1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Microsoft: Deutsche Raubkopierer wurden verurteilt

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von Anderl, 8. Juli 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Microsoft: Deutsche Raubkopierer wurden verurteilt

    Microsoft hat heute mitgeteilt, dass das Landgericht Mühlhausen Raubkopierer zu Haftstrafen von drei Jahren und sechs Monaten sowie drei Jahren und zehn Monaten verurteilt hat. Microsoft hatte sich als Nebenkläger an dem Prozess beteiligt.
    Die Verurteilten waren mehrfach vorbestraft und hatten jahrelang gefälschte Software über das Internet verkauft. Da auch Microsoft-Produkte gefälscht in Verkehr gebracht worden waren, trat Microsoft als Nebenklägerin auf. Das Verfahren war nach Geständnissen der Angeklagten zwar auf nur einen Anklagepunkt reduziert worden, allerdings erfolgte die Verurteilung wegen 961 Taten gewerbsmäßiger Urheber- und Markenrechtsverletzung sowie anderer Delikte. Allein in diesem Punkt ging es um Verkäufe von gefälschter Software in Höhe von 1,4 Millionen Euro.
    "Der Erfolg ist auch auf die gute Zusammenarbeit zwischen den Ermittlungsbehörden und den Geschädigten zurückzuführen. Wir sind erleichtert, dass die beiden Tatverdächtigen jetzt zur Verantwortung gezogen wurden. Mit dem Verkauf gefälschter Computerprogramme haben sie nicht nur die Hersteller geschädigt, sondern auch Hunderte unschuldige Kunden betrogen", kommentiert Dr. Swantje Richters, Rechtsanwältin der Microsoft Deutschland GmbH.
    "Softwarepiraterie ist eine ernstzunehmende Straftat. Das entschlossene Vorgehen der Ermittlungsbehörden und des Gerichts zeigt, dass Wirtschaftskriminalität im Bereich des Urheber- und Markenrechts konsequent verfolgt wird." so Richters weiter.


    Quelle: winfuture
     
    #1
    Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kuckuck1968
    Offline

    kuckuck1968 Newbie

    Registriert:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Microsoft: Deutsche Raubkopierer wurden verurteilt

    ""Das entschlossene Vorgehen der Ermittlungsbehörden und des Gerichts zeigt, dass Wirtschaftskriminalität im Bereich des Urheber- und Markenrechts konsequent verfolgt wird.""

    Im Gegensatz zu wirklichen Straftätern!!!
    Kinderschänder, Vergewaltiger, oder sonstige Gewaltverbrecher werden gar nicht oder nur gering Verurteilt...

    Hier sieht man das an der bekämpfung an wirklicher Kriminalität kein Interesse besteht, diese wird nur teuer verwaltet, das bringt Geld für den Staatsanwalt.

    Eine Oma z. B. die überfallen wird, oder ein anderer der Krankenhausreif geschlagen wird, der hat keine hochbezahlten Anwälte, hier ist von seitens der Staatsanwaltschaft auch nix zu verdienen.

    Bei sogenannter Wirtschaftskriminalität wird ermittelt weil es eine ernstzunehmende Straftat ist. Hier sitzt ein reicher Konzern, Politiker in den Vorständen und Aktionäre dahinter. Die alle haben natürlich daran Interesse und hochbezahlte Anwälte. Sie könnten ja sonst in Armut leben und sich die Zweit-Villa und die fetten Autos für sich und Ihren Kinder nicht mehr leisten.
     
    #2
    Trucker Neco, spibo, Baloo86 und 2 anderen gefällt das.
  4. spibo
    Offline

    spibo Newbie

    Registriert:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Microsoft: Deutsche Raubkopierer wurden verurteilt

    Hallo,bin auch genau eurer Meinung. Es dreht sich ja schließlich nur um die dicke Kohle.Spibo
     
    #3

Diese Seite empfehlen