 04 könnte der nächste Transfer sein.

    Wie "Sport1" berichtet, soll das Schalker Talent auf der Wunschliste der Bayern stehen. Neben Götze wäre Draxler ein weiterer deutscher Jungstar.
    Draxler zuletzt mehrfach betont, dass er von einem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Vor allem Real Madrid habe es ihm angetan.

    [h=2]Draxler: Schalkes Gesicht der Zukunft[/h]Schalke-Manager Horst Heldt hatte sich kürzlich vielsagend geäußert. Auf die Anregung von Uli Hoeneß, ein Duopol von Bayern und Dortmund in der Bundesliga zu verhindern, antwortete er: "Wenn sie dann in Zukunft unsere Talente in Ruhe lassen, dann habe ich nichts dagegen."
    Der 20-jährige Draxler hat in seiner Karriere bisher 72 Spiele für Schalke 04 absolviert und wurde in dieser Saison zum Stammspieler. Im Mai 2012 feierte er sein Länderspieldebüt.
    Gemeinsam mit Kapitän Benedikt Höwedes soll Draxler in den nächsten Jahren zum Gesicht von Schalke 04 aufgebaut werden. So zumindest der Plan der Königsblauen.

    spox.com
     
    #1
    Borko23 und DennisausHalle gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    Schalkes Draxler könnte Götze nach München folgen

    Sportvorstand Matthias Sammer will so viele deutsche Ausnahmespieler wie möglich beim FC Bayern München haben. Doch das birgt Tücken. Wo sollen die Stars bloß alle spielen?

    Mario Götze könnte nur der Anfang gewesen sein: Auch Julian Draxler hat die Verantwortlichen des FC Bayern mit seinen Leistungen besonders in dieser Saison überzeugt. Der Rekordmeister ist interessiert an dem Jungstar des FC Schalke 04. Sportvorstand Matthias Sammer will so viele deutsche Ausnahmespieler wie möglich im Klub haben. Doch natürlich weiß auch er: Wir dürfen es im Mittelfeld nicht übertreiben.
    Schon jetzt fragen sich viele, wo all die Stars spielen sollen. Ein Blick auf das Mittelfeld der Münchner: Javi Martinez, Bastian Schweinsteiger, Luiz Gustavo, Arjen Robben, Thomas Müller, Xherdan Shaqiri, Franck Ribéry, Toni Kroos – und nun also auch Mario Götze. Die Talente Emre Can und Pierre-Emile Hojbjerg sind hier erst gar nicht mitgezählt, Anatoli Timoschtschuk wird den Verein im Sommer aller Voraussicht nach verlassen.
    Die Lieblingsposition Götzes ist die zentral im offensiven Mittelfeld. Damit ist der 20-Jährige unmittelbarer Konkurrent des derzeit verletzten Kroos.
    Ziel der Bayern ist es, jede Position doppelt besetzt zu haben. Alternativen sollen künftig keine Spieler à la Ivica Olic mehr sein, wie es in der vergangenen Saison der Fall war. Auch soll kein weiterer Spieler der Kategorie Rafinha oder Timoschtschuk kommen. Sie sind solide, aber nicht spitze. Künftig soll alles top sein.

    [h=2]Götze ist in der Offensive höchst variabel[/h]Götzes großer Vorteil ist, dass er in der Offensive nahezu jeden Part übernehmen kann: zentral, rechts, links, und als sogenannter "falscher Neuner", als hängenden Spitze. Auch Shaqiri ist variabel. Das macht die Bayern noch schwerer auszurechnen.
    Einige Experten glauben, dass Kroos es unter dem neuen Trainer Pep Guardiola zum Weltstar schaffen kann. Andere glauben nach dem Götze-Transfer, dass der Nationalspieler es schwerer als unter Förderer Jupp Heynckes haben wird. Auch Arjen Robben steht jetzt noch mehr unter Beobachtung, in den vergangenen zwei Jahren hat sich sein Status nicht verbessert.
    Das Bayern-Mittelfeld der Zukunft könnte zum Beispiel folgendes sein: rechts Müller, zentral Götze, links Ribéry – Weltklasse.
    [h=2]Guardiola muss den Kader bei Laune halten[/h]In einem solchen Aufgebot alle Spieler bei Laune zu halten, zu moderieren, ist eine große Herausforderung. Heynckes hat diese in dieser Saison bislang hervorragend gelöst. Mit Götze ist es für Guardiola in dieser Hinsicht noch schwerer. Vor allem aber bedeutet es für den Spanier eines: Er hat einen jungen Topspieler dazubekommen, der noch längst nicht am Ende seiner Entwicklung ist.
    Der FC Bayern hat keine Angst vor noch größerem Konkurrenzkampf in den eigenen Reihen. Im Gegenteil: Er fühlt sich durch die bisherigen Erfolge in dieser Saison bestätigt in seiner Strategie, "zu viele" Spieler zu haben.
    Der Klub will die Nummer eins in Europa werden. Der Götze-Transfer ist der nächste Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel.

    welt.de
     
    #2
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen