1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mindeststrafen für kriminelle Hacker

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von josef.13, 5. Juli 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.633
    Zustimmungen:
    15.223
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Richtlinie: EU-Parlament beschließt Mindeststrafen für kriminelle Hacker

    Zwei Jahre Haft, mindestens: In der Europäischen Union sollen kriminellen Hackern künftig gleich hohe Strafen drohen. Das EU-Parlament hat eine entsprechende Richtlinie beschlossen.

    Straßburg - Das europäische Parlament hat am Donnerstag mit großer Mehrheit

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    für kriminelle Hacker beschlossen. Für die Richtlinie stimmten 541 Abgeordnete, 91 dagegen. Noch gibt es in den Mitgliedstaaten unterschiedliche Strafmaße für Computerstraftaten. Nach der Zustimmung des Rates, die als sicher gilt, haben die Länder zwei Jahre Zeit, die neue

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    umzusetzen.

    Illegales Eindringen oder Stören eines Computersystems soll nun mit mindestens zwei Jahren Haft bestraft werden. Die zuständige Berichterstatterin, CSU-Politikerin Monika Hohlmeier, zeigte sich froh über die breite Mehrheit für konsequente und harte Strafen für Hacker. Außerdem sei ein Grundstein für eine Meldepflicht für Hackerangriffe gelegt worden. "Der jugendliche unüberlegte Hacker ist von diesen Vorgaben bewusst ausgenommen", so Hohlmeier.

    Auch das Abhören von Kommunikation und das Bereitstellen und Verkaufen von Hackerwerkzeugen soll unter Strafe stehen. Deutschland dürfte dabei als Vorbild gelten: Hier stellt der sogenannte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    im Strafgesetzbuch das Entwickeln solcher Programme unter Strafe.

    Damit zum Beispiel ein Unternehmen IT-Experten mit dem Hacken des eigenen Netzwerks zu Testzwecken beauftragen kann, soll dann keine Straftat vorliegen, wenn keine kriminelle Absicht hinter dem Hacken steht. Das Aufbauen von Botnets, also ferngesteuerten Netzwerken, soll in der EU mit mindestens drei Jahren Gefängnis bestraft werden. Richten sich Hackerangriffe gegen sogenannte kritische Infrastruktur, beispielsweise Energieversorger, soll die Mindeststrafe fünf Jahre betragen.

    Die EU-Mitgliedstaaten sollen außerdem Informationen über Cyber-Angriffe austauschen, um den Betrieb der Netze sicherzustellen. Binnen acht Stunden sollen diese Stellen auf dringende Anfragen reagieren. Informationen über Fälle sollen untereinander ausgetauscht werden, über

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (EC3).

    Der Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres hatte die Richtlinie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Sie geht zurück auf jahrelange Verhandlungen von Rat, Parlament und Kommission.

    Quelle: spiegel
     
    #1
    Borko23, claus13 und Fisher gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    7.025
    Zustimmungen:
    17.056
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Mindeststrafen für kriminelle Hacker

    Heißt das, dass uns die Briten in Zukunft nicht mehr abhören, weil sie Angst vor der EU-Richtlinie haben?
     
    #2
    claus13 gefällt das.
  4. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.224
    Zustimmungen:
    4.006
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Mindeststrafen für kriminelle Hacker

    Wie wollen die die ganzen Geheimdiensthacker, die in der ganzen Welt illegal die Daten klauen dingfest machen?? Das waren die Ersten, die sich strafbar gemacht haben!
    Wie kommt ein Staat an Überwachungssoftware, die noch nicht programmiert oder entwickelt ist, ohne sich strafbar zu machen???


    Gruß
    claus13


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."
    Zitat: Georg Orwell (1903 - 1950), englischer Schriftsteller.
     
    #3
    hb-man und Fisher gefällt das.

Diese Seite empfehlen