1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Microsoft bringt kostenloses Office 2010 Starter

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von camouflage, 10. Oktober 2009.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    Microsoft wird als Ersatz für das eingestellte Büropaket Microsoft Works eine Office-Version kostenlos anbieten. Die angekündigte Suite Microsoft Office 2010 wird es in einer Starter-Version geben, die Basisfunktionen für Word und Excel enthält. Doch einen Haken hat Office 2010 Starter: Werbeeinblendungen.
    Microsoft hat das kostenlose Office Starter angekündigt. Das Büro-Paket wird ausschließlich auf neuen Komplett-PCs vorinstalliert angeboten. Damit können Computer-Käufer sofort mit Word und Excel arbeiten, ohne zuvor Programme aus dem Internet herunterladen oder kaufen zu müssen. Wie Microsoft in seinem Technet-Blog erklärte, handelt es sich bei Office 2010 Starter um im Funktionsumfang eingeschränkte Versionen von Word und Excel.
    Product Key Card schaltet weitere Funktionen frei

    Mit der Gratis-Version ist das Betrachten, Erstellen und Ändern von Dokumenten möglich. Wer auf erweiterte Funktionen Wert legt, muss kostenpflichtig aufstocken. Welche Funktionen im Einzelnen kostenfrei laufen und welche nicht, verrät der Eintrag im Microsoft-Blog nicht näher. Zudem werde Werbung eingeblendet, erklärt der Konzern. Denkbar ist, dass im Bereich der Symbolleisten Banner eingeblendet werden, wie es bei vielen Freeware-Programmen mittlerweile üblich ist. Wem die gebotenen Möglichkeiten des Starter-Pakets nicht ausreichen oder wer sich an den Werbeeinblendungen stört, kann im Handel einen Product Key Card erwerben und auf eine kostenpflichtige Version aufstocken. Besitzer von älteren PCs ohne Office Starter können über eine neu entwickelte Click-to-Run-Funktion auf einfachem Wege eine der kostenpflichtigen Versionen von Office 2010 über das Internet erwerben und installieren.
    Nachinstallieren von Komponenten entfällt

    Mit der Karte bekommt der Kunde eine Seriennummer, die für die Freischaltung der Office-Versionen Home & Student, Home & Business und Professional gleichermaßen gilt. Einen Datenträger erwirbt man mit der Karte nicht, die Funktionen sind bereits vorinstalliert und müssen nur aktiviert werden. Der Vorteil für den Kunden ist, dass er sich nicht mehr um ein Büropaket kümmern muss, es ist bereits vorhanden. Ebenso entfällt ein Nachinstallieren der fehlenden Komponenten wie etwa Powerpoint oder Outlook. Microsoft verspricht sich durch die Maßnahme eine größere Kundenbindung. Außerdem ist dadurch vielleicht möglich, den Kunden von Konkurrenzprodukten fernzuhalten.


    Office 2010 Beta kommt noch dieses Jahr

    Die laufzeitbeschränkte Vorversion von Office 2010 verteilt Microsoft ebenfalls kostenlos. Wer zunächst prüfen will, ob er auf Office 2010 umsteigen soll, kann das bestehende Office-Paket auf seinem Computer lassen, wie es ist. Über eine integrierte Visualisierung lässt sich Office 2010 zu Testzwecken auch parallel zu einer älteren Office-Version nutzen. Eine erste Vor-Version von Office 2010, das Office 2007 ersetzen soll, will Microsoft noch dieses Jahr anbieten. Das fertige Produkt erscheint, wie der Name andeutet, 2010.
     
    #1

Diese Seite empfehlen