1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Modeleisenbahn - Elektronik

Dieses Thema im Forum "Heimwerken" wurde erstellt von KHGrigo, 18. November 2009.

  1. KHGrigo
    Offline

    KHGrigo Meister

    Registriert:
    1. November 2008
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Elektroinstallateur, FLK
    Ort:
    Münsterland
    Hallo

    Ich weiß nicht ob ich hier im richtigen Bereich oder gar Board bin, aber Fragen kost ja nix. Vielleicht ist ja der eine oder andere Elektroniker unter euch.

    Wie jedes Jahr vor Weihnachten soll mal wieder die Modeleisenbahn von meinem Sohn aufgebaut werden.

    Nun habe ich hier einen Wechselblinker der normal mit einer Gleichspannung von 6 - 12 V betrieben werden soll. Funktioniert auch mit einer 9 V Blockbatterie einwandfrei.

    hier mal ein Schaltplan von dem Teil:

    [​IMG]

    Lässt sich das Teil mit einigen kleinen Bauteilen so umbauen oder ergänzen das ich es mit 16 - 20 V Wechselstrom betreiben kann?
    Die Wechselspannung habe ich ja durch den Eisenbahntrafo und ich könnte mir dan die Batterie sparen.

    Wäre schön wenn jemand eine günstige und einfache Lösung hätte.

    Gruss
    KHGrigo
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Nasher
    Offline

    Nasher Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    12. März 2008
    Beiträge:
    14.426
    Zustimmungen:
    17.050
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Rhein Energie S
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    ich hab dich mal verschoben :)
     
    #2
  4. Holzwurm0101
    Offline

    Holzwurm0101 MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    25. November 2007
    Beiträge:
    7.178
    Zustimmungen:
    3.073
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    GROSSMEISTER
    Ort:
    im Norden
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Nein geht nicht....und mit Wechselstrom schon mal garnicht...
    ich denke mal du hast noch einen Uralttrafo von Marklin..... Ansonsten ein einfaches normales Netzteil nehmen welches regelbar ist....
    Guckst du bei Conrad Electronik z Beispiel
     
    #3
    KHGrigo gefällt das.
  5. localhosthack0r
    Offline

    localhosthack0r Ist oft hier

    Registriert:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Nunja,.... man könnte dahin wo jetzt die Batterie sitzt eine Gleichrichterschaltung und einen Spannungsregler basteln,...
     
    #4
  6. KHGrigo
    Offline

    KHGrigo Meister

    Registriert:
    1. November 2008
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Elektroinstallateur, FLK
    Ort:
    Münsterland
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik


    @ Nasher

    Danke fürs verschieben

    @ Holzwurm0101

    Schade hatte eigentlich dasdas mit nem kleinen Gleichrichter und ein paar Widerstände oder so machbar wäre.
    An einen 2. Trafo habe ich auch schon gedacht, möchte aber nicht mit 2 verschiedenen Spannungsarten auf der Anlage hantieren, da sie schon etwas grösser ist und schnell was verwechsel werden kann.
    Dann muss ahlt wieder die Batterie herhalten.

    Danke
     
    #5
  7. KHGrigo
    Offline

    KHGrigo Meister

    Registriert:
    1. November 2008
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Elektroinstallateur, FLK
    Ort:
    Münsterland
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Ja, so hatte ich mir das gedacht.

    Aber wie und womit?
     
    #6
  8. localhosthack0r
    Offline

    localhosthack0r Ist oft hier

    Registriert:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Aus 4 Dioden (z.B. 1N4001 oder sowas ähnliches) nen Brückengleichrichter bauen (siehe Wikipedia Brückengleichrichter).
    Dahinter dann einen Spannunsregler, z.B. L78M09.
     
    #7
    KHGrigo gefällt das.
  9. KHGrigo
    Offline

    KHGrigo Meister

    Registriert:
    1. November 2008
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Elektroinstallateur, FLK
    Ort:
    Münsterland
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Brückengleichrichter :JC_hmmm: das bekomme ich wohl hin.

    Aber Spannungsregler?

    Kann man nicht einfach einen Widerstand in Reihe schalten der die überflüssige Spannung einfach " verbrennt "?
    Ähnlich wie bei einer LED der Vorwiderstand?
     
    #8
  10. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Schau mal hier da kannst du ein wenig:read:<

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    >
     
    #9
    KHGrigo gefällt das.
  11. KHGrigo
    Offline

    KHGrigo Meister

    Registriert:
    1. November 2008
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Elektroinstallateur, FLK
    Ort:
    Münsterland
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Danke. Genau das habe ich gesucht. Das verstehe sogar ich. Und wenn's dann trotzdem nicht funktioniert.....kost ja auch nicht die Welt.
     
    #10
  12. Bo-Tuning
    Offline

    Bo-Tuning Newbie

    Registriert:
    1. November 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Da soll einer durchsteigen<!!
     
    #11
  13. Papa_Schlumpf
    Offline

    Papa_Schlumpf Ist oft hier

    Registriert:
    19. Oktober 2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    136
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Schlumpfhausen
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Hilfreiche Tips und Infos unter folgenden Link


    h**p://www.lkw-modellbau-berlin.de/tipps/stromversorgung.html
     
    #12
    KHGrigo gefällt das.
  14. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.281
    Zustimmungen:
    9.395
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    du brauchst umbedingt ein gleichrichter , ein condesator und ein spanungs regler 9V

    es gibts auch schon komplet aufgebaute schaltungen die aus 20V wehsel strom 9V gleich strom machen .

    zb. das hier bei conrad . Artikel-Nr.: 198226 - 62

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2009
    #13
    chopp und KHGrigo gefällt das.
  15. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Was ist dir den nicht klar ? :wacko1:
    Bei Problemen kannste dich ja mal melden. :emoticon-0150-hands
    Das gilt auch für jeden anderen mit Verständnissproblemen bei Elektronikhalbleitern .

    Die einfachste Sache wäre mit einer Diode, ein Vorwiederstand und einer Z-Diode. Kostet ab 0,50 € :read:
    Die bessere Wahl ist allerdings ein Brückengleichrichter ( oder 4 Dioden ) ein Spannungsregler 7809, ein Kondensator mit 330n zwischen Eingang und Masse und ein Kondensator 300n am Ausgang zur Masse. :dfingers:
    Wurde aber auch schon beschrieben und kostet weniger als 1 - 2 €.
     
    #14
  16. Droper
    Offline

    Droper Hacker

    Registriert:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Modeleisenbahn - Elektronik

    Hallo
    Wollte nur sagen wenn es probleme gibt, würde ich dir auch so eine schaltung für ein paar euro aufbauen ;)

    Gruß Droper
     
    #15

Diese Seite empfehlen