1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Microsoft kündigt Windows 7 Service Pack 1 an

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von Anderl, 19. März 2010.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Microsoft kündigt Windows 7 Service Pack 1 an

    Microsoft hat heute das erste Service Pack für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 offiziell angekündigt. Mit ausführlichen Informationen hält sich das Unternehmen derzeit allerdings noch zurück, zumindest was Windows 7 betrifft.
    Detaillierte Angaben darüber, was wir mit dem Windows 7 Service Pack 1 erwarten können, will Microsoft nach Angaben der Windows Server Division erst im Laufe der kommenden Monate bereit stellen. Neben den diversen seit der Veröffentlichung von Windows 7 heraus gegebenen Updates wird es wohl nur wenige Neuerungen geben.

    So erklärte Microsoft in einem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , dass das Service Pack 1 für Windows 7 nur "kleine" Updates bringen wird, darunter natürlich auch die bereits über Windows Update erhältlichen Patches. Außerdem soll es einen aktualisierten Remote Desktop Client geben, der neue serverseitige Funktionen unterstützt.

    Microsoft will noch keine Angaben zum Ablauf der Betaphase oder dem Termin der Veröffentlichung des Windows 7 Service Pack 1 machen. Wie üblich wird das SP1 nach seiner Einführung über Windows Update und natürlich das Microsoft Download Center verfügbar gemacht.
    Für Windows Server 2008 R2 soll das erste Service Pack die Virtualisierungsfunktion RemoteFX mit sich bringen. Damit sollen aufwändige Grafik-Effekte auch ohne beim Client vorhandenen Grafik-Stack auf beliebigen Endgeräten genutzt werden können. Außerdem wird die Unterstützung für eine dynamische Verteilung von Speicherressourcen auf verschiedene Virtual Machines eingeführt.


    Quelle: winfuture
     
    #1
    Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. sumsi
    Offline

    sumsi VIP

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Microsoft kündigt Windows 7 Service Pack 1 an

    Service Pack 1 für Windows 7: Keine neuen Funktionen enthalten!!!

    Das Service Pack 1 für Windows 7 wird mit Spannung erwartet – doch wer sich bereits auf neue Funktionen gefreut hat, muss jetzt gegen seine Enttäuschung ankämpfen: Microsoft hat bekannt gegeben, dass das erste Service Pack für sein aktuelles Betriebssystem keine neuen Funktionen enthalten wird.

    Stattdessen wird es alle bereits veröffentlichten Patches sowie einige Updates enthalten, die seit der Veröffentlichung von Windows 7 nachgeschoben wurden. Positiver Nebeneffekt daran, dass Windows 7 keine neuen Funktionen gegönnt werden: Bei der Installation des Service Pack 1 für Windows 7 sind somit keine Kompatibilitätsprobleme mit vorhandener Hard- und Software zu befürchten.
    Wann das erste Service Pack für Windows 7 erscheint, steht bislang noch in den Sternen – Microsoft will erst zu einem späteren Zeitpunkt einen genaueren Termin präsentieren.
     
    #2
  4. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    AW: Microsoft kündigt Windows 7 Service Pack 1 an

    [FONT=&quot]Erster Informationen zum Service Pack 1 für Windows 7 & Windows Server[/FONT]
    [FONT=&quot]Ein Microsoft-Mitarbeiter hat erste Informationen zum Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 verraten. Demnach soll beispielsweise der XP-Mode von Windows 7 künftig auch auf Rechnern funktionieren, die keine CPU mit Virtualisierungsfunktion besitzen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Der XP-Mode kann bisher nämlich nur auf Rechnern genutzt werden, deren Prozessor eine hardwarebasierte Virtualisierungsfunktion zur Verfügung stellt. Also beispielsweise Intel Virtualization Technology (Intel VT) oder AMD Virtualization (AMD-V). Zudem muss die hardwarebasierte Virtualisierung im BIOS aktiviert sein.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Detaillierte Informationen zum SP1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 will Microsoft zwar erst in den nächsten Monaten veröffentlichen. Doch zwei weitere Neuerungen verriet der Microsoft Mitarbeiter immerhin schon jetzt für Windows Server 2008 R2. Mit dem SP1 wird nämlich die Virtualisierungsfunktion von Windows Server verbessert, weil dafür zwei neue Features hinzukommen: Dynamic Memory und RemoteFX. [/FONT]
    [FONT=&quot]Dynamic memory stellt eine Verbesserung für die Virtualisierungsplattform Hyper-V dar. Dank Dynamic memory können Serveradministratoren den gesamtem physikalisch verfügbaren Arbeitsspeicher bündeln und einzelnen virtuellen Maschinen je nach Bedarf zuweisen. [/FONT]
    [FONT=&quot]RemoteFX wiederum ist Microsofts neueste Erweiterung für den Desktop Virtualization Stack. RemoteFX soll 3D-Effekte wie man sie von Windows Aero her kennt auch via Remote-Zugriff ermöglichen. Ebenso wie den Fernzugriff auf Silverlight- und Video-Inhalte. Auch Windows 7 soll mit dem Service Pack 1 in den Genuss des derart verbesserten Remote-Desktops kommen. Microsoft gab in Zusammenhang mit RemoteFX zudem bekannt, dass es die Zusammenarbeit mit Citrix Systems verstärkt.[/FONT]
    [FONT=&quot]Neben dem verbesserten XP-Mode, der nach wie vor nicht in Windows 7 Home Premium enthalten sein wird, enthält das Service Pack 1 für Windows 7 alle bis dato erschienenen Updates und Patches, die ohnehin via Windows-Update bereit gestellt werden.[/FONT]
    [FONT=&quot]Zum Erscheinungstermin der Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 wollte sich Microsoft jedoch noch nicht äußern. Das Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 soll wie gehabt über Windows Update verbreitet werden und im Microsoft-Downloadbereich zur Verfügung stehen.[/FONT]
    Quelle:pC-Welt
    [FONT=&quot][/FONT]
     
    #3
  5. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    7.030
    Zustimmungen:
    17.063
    Punkte für Erfolge:
    113
    Etwas O.T.

    Das ist ja genial!

    Ich verkaufe ein Auto, gebe zu, dass der Motor stottert,

    verspreche Besserung und liefere mal eine Taschenlampe zur Beleuchtung des Problems.

    Danach warte ich auf die Rückmeldung des Taschenlampenbesitzers

    und verkaufe dessen Erkenntnisse als "Service".


    Wenn eine Version dann endlich einigermaßen stabil läuft....

    werde ich dem Besitzer die Taschenlampe wieder wegnehmen

    und den weiteren "Service" einstellen...oder besser verhindern.


    In der Zwischenzeit beklage ich einen Verdienstausfall

    durch Software-Piraterie und treibe mit genau diesem Argument

    den Preis des immer noch defekten Motors künstlich in die Höhe.



    Mich nerven diese ewigen unausgegorenen Versionen,

    die mit 27 "Service-Packs" verbessert werden müssen.


    Ich will doch nur fahren!


    Gruß

    fisher
     
    #4

Diese Seite empfehlen