1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mercedes angeblich vor Trennung von McLaren

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Saxon Lassiter, 27. Oktober 2009.

  1. Saxon Lassiter
    Offline

    Saxon Lassiter Ist oft hier

    Registriert:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Spezialist im Blech verbiegen
    Ort:
    BRD
    In Abu Dhabi soll die Trennung der Langzeitpartner McLaren und Mercedes vorangetrieben werden - Brawn scharrt schon in den Startlöchern


    (Motorsport-Total.com/SID) - Der Stuttgarter Automobilkonzern Mercedes steht angeblich vor der Trennung von seinem längjährigen Formel-1-Partner McLaren. Konzernchef Dieter Zetsche und weitere Führungsmitglieder der Schwaben wollen nach einem Bericht des Fachmagazins 'Motorsport aktuell' am Wochenende am in Abu Dhabi mit den Briten die Modalitäten der Trennung festlegen, bevor man dann den Einstieg beim neuen Markenweltmeister Brawn vorantreibt. Zurzeit hält Mercedes noch 40 Prozent am Rennteam McLaren.
    Nach dem Bericht der Zeitschrift soll das wahrscheinlichste Szenario des Ausstiegs so aussehen: McLaren wird noch zwei weitere Jahre von Mercedes mit Motoren beliefert, weil der aktuelle Vertrag noch so lange laufe. Für 2012, das letzte Jahr des aktuellen Motorenreglements der Königsklasse, müssten sich die Briten dann nach einem neuen Partner umschauen.
    "Es gibt viele Gerüchte. Ich kann nur sagen, dass wir langfristig mit McLaren verbunden sind", erklärt Mercedes-Sportchef Norbert Haug zu diesem Thema. "Alle weiteren Überlegungen und Optionen sind nicht spruchreif." Allerdings räumt er ohne konkret zu dementieren ein: "Es gehört zu meinen Aufgaben, Optionen zu entwickeln und die im Vorstand vorzustellen. Es gibt dazu jedoch keine Neuigkeiten, sondern alles, was darüber hinausgeht, ist Spekulation. Das ist der Status quo."
    Mercedes war 1995 als Motorenlieferant bei McLaren eingestiegen, nachdem man zuvor zwei Jahre lang Sauber unterstützt hatte. Den ersten gemeinsamen Sieg gab es allerdings erst beim Saisonauftakt 1997 durch David Coulthard in Australien. Es folgten bislang 59 weitere Siege, drei WM-Titel bei den Fahrern (Mika Häkkinen 1998 und 1999, Lewis Hamilton 2008) sowie einer bei den Konstrukteuren (1998).

    In diesem Jahr beliefern die Stuttgarter neben McLaren und Brawn auch Force India mit Motoren. Für 2010 könnte noch ein viertes Team dazukommen. Sebastian Vettels Red-Bull-Team hat großes Interesse, bislang scheiterte eine Einigung jedoch am Veto von McLaren. Auch darüber soll in Abu Dhabi gesprochen werden.
    "Wir sind in Gesprächen, das ist bekannt. Red Bull hat das bestätigt", so Haug. "Wir haben eine exklusive Verbindung mit McLaren und McLaren mit uns. Wenn McLaren etwas mit einem weiteren Partner machen will, müssen wir zustimmen, wenn wir etwas machen wollen, muss McLaren zustimmen. In diesem Zustand befinden sich diese Gespräche im Moment."


    Quelle: Motorsport-Total.com
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen