1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Microsoft lizenziert Dateisystem exFAT

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von Anderl, 11. Dezember 2009.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.638
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Microsoft lizenziert Dateisystem exFAT

    Sony, Canon und Sanyo gehören zu den ersten Lizenznehmern
    Microsoft bietet ab sofort Lizenzen für sein Dateisystem exFAT an, das für den Einsatz auf USB-Speichermedien gedacht ist. Im Vergleich zu FAT32, das heute auf den allermeisten USB-Sticks zum Einsatz kommt, soll exFAT größere Dateien und Medien unterstützen sowie zugleich schneller sein.
    Mit exFAT will Microsoft die Grenzen von FAT32 überwinden und das neue Dateisystem zum Standardsystem für USB-Laufwerke machen. Im Unterschied zum weit verbreiteten Dateisystem FAT32 kann ein exFAT-formatierter Datenträger auch Dateien nutzen, die größer als 4 GByte sind. Außerdem ist es mit exFAT möglich, Datenträger, die größer als 32 GByte sind, zu formatieren. ExFAT soll dabei schneller arbeiten als FAT32 und Datenträger mit bis zu 256 TByte unterstützen. In einem Verzeichnis können dabei mehr als 4.000 Dateien gespeichert werden.

    Im Zusammenspielt mit SDXC-Karten (Secure Digital Extended Capacity) soll exFAT für mehr Geschwindigkeit sorgen, so dass diese ihre maximale Datentransferrate von 300 MBit/s erreichen. Gerätehersteller können das Dateisystem in gewissen Grenzen zudem an ihre Geräte anpassen.

    ExFAT ist in Windows Vista sowie Windows 7 enthalten und wird auch für Windows XP angeboten. Ein

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ist derzeit in Arbeit.

    Zu den ersten Lizenznehmern von exFAT zählen Sony, Canon sowie Sanyo und auch Sandisk setzt exFAT ein.


    Quelle: golem
     
    #1
    Schnauke gefällt das.

Diese Seite empfehlen