1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Murdoch weitet Macht aus, Pw Aktie ist gestiegen

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von perty, 12. September 2008.

  1. perty
    Offline

    perty Meister

    Registriert:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Allrounder
    Ort:
    oben bei Mutti
    Mark Williams vom Investor News Corp. ist neuer Vorstandsvorsitzender der Pay-TV-Plattform Premiere (Quelle: Premiere)
    (dpa/ar) Die Deutsche Bank hat die Aktien der Pay-TV-Plattform Premiere nach dem Wechsel an der Unternehmensspitze von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 12 auf 16 Euro erhöht.

    Der Austausch des Premiere-Chefs Michael Börnicke durch einen Vertreter des US-Großaktionärs News Corp., Mark Williams, erhöhe die Chance auf eine Trendwende in der finanziellen Entwicklung des Bezahlfernsehsenders, schrieb Analyst Paul Reynolds in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Die Benennung des neuen Vorstandschefs sei eine wichtige Entwicklung für den Sender. Sie steigere die Chancen für weitere Investitionen von News Corp. in Premiere.

    Man habe lange argumentiert, dass die News Corp. eines Tages für Premiere bieten könnte, hieß es weiter. Wenn die Amerikaner ihren eigenen Mann in der Verantwortung für den Bezahlfernsehsender hätten, könnten sie dessen Bücher weiter prüfen, die operative Entwicklung vorantreiben und, was vielleicht am wichtigsten sei, das Gebot von Premiere für die Fernsehrechte der Fußball-Bundesliga kontrollieren. Eine Übernahme von Premiere würde nach Einschätzung von Reynolds auf keinen Widerstand der europäischen Wettbewerbsbehörden stoßen, da diese bereits eine Beteiligung von 25 Prozent erlaubt hätten.

    Analyst: Komplettübernahme von News Corp. am Horizont

    Branchenbeobachter hatten unterdessen am Mittwochabend nach Bekanntgeben der Personalie spekuliert, der Wechsel von Williams an die Unternehmensspitze sei möglicherweise nur von befristeter Dauer (SAT+KABEL berichtete). Premiere hat sich bislang nicht zu der Frage geäußert, ob mittelfristig ein anderer Manager die Leitung des Bezahlsenders übernehmen soll.

    @uelle: SK
     
    #1

Diese Seite empfehlen