1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Menotti für Beckenbauer als FIFA-Präsident

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Borko23, 28. September 2009.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Menotti für Beckenbauer als FIFA-Präsident

    <SCRIPT type=text/javascript><!--function customizeHeadlines(HeadlineContainer,HeadlineText,OverheadContainer,OverheadText){ /* transforms h1 which contains article headline & overhead into 2 seperate boxes to display a more readable layout for the users */ $(HeadlineContainer).innerHTML = HeadlineText; $(OverheadContainer).innerHTML = OverheadText;}var ArtH = 'Menotti für Beckenbauer als FIFA-Präsident'; var ArtO = 'FIFA'; customizeHeadlines("ArticleHeadline",ArtH,"ArticleOverhead",ArtO);//--></SCRIPT>Cesar Luis Menotti hat Franz Beckenbauer als FIFA-Präsidenten vorgeschlagen. „Er wäre mehr als geeignet“ so der argentinische Weltmeistertrainer von 1978.
    <SCRIPT type=text/javascript> <!-- function displLightbox2() { $('ct_loadLB_2').style.display = 'none'; $('ct_icLB_2').style.display = 'block'; $('ct_loadLB_3').style.display = 'none'; $('ct_icLB_3').style.display = 'block'; } Event.observe(window, 'load', displLightbox2, false); //--> </SCRIPT>[​IMG]
    Franz Beckenbauer wurde als FIFA-Präsident ins Spiel gebracht
    Der ehemalige argentinische Weltmeistertrainer Cesar Luis Menotti kann sich Deutschlands Fußball-Lichtgestalt Franz Beckenbauer gut als Präsident des Weltverbandes FIFA vorstellen. "Ich würde mir wünschen, dass der Ex-Spieler Beckenbauer FIFA-Chef würde und diese fußballerische Sensibilität mit einbrächte, die ihn einst auf dem Platz auszeichnete. Er wäre mehr als geeignet, denn er ist ein Fußball-Adliger mit großer Erfahrung – schauen Sie die WM 2006 an", sagte der 70-Jährige im Interview mit dem kicker.
    Weiter sagte der WM-Coach der Gauchos von 1978: "Er könnte einer sein, dem Qualität vor Quantität geht. Als Ex-Fußballer weiß er, dass 60, 70, 80 Spiele pro Saison unmöglich sind." Zurzeit ist der "Kaiser", als Spieler Weltmeister von 1974 und als Teamchef 1990, Präsident von Bayern München. Außerdem ist er als europäischer Vertreter Mitglied im Exekutivkomitee des Weltverbandes FIFA.
     
    #1

Diese Seite empfehlen