1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Michael Jackson - Neue Klage gegen Conrad Murray eingereicht

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 28. Juni 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Joe Jackson (80), Vater des im vergangenen Juni verstorbenen Michael Jackson (50), hat gegen dessen Leibarzt Dr. Conrad Murray eine Zivilklage eingereicht. Der King of Pop starb an einer akuten Propofol-Vergiftung, nachdem ihm das Narkotikum intravenös verabreicht worden war. Sein Leibarzt Dr. Conrad Murray steht bereits wegen Totschlags vor Gericht, beharrt allerdings darauf, unschuldig zu sein.
    Die neue Klage wurde gestern bei einem Bundesgericht in Los Angeles eingereicht, am ersten Todestag von Michael Jackson. Laut ‘ET Online’ will Joe Jackson umgerechnet wenigstens 65.500 Euro Schadensersatz. Das Dokument bezichtigt Murray fahrlässigen Verhaltens und Informationen über das Mittel zurückgehalten zu haben. In ihm ist außerdem von einer minderwertigen Pflege die Rede. Als weitere Angeklagte werden ‘Acres Home Heart & Vascular Associates Inc.’ und ‘GCA Holdings LLC’ genannt: “Die Angeklagten unterließen es, die Sanitäter über die verschiedenen Medikamente zu informieren, inklusive des Medikaments Propofol und anderer Benzodiazepine. Die Angeklagten zeigten eine Gleichgültigkeit gegenüber Michael Jacksons Leben, in dem sie das Propofol und die anderen Medikamente, die Michael Jackson seit Monaten einnahm, verschwiegen,” heißt es in dem Dokument.

    [​IMG]

    Auch beharrt Joe Jackson darauf, dass weitere Personen in den Tod seines Sohnes verstrickt seien und fügte hinzu, sobald er genügend Informationen gesammelt habe, würde er diese öffentlich machen: “Herr Jackson wird seine Klage ergänzen, wenn er genügend ausreichende Informationen gesammelt hat, um die Verantwortung oder Zuverlässigkeit anderer Personen, Geschäftsbeziehungen oder Unternehmen aufzuzeigen”, ist dort zu lesen.
    Joe Jackson und Michaels Mutter Katherine verbrachten den ersten Todestag ihres Sohnes in Gary, Indiana, wo die Pop-Ikone geboren wurde. Dort enthüllte Katherine ein Monument, das für den Künstler errichtet wurde. Im ‘Forest Lawn Memorial Park’ in Kalifornien, wo Michael Jackson seine letzte Ruhestätte fand, hielt man indes eine Andacht ab. Jacksons Schwester Janet nahm daran teil und legte beim Grab Blumen nieder. Das Areal wurde mit Blumen und Engeln dekoriert, auch Familienfotos und Fotos von Michael waren zu sehen.
    Jermaine Jackson, ein Bruder des King of Pop, hielt eine Rede bei der Andacht und bat die Fans des Sängers, sein “Vermächtnis weiterzuführen,” berichtet die Internetseite ‘X17 Online’. Die Zeremonie für Michael Jackson dauerte eine Stunde, seine Brüder Randy und Tito nahmen ebenfalls daran teil.

    Quelle: Klatsch-Tratsch
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Sandra75
    Offline

    Sandra75 Hacker

    Registriert:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Michael Jackson - Neue Klage gegen Conrad Murray eingereicht

    Tote sollte man ruhen lassen. Ich denke, dass Murray nur Suizid-Helfer war.
     
    #2

Diese Seite empfehlen