1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelöst minidlna auf Debian Wheezy

Dieses Thema im Forum "Debian" wurde erstellt von Cilow, 29. Juni 2013.

  1. Cilow
    Offline

    Cilow Meister

    Registriert:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Homeland
    Hallo Leute.
    Ich hab da ein Problem mit meinem minidlna auf meinem Igel mit Debian Wheezy.
    'derdigge' hat schon einiges ausprobiert, aber dennoch sind wir leider nicht zum gewünschten Erfolg gekommen.

    Das Problem momentan ist, dass mein TV (Panasonic VT30 Modell) zwar den Server findet und auch die Ordner werden angezeigt (dauert neuerdings etwas länger, aber geht recht zügig), allerdings werden keine neu hinzugefügten Files erkannt.

    Ich hab schon im Netz gesucht, und folgendes ausprobiert.
    - minidlna restartet
    - minidlna -R
    - Database erneuert

    Hat alles nix geholfen.
    Wenn ich übers Netzwerk via dlna auf den Igel zugreife kommt sofort das Webif im Browser. Die Anzahl der Files ändert sich nicht.

    Hat jemand noch eine Idee?

    Zudem hab ich auch das Problem, dass mein TV die Files nicht sauber abspielt. Teilweise braucht der schon gefühlte 5min bis zum Start, und dann laggen die wie verrückt.
    Mein TV ist über dem beigelegten Wlan Stick verbunden. Vorher (bevor 'derdigge' sich der Sache angenommen hatte) lief das 1A: Der Server wurde gefunden, die Ordner wurden blitzschnell angezeigt und es gab absolut kein laggen beim abspielen der Files (1080p,720p und diverse Avi's). Weiß jetzt nicht ob das evtl. ein Problem sein könnte, aber vorher lief Debian 6.0.0 drauf (komm grad nicht auf den Namen), nun ist es 7.0.0, also Wheezy.

    Über Infos, Ratschläge und Tips würde ich mich freuen.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. derdigge
    Offline

    derdigge Super Elite User Supporter

    Registriert:
    2. September 2012
    Beiträge:
    2.560
    Zustimmungen:
    941
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Florist
    AW: minidlna auf Debian Wheezy

    Interessanter Fakt..
    Es laggt erst seit dem Update auf Weezy?
     
    #2
  4. Cilow
    Offline

    Cilow Meister

    Registriert:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Homeland
    Jein, ich hab das mit Weezy nicht direkt verglichen. Es könnte halt daran liegen. Ich weiß, dass das vorher 1A lief, dass es am Weezy liegt könnte eine mögliche Ursache sein, sowie auch evtl. daran, dass die HDD vorher im NTFS Format war. Weißt wie ich mein?
    Meine DM800 lief auch ohne Probleme, neuerdings lagged das Bild nach einer gewissen Zeit, und dieser ist über DLAN angeschlossen. Andere Files (720p; Serien) laufen dagegen einwandfrei. Könnte ja nun auch an der Datei liegen (1080p inkl. AC3/DTS vs. 720p inkl. AC3; höhere Bitrate vs niedrigere Bitrate). Alles sehr strange :-/

    So, nun habe ich es geschafft ein Teil meiner Probleme zu lösen.
    Das laggen am TV (via minidlna) lag tatsächlich am (beschissenen) Wlan Stick vom TV. Ich hatte mein TV zum testen über DLAN verbunden, und schau an... kein ruckeln, nix!
    Da ich noch einen Access Pointer (Sitecom N300) über hatte und den komplett neu eingerichtet habe, wollte ich das damit auch testen. Gesagt, getan. TV mit Netzwerkkabel am AP ran, AP via WLAN mit meinem Router verbunden.

    Der Server wird sofort angezeigt, genau so schnell werden auch die Unterordner angezeigt (vorher waren immer minimale Sekunden dazwischen, wenn man von Ordner zu Ordner switched), und das beste: Ein Kurztest hatte gezeigt, dass die Files sofort abgespielt werden und das ohne ein einziges zucken.
    Ich werde die Tage jetzt mal einen längeren Test machen bzw. einen Film länger laufen lassen, um zu sehen ob später evtl. noch ruckler kommen.
    Diese Problem habe ich nämlich teilweise mit meiner DM800se, wenn ich einen Film geguckt habe. Manchmal ruckelt es nach 2min, manchmal nach 30min.
    Wenn es anfängt zu rucklen drück ich kurz die Pause Taste, warte 2min und lass den Film dann weiter laufen geht der Film ganz normal weiter... bis es wieder anfängt zu zucken. Diese Phänomen kann ich mir noch nicht ganz erklären. Ich vermute dass die Datenübertrageung nicht ganz mitkommt, oder sowas in der Art?

    Jetzt muss ich nur noch gucken, dass minidlna die neueren Files immer aktualisiert, dann wärs perfekt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Juli 2013
    #3

Diese Seite empfehlen