1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Microsoft stopft 21 Lücken in Windows und Office

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von camouflage, 15. Februar 2012.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    Microsoft hat zum Patch-Day im Februar insgesamt 9 Sicherheitsupdates veröffentlicht, mit denen 21 Sicherheitslücken gestopft werden. Neun Sicherheitslücken werden als kritisch eingestuft.

    Mit dem zweiten Patch-Day im Jahr 2012 schließt Microsoft insgesamt 21 Sicherheitslücken mit neun neu veröffentlichten Sicherheitsupdates. Microsoft stuft die Gefährlichkeit von neun Sicherheitslücken, die mit dem Patch-Day geschlossen werden, als "kritisch" ein. Das Risiko bei den restlichen behobenen Sicherheitslücken wird mit "hoch" angegeben.
    Zu den betroffenen Betriebssystemen zählen alle Windows-Versionen ab Windows XP (SP3), Microsoft Office, der Internet Explorer und das .Net Framework. Hinzu kommen zwei mit "kritisch" eingestufte Sicherheitslücken in Microsofts Silverlight, von denen auch die MacOS-X-Version betroffen ist. Bei MS12-10 handelt es sich um ein neues kumulatives kritisches Sicherheitsupdate für den Internet Explorer, mit dem vier Lücken behoben werden.
    Eine weitere Besonderheit gibt es bei den Sicherheitsbulletins MS12-10 und MS12-13: Beide Sicherheitsbulletins gelten auch für Windows 8 Developer Preview und beheben Sicherheitslücken in Windows, die Angreifer nutzen könnten, um beliebigen schädlichen Code auf einem Rechner auszuführen.
    Zum Patch-Day hat Microsoft auch das Anti-Malware-Tool in der neuen Version 4.5 veröffentlicht.
     
    #1

Diese Seite empfehlen