1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Microsoft verteuert Mac Office 2011

Dieses Thema im Forum "Mac News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 19. Februar 2013.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Microsoft hat die Preise bei der Mac-Version 2011 seines Office-Pakets deutlich angehoben. Wie im Microsoft Online Store zu sehen ist, muss man für die "Home and Student"-Variante mit Word, PowerPoint und Excel nun 139 Euro zahlen, zuvor ging es bereits bei 109 Euro los. Für die "Home and Business"-Version, der auch Outlook beiliegt, muss man sogar 269 Euro berappen, zuvor gab es diese z.B. bei Saturn für nur 200 Euro.

    Der Konzern hat sich zu der Verteuerung bislang nicht geäußert. Hauptmotivation dürfte sein, dass Microsoft gerade versucht, Nutzer zum neuen Abomodell Office 365 zu locken, das für 100 Euro Gebühr im Jahr erlaubt, neben der aktuellen PC-Version von Office auch Mac Office 2011 auf bis zu fünf Maschinen zu installieren.


    Allerdings sind Microsofts neue Preise noch keineswegs bis zu allen Händlern durchgedrungen. So kann man etwa bei Amazon weiterhin Pakete zum alten Tarif erwerben. Ebenfalls teilweise weiterhin im Handel ist das "Home and Student Family Pack" mit drei Lizenzen der "Home and Student"-Version. Es kostet bislang mit 139 Euro genauso viel wie Microsoft nun für die Einzellizenz verlangt.


    Quelle: Mac&i
     
    #1

Diese Seite empfehlen