1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Xbox360 News Microsoft: Xbox 360 und Kinect demnächst mit 3D-Audio?

Dieses Thema im Forum "Spielekonsolen News" wurde erstellt von josef.13, 21. April 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.600
    Zustimmungen:
    15.192
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Am 19. April 2012 reichte Microsoft einen Antrag für ein Patent für die präzise dreidimensionale Ausstrahlung von Tönen ein. "Audiounterstützung für Augmented Reality" nennt sich die Erweiterung, mit der möglicherweise künftig die Kinect oder eine neue Generation der Xbox ausgestattet werden soll. Mit dieser Technik richtet sich die Ausstrahlung der Töne exakt nach dem Aufenthaltsort des Spielers.

    Surround-Systeme sind eine sinnvolle Angelegenheit. Allerdings nur solange sich der Zuhörer an der richtigen Stelle aufhält. Abseits des optimalen Aufenthaltsortes leidet die Tonqualität. Benutzer einer

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , die sich mit Unterstützung der Kinect viel bewegen, bekommen in dem Fall schon mal häufiger nicht den optimalen Ton geliefert. Das könnte sich möglicherweise bald ändern. Mit dem neuen Patent soll der genaue Standort des Spielers im Raum festgestellt werden, um ihn jederzeit optimal mit Sound zu versorgen.

    Die Kinect-Technik zur Feststellung des Aufenthaltsortes der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    wird zwar im Detail beschrieben, im Patentantrag wird das Gerät aber nicht namentlich erwähnt. Im Papier wird lediglich von einem Sensor gesprochen. Möglicherweise ist die Technik erst für die nächste Hardwaregeneration der Xbox geplant. Das Patent beschreibt zudem eine Technik, bei der anhand der Soundwiedergabe und dem Feedback des Mikrofons das ideale Klangbild eines Raumes erstellt werden kann. Diese Technik zur Einmessung des Sounds wäre insbesondere für Anbieter von Heimkino-Systemen interessant, um zu Hause den Klang den individuellen Gegebenheiten der Räumlichkeiten anzupassen.

    Noch ist nicht bekannt, ob der Antrag auf das Patent bestätigt wird. Zudem hat sich Microsoft noch nicht dazu geäußert, ob die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    überhaupt in der Hardware des Herstellers eingebaut werden soll. Möglicherweise geht es mit dem Antrag primär darum, sich die Rechte zu sichern um später Lizenzen an Fremdanbieter zu verkaufen. Die Kollegen vom

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    vermuten, die Technik könnte möglicherweise in Helmen für Spiele oder Brillen mit Augmented Reality-Unterstützung verwendet werden.

    Quelle: gulli
     
    #1

Diese Seite empfehlen