1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Michael Jackson - Doktor Murray ein Monster

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 10. Februar 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    [​IMG]

    Jetzt ist Michael Jacksons Ex-Arzt Doktor Murray tatsächlich angeklagt worden. Vor dem Gericht in L.A. muss er sich nun wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Er habe „Michael Jackson getötet, dabei aber ohne Vorsatz gehandelt“ so die Staatsanwaltschaft. Murray dagegen plädiert auf nicht schuldig.

    Im Gerichtsaal traf Murray auch auf Familienmitglieder der Jackson-Familie wie Katherine und Jermaine Jackson. Die sind enttäuscht, sie hätten sich eine härtere Anklage als wegen fahrlässiger Tötung gewünscht. Bei Totschlag wäre eine härtere Strafe zu erwarten als die jetzt maximal vier Jahre Gefängnis. Katherine Jackson brachte ihre Gefühle gegenüber dem Arzt mit den Worten: “Er ist ein Monster!” auf den Punkt. Auch wütende Fans protestierten mit Plakaten wie „Mörder“ vor dem Gerichtsgebäude.

    Unter anderem deshalb sah Murray dann doch von der geplanten freiwilligen Selbstübergabe an die Behörden ab. Er habe gefürchtet, dass diese dann in einer Art „Fototermin“ ausarte, nur um ihn in Handschellen zu zeigen.

    Gegen eine Kaution von 75.000 Dollar und der Auflage, das Land nicht zu verlassen, darf er vorerst auf freiem Fuß bleiben. Allerdings darf er nun niemandem mehr Betäubungsmittel verabreichen: “Ich möchte nicht, dass Sie weiterhin Leute betäuben”, so Richter Keith Schwartz. Auch der Entzug von Murrays Arztzulassung ist eingeleitet.

    Quelle: Viply
     
    #1

Diese Seite empfehlen