1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mercedes expandiert weiter

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Borko23, 8. September 2009.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mercedes expandiert weiter


    Nachdem der Brawn-Rennstall mit Mercedes-Motoren von Sieg zu Sieg fährt, denken die Stuttgarter angeblich über einen Einstieg bei dem Erfolgs-Team nach.
    [​IMG]


    Mercedes plant in der Formel 1 angeblich weitere Investitionen
    Das silberne Imperium wird immer größer: Nachdem Mercedes in der Formel 1 schon 40 Prozent an dem britischen McLaren-Rennstall hält, wollen die Stuttgarter jetzt angeblich noch einen Teil des Brawn-Teams übernehmen. Die Mannschaft von Teamchef Ross Brawn hat die Nachfolge Hondas angetreten und wird in diesem Jahr von Mercedes bereits mit Motoren beliefert.


    Mit der Schwaben-Power dominiert Brawn die Formel 1, führt vor dem 13. WM-Lauf am Sonntag (14 Uhr/live bei RTL und Sky) in Monza in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM. Da ist es logisch, dass Mercedes aus diesen Erfolgen nun Kapital schlagen möchte, da der Titel mit McLaren längst aus den Augen verloren wurde.

    Mercedes-Stern und Schriftzug bald auf Brawn-Boliden?

    Nach einem Bericht des Daily Telegraph sollen die Stuttgarter schon seit Saisonbeginn darüber nachdenken, wie die Erfolge besser vermarktet werden können. Nicht nur der Stern soll künftig auf den Brawn-Boliden leuchten, sondern auch der Mercedes-Schriftzug soll möglicherweise in irgendeiner Form zu sehen sein.

    Mercedes könnte schon bald die halbe Formel 1 kontrollieren. In dieser Saison wird bekanntlich auch noch Adrian Sutils Arbeitgeber Force India mit Motoren aus dem Ländle beliefert. Und der indische Milliardär Vijay Mallya hat bereits anklingen lassen, dass er die Partnerschaft mit dem deutschen Automobilhersteller liebend gerne fortsetzen will.

    Gerüchte um Williams werden lauter

    Und es gibt Gerüchte über weitere Interessenten. Das Team von Sir Frank Williams, bei dem bis zum Saisonende Nico Rosberg unter Vertrag steht, sucht Ersatz für Toyota. Und Williams-Anteilseigner Patrick Head war am vergangenen Wochenende bei der DTM in Brands Hatch als Zuschauer und Mercedes-Gast zu sehen.

    Mercedes-Sportchef Norbert Haug bestätigte am Dienstag erneut das Interesse an Rosberg: "Nico ist eine Option, ein Kandidat, mit dem man spricht." Es sei ihm klar, dass ein Fahrer wie Rosberg bei vielen Teams auf dem Zettel steht, sagt Haug: "Auch bei uns."

    Auch Red Bull zeigt angeblich Interesse

    Nach dem Ausstieg des deutschen Rivalen BMW dürfte Mercedes in Zukunft eine noch größere Bedeutung in der Formel 1 zukommen. Sogar Sebastian Vettels Red-Bull-Rennstall, derzeit mit Renault-Motoren unterwegs, soll sich angeblich schon nach den leistungsstarken Mercedes-Triebwerken erkundigt haben.

    Bis wann muss die Entscheidung über die Motoren gefallen sein? "Wir stehen nicht unter Zeitdruck, weder bei der Fahrerfrage noch bei den Motoren", sagt Haug: "Ich sagte nur, dass ich hoffe, es vor Monza zu erledigen. Ich weiß allerdings nicht, ob es tatsächlich klappen wird." Mercedes wäre jedenfalls dazu bereit, 2010 bis zu vier Teams zu beliefern.

    Einheitsmotoren auf dem Vormarsch

    Die Rechnung mit den Kundenteams könnte aufgehen. Sollten sich alle Gerüchte bestätigen, würde Mercedes mit dem "Motoren-Leasing" fast die Hälfte des 200-Millionen-Euro-Etats einspielen. Den Rest des Starterfeldes könnte dann Rivale Ferrari beliefern – und schon hätte die Formel 1 auf Umwegen den von FIA-Präsident Max Mosley angedachten Einheitsmotor.
     
    #1

Diese Seite empfehlen