1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Media center und CCcam

Dieses Thema im Forum "Windows HTPC - Tools/Plugins" wurde erstellt von zelda987, 16. Dezember 2009.

  1. zelda987
    Offline

    zelda987 Newbie

    Registriert:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich bin recht neu in dieser (SAT am PC) Materie drin. :wacko1:

    Habe aber einige Erfahrung mit CCcam und Fritzbox+Smargo.
    Nun meine Frage.

    Ich habe einen CCcam-Server auf meiner Fritzbox mit Smargo dran.
    Bisher hatte ich die gute alte D-Box am laufen, will abeer nun wegen der vielen HD Sender auf ein besseres Sytem umsteigen.
    Erst war die Dreambox 800 der Favorit. nun möchte ich aber es mel probieren einen Media center PC zu basteln.
    Hardware habe ich genug da.

    Athlon XP 2,0 GHZ
    2 GB RAM DDR
    40 GB HDD für windows 7 mit Media Center
    ATI 9600 mit DVI Ausgang für das HDTV Bild
    und ne SAT S2 Karte von Terratek (bekomme ich noch)
    Fernbedienung für Windows Media Center per USB

    Ich wollte nun ein Media center system aufbauen (wegen Bilder und Musik und Filme) und gleichzeitig auf mein CCcam server zugreifen um ein paar Programme helle zu bekommen.

    Hat jemand eine FAQ oder Ähnliches, wo ich nachvollziehen kann, wie es aufbauen kann, um diesen Center zum Laufen zu bekommen.

    mfg
    zelda987
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. gotnobrain
    Offline

    gotnobrain Newbie

    Registriert:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Media center und CCcam

    Halli,

    es gibt da eine möglichkeit die mir bekannt ist.
    Ist allerdings nicht ganz einfach und du benötigst noch Extra Software.
    Es gibt ein sehr gutes Programm zum DVB gucken für dne PC das nennt sich DVBViewer. Für dieses Programm gibt es zahlreiche plugins um zu cccam server zu connecten, z.b. acamd. Dieses Programm bietet schon eine Mediacenter oberfläche die voll skinbar ist, allerdings sieht sie bei weitem nicht so nett aus wie die des MCE7.
    Es gibt aber auch noch ein Programm womit man die TV eigenschafte ndes DVBviewer mit dem MCE 7 verbinden kann, incl. aller plugins für den DVBViewer. Das programm heisst dvblink for DVBviewer und bildet eine schnittstelle zwischen dem dvbviewer und dem mce.
    Am besten du informierst dich mal ein wenig nach dem dvbviewer, evtl. reicht dir der umfang vo ndem prog. schon aus. Falls nicht schau auch nochmal nach dvblogic oder dvblink for dvbviewer. Falls du noch fragen hast kannst dich gerne melden, habe das ganze hier zu hause auch schon am laufen.


    Grüße
     
    #2
  4. pelin
    Offline

    pelin Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Media center und CCcam

    Hi,

    oder du schaust dir mal das XBoxMediaCenter (XBMC) an.
    Das ist so ziemlich das non-plus-ultra was Mediacenter angeht, sind auch voll skinbar, Autoscraper für filminfos,cover,ratings (imdb,ofdb,moviemaze.etc.), mp3 anhören mit songtexten.....game emulatoren(mame), sehr viele Skirpte und Plugins(Athde.net, Justin.tv, mtvn, applehdtrailer,kino.to,.......etc)

    Nur bietet das xmbc von haus aus (win) keine TV funktion.

    Es gibt aber 2 möglichkeiten um das zu umgehen.

    1. DVB-viewer , mit dem plugin RecordigService einrichten, --->Rec.service = upnp A/V Server mit plugin unterstüzung des dvbvieer(cccam,acmd...netstream..)
    Ergebniss:
    du kannst dann deine kanaliste beim dvbviewer anpassen nach deinenm belieben,dieser wird dann als upnpserver erkannt und du kannst tv schauen, alles im XBMC fenster. rennt bei mir recht solide(manchmal hängt er sich auf)

    2. das plugin "launcher"für xbmc instalieren, pfad zur .exe des dvbviewers angeben. ok.
    dann im dvbviewer einstellungen, "starte im Vollbildmodus".
    Dann noch ein shortcut in die xbmc favoriten, fertig.
    jetz kannst du auf die favoriten im xmbc gehen auf deinen DVbviwer gehen, dann minimiert sich das xbmc fenster und der dvbviewer startet im vollbildmodus,und kannst tv schauen mit allen funktionen vom dvbviewer.
    wenn fertig bist mit tv schauen, kannst du über die fb den dvbviewer beenden, und der xbmc geht dann automatisch wieder in vollbild....



    ich würde dir raten eine version mit lizens vom dvbviewer zu erwerben, hatte selbst zuerst die gecknackte version im einsatz, verhielt sich aber im cs modus (inet) ziemlich unstabil und launisch,....kauf lohnt sich auf jeden fall ...sind ja nur schlappe 15 euronen....
     
    #3
  5. zelda987
    Offline

    zelda987 Newbie

    Registriert:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Media center und CCcam

    Hallo



    Ich nochmal

    Ich hatte nun dvb-wiever am laufen und muss sagen, das proggi hat echt potential unter windows.
    Nun bin ich aber auf Linux (Ubuntu) umgestiegen (Vorteile sollte ja jeder schon kennen :) )
    Ich habe mitlerweile yavdr erfolgreich am laufen mit Analog sound und Optischen Digital sound ( nur HDMI geht "noch" nicht) und muss sagen, einfach genial.
    Nur weis ich im Moment noch nicht, wie ich cccam dort zum laufen bekommen soll.

    weis da jemand Rat ??

    Gruß

    zelda987
     
    #4
  6. Spiff2000
    Offline

    Spiff2000 Newbie

    Registriert:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Media center und CCcam

    Hallo,

    dieser Post ist zwar mittlerweile schon etwas älter, aber mich treibt im Moment die selbe Frage um. Ich betreibe mit Hilfe meiner Fritzbox + Smargo eine kleines Homesharing zu einer DM7020HD. Ich habe dort eine Sky Karte drin stecken und das ganze empfange ich über KD.

    Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich mir einen HTPC bauen soll, auf dem XBMC auf ubuntu läuft (evtl. auch openelec pvr).

    Ich habe schon relativ viel zu diesem Thema gelesen, bin mir aber über die Einbindung der Fernsehfunktion noch nicht im klaren. Kann mir hier jemand erklären (oder ein How to nennen), wie ich die Sky Sender über cccam auf dem HTPC zum laufen bringe?
    Wie binde ich cccam bei XBMC ein?
    Betreibt irgendjemand dies mit openelec? Ich würde das Favorisieren, weil es schnell startet.

    Danke schon einmal für eure Hilfe
     
    #5
  7. xetic
    Offline

    xetic Board Guru

    Registriert:
    24. November 2010
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Media center und CCcam

    Ich weis nicht wie es mit ubuntu und XBMC aussieht, aber mit Windows7 und Team MediaPortal + MDAPI/HADU klappt es wunderbar ;)
     
    #6
  8. gotnobrain
    Offline

    gotnobrain Newbie

    Registriert:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Media center und CCcam

    Ich betreibe einen HTPC auf Openelec basis. Das klappt auch ganz wunderbar.
    Allerdings würe ich dir raten auf OSCAM als server umzusteigen.
    Ich habe das TVHeadend installiert. Das kann leider nur mit Newcamd umgehen. Liefert allerdings flotte umschaltzeiten und läuft sehr stabil. Openelec bietet wohl auch eine funktion mit VDR als Backend, allerdings läuft das wohl seit der neusten beta (Beta5) nicht mehr.
    Solltest du fragen zur einrichtung haben, frag mich einfach.
     
    #7
  9. MOSMarauder
    Offline

    MOSMarauder Hacker

    Registriert:
    1. März 2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DJ
    AW: Media center und CCcam

    Dazu benötigst Du die Plugins SC und SC-Cardserver. Beides sollte im WEB zu finden sein. Leider hab ich gerade keine Passenden URLs zur hand.

    Bzw Check mal dort:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Mara
     
    #8
  10. WinOutR
    Offline

    WinOutR Newbie

    Registriert:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Media center und CCcam

    Falls du dort bei DVB-Viewer bleiben möchtest brauchst du nur im Plugin-Ordner den HADU-Client v0.1.x. Der läuft dort stabil mit DVB-Viewer Pro!
    Mit ProgDVB hatte ich generell Probleme und das Plugin brachte dort den TV-Empfang zum absturz. ( Frage ist wohl eher ob da ProgDVB das Problem ist )
    Alle anderen Programme mit MDAPI laufen mit HADU einwandfrei zusammen- muss man sich nur ein bisschen sich beschäftigen, um zu wissen was man einstellt in der Config.

    Welche TV-Karten hast denn im System ?

    Wäre gut wennst das mit angeben könntest, da der Support dort recht schmal ist was DVB-S betrifft.
    Bin davon wieder weg da meine TV-Karten nicht wollten wie ich wollte. ( Feste zeiten zum einarbeiten und wenn bis dato nicht geht weg damit! )

    Kann ich bestätigen, allerdings nach einem Sendersuchlauf mit einer DVB-S PCI musste ich bei mir bislang immer die ganzen verschlüsselten Sender per Hand auf FTA setzen, was bei der Kanalbearbeitung recht viel Zeit in anspruch nimmt.

    MDAPI kann allen anschein nach nicht MediaPortal einen CI-Slot übergeben, wenn die DVB-Karte dieses nicht im Treiber anbietet, darum das manuelle setzen auf FTA, um MDAPI den Datenstrom gönnen zu können.

    Ansonsten soll auch der TV-Server, der im MediaPortal integriert ist auch über MS-MCE ansprechbar sein, was bei mir der nächste Schritt wäre, da mir bislang alle Oberflächen von Mediaportal nicht so wirklich zugesagt haben und unter Win7-x86 Mediaportal noch so ein paar recht nervige Macken hat, wenn es um Wiedergabelisten geht ( Sporadische ausfälle von Codecs nach einiger zeit im Betrieb ).

    Was den betrieb von TV-Karten als solches betrifft ist Linux eher Suboptimal, obwohl es eine Handvoll Karten gibt, die Ordentlich unter mythbuntu oder openelec laufen. Openelec war in meinen Augen von allen das beste in sachen geschwindigkeit: Traumhafte Bootzeiten, aber meine gesammelten TV-Karten, die ich zum Testen hatte waren allesamt eher Suboptimal und alles andere als zufrieden stellend (PC-TV Sat, Hauppauge NOVA-S Plus) und das wo angeblich die Nova-S Plus unter Linux läuft. Bei mir hatte die NOVA-S Plus nur aussetzer naja Hauppauge halt xD. ( wenn die was auf den Karton drucken heisst das noch lange nicht Erfahrungsgemäß, daß es auch Out-of-the-Box Funktioniert )

    Gegebenenfalls muss man halt in den sauren Apfel beißen und sich eine passende Karte für Linux zulegen. Ich habe mich wieder in der Hinsicht auf Windows wegen der besseren Multimedia-Unterstützung zurrück besonnen und dort nun aktuell MP 1.2.3.0 am laufen.

    Auf dem System läuft noch ein 3cx Server per SIP über eine Fritzbox die zusätzlich ISDN-S0 zur verfügung stellt sowie andere Sinnvolle sachen, die man im Netzwerk so benötigt. Alternativ zum 3CX kann man ja auch einen Asterisk nehmen, war mir Persönlich zuviel des guten- hab schließlich nicht die Zeit um Tagelange Fehlersuche zu betreiben geschweige noch mehr mich in Linux einzulesen als es man benötigt- und ich habe viel zeit in sachen Telefon, SIP sowie ISDN mit Linux investiert.

    Aktuell läuft der HTPC folgend:

    Hardware:

    Mainboard Asus P5K-Premium
    CPU: intel E6600 @ 3.2GHZ
    Kühler: Asus ( 8 Heatpipes, kaum hörbar wenn TV und Anlage aus sind - lag noch in ner wühlkiste )
    Speicher: 2x1 GB Ram ( Dualchannel )
    Radeon x1950 Pro 512MB
    HDD-Gesamtvolumen 2TB
    AVM Fritz!PCI Karte für Fax
    Technisat Skystar 2 PCI Karte
    Alternativ: Terratec DVB-S2 Dual-Tunercard
    HP Keyboard mit O2Micro 773 USB Smart Card Reader ( < 200ms Lesezeiten laut OSCAM WebIF )
    Alternativ: SCM Micro Cardreader oder was man auch immer nehmen will als PCSC-Kartenlesegerät ( vorausgesetzt OSCAM kann damit umgehen )

    Software:

    Wichtige sachen wie z.B. Oscam als Dienst eingerichtet (oscam-svn tool)

    Win7 x86 Ultimate, Mediacenter deinstalliert
    Windows Oberfläche deaktiviert ( Shell: MediaPortal.exe anstatt explorer.exe )
    MP v1.2.3.0
    MDAPI-Plugin für Mediaportal
    OSCAM 1.20-unstable_svn build #7246 ( Dienst: Neustart, Neustart, Reboot )
    3CX Home Server für Lokale sowie Externe Telefonie ( Eingerichtet mit Windows IIS-Server )
    AV-Soft: Microsoft Security Essentials (reicht vollkommen aus!)

    Startzeiten: mit und ohne Bootlogo, Autologin Enabled: (msconfig)

    - GUI-Boot Disabled 22 Sekunden, zzgl. TV-Server 15 Sekunden
    - GUI-Boot Enabled 43 Sekunden, zzgl. TV-Server 18 Sekunden (dafür Custom MediaPortal Bootlogo & Hibarnate-Logo)

    Hinten dran am 3CX:
    Voip-Router SMC 7808 im Client-Mode für analoge Telefone (Fritte allein wollte den nicht nehmen per SIP)
    Phoner Softphones über mehrere PC-Clients

    Die gesammelten Kompnenten lagen noch in meinen Wühlkisten, was Heutzutage locker auch mit einer Atom-CPU machbar ist im Booksize-PC. (Energiekosten)

    Was mich an MediaPortal wirklich begeistert ist der EPG: Hier ist das die beste Lösung vom Handling die ich bislang bei Receivern erleben konnte, da ist MS-MCE eher ein wenig Spartanisch veranlagt leider:
    Grafisch anspruchsvoll und zeigtgleich einfaches WYSIWYG. ( MP-Skin: Black Glass Nova HD )

    Wie man sieht geht auch eine Eierlegende Wollmilchsau als HTPC ;-)

    P.S.: eMail Server (Groupware) kommt auch wieder auf das System, hatte bislang allerdings noch nicht die Zeit dafür den Server darauf ein zu richten.


    gruß
     
    #9
  11. MOSMarauder
    Offline

    MOSMarauder Hacker

    Registriert:
    1. März 2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DJ
    AW: Media center und CCcam

    Ahem... Mal so in den Raum geworfen.. Für den DVBViewer gibts den Recording Service welcher als Dienst im Hintergrund zb für Aufnamen als auch als "Server" für zb XBMC dient. Im Service läuft bei mir ACAMD. (Plugins/Plugins1-3).

    Acamd selbst kann nicht nur CCCam oder Newcamd Protokoll..nooo es kann auch selbst als Kartenleser fungieren. Ich selbst hab damit nur damals ne D09 (KabelDeutschland) getestet, aber er sollte auch HDPlus oder Sky lesen können.

    EPG kann der DVBViewer selbst auch so ettliches. Genau genommen ist er auch ein komplettes Mediacenter.

    @WinoutR: Wieso betreibst Du für Fax eine extra FritzCard ? IC gehe davon aus das Du eine Fritzbox "Phone" hast. DIese kann an sich selbst schon Faxempfang. (Zb auf USB Stick oder altmodisch mti dem FritzFax Programm)

    Ebenfalls kannst Du da mit FritzFax über Capi-over-TCP mit jedem Rechner im Netzwerk Faxen.

    Mara
     
    #10
  12. xetic
    Offline

    xetic Board Guru

    Registriert:
    24. November 2010
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Media center und CCcam

    Du musst nur die CAM aktivieren für die TV Karte aktivieren...
    welche Maken und du kannst auch andere Skins verwenden ;)
     
    #11
  13. WinOutR
    Offline

    WinOutR Newbie

    Registriert:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Media center und CCcam

    Wie schon geschrieben, hab den OSCAM-Cygwin dafür genommen, da bei mir aufgrund meiner 2-Monatigen Versuchsphase zwar ACAMD bekannt ist aber nicht zusprach. Hab lieber direkt an OSCAM per cccam-ext angebunden damit ich auch noch weiterhin das per WebIF einsehen kann wenn was nicht funktioniert und auf dem Rechner keine Windows-Oberfläche mehr laufen soll.

    Was das Fax betrifft halte ich die Fritzbox als solches nicht gerade für eine nennenswerte lösung wenn es um den Empfang von Faxen geht: hier Trennt sich die Fritzbox vom Weizen- habe da noch eine Tobit-Lizenz wo ich den als Groupware nutzen will. Dafür die Fritz!PCI. Das reicht dicke aus und die Telefonate kann ich auch vom 3CX an die Tobit übergeben, insbesondere wenn auf den Anschlüssen dann eine Nachricht vorliegt bekommt der User dann eine email in seinen Empfang.

    Und wie Du schon geschrieben hast: USB-Stick an der Fritzbox *kotz* das dingen ist doch in sachen USB sowie Fax mehr Tarnung als Produktiv und die Fax-Software ist mal wieder AVM-Typisch: als wenn die heute immer noch den mist von AVM!KEN verkaufen würden... So ne Fritte ist immer hart an der Grenze des machbaren konzipiert ( wer mal mit Freetz selber was macht weiss das auch )

    Sorry aber da bin ich ein wenig Konservativer gestrickt und ziehe eine echte Faxlösung vor, bevor bei einem " Update " dann wieder alles von vorne eingerichtet werden muss und die Faxe eher in einem Propritären Format dann noch zusätzlich per Hand archiviert werden müssen: das was da AVM sich zusammen gebastelt hat ist für Spielkinder die an Featureritis leiden - sorry aber das sehe ich so und habe leider alle negativen Aspekte in sachen AVM-Entwicklung seitens ISDN von anfang an bei dem Laden mitverfolgt und erlebt: wenn die heute die Einplatinencomputer nicht hätten wären die schon lange vom Markt verschwunden! AVM seiner zeit zu IT-Firmen: ' Wer so ein Preisoptimiertes Produkt wie eine Fritz!Card kauft sollte nicht davon ausgehen, daß Windows NT 4.0 Treiber noch geliefert werden- dafür gibt es die B1-Karten ' ... Nur gut das die zu dem Zeitpunkt damals selbst für die B1-Modellreihe keine Ordentlichen NT-Treiber hatten... die wurden damals extern von TeleS angekauft !

    Insofern nutze ich das Teil für das wo es Konzipiert ist: Telefonie ansonsten nichts- habe auch eigene Images für die Fritte gebaut im Rahmen eines Freetz-Projektes und bin letzten endes dann wieder weg davon weils nicht wirklich auf dauer zufriedenstellend war. Was das Telefonieren betrifft läuft die wie sie soll: zufrieden stellend und ohne nennenswerte aussetzer.

    Stimmt, gibts aber ein paar TV-Karten nicht die Option: Bei der normalen Skystar ist das unter MP v1.2.3.0 nicht anwählbar (wird nicht im TV-Server angeboten die Option).

    Bei dem System, egal ob Externe Platte über USB oder direkt am SATA-Anschluss streikt irgendwann Mediaportal in Sporadischen abständen, wo ich dem Fehler noch nicht auf die schliche gekommen bin: LAV-Codecs sind installiert und auch eingerichtet für Videocontainer-Files. Irgendwann kommt dann " Kann datei nicht wiedergeben " als wenn ein Codec nicht installiert wäre - MP beenden und neu starten laufen aber die Video-Container dann wieder...

    Den TV-Teil lasse ich über die Graka anstatt über den LAV laufen- ist besseres Bild auf dem großen LCD.

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2012
    #12
  14. xetic
    Offline

    xetic Board Guru

    Registriert:
    24. November 2010
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Media center und CCcam

    Ok...
    wenn der fehler reproduzierbar ist, dann schick einfach mal die Logs und versuch dir zu helfen ;)
    Weil bei mir läuft es flüssig auch mit LAV Filter :) sollte bei dir auch laufen.
     
    #13
  15. WinOutR
    Offline

    WinOutR Newbie

    Registriert:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Media center und CCcam

    Der LAV läuft auch, allerdings liefert der nicht so ein gutes Bild wie der ATI-Encoder.

    Na passt schon, ich kenne ja den Fehler mittlerweile - kann damit leben bis die MP v2 da ist.

    Außerdem zuviel dummbox ist ungesund :D
     
    #14

Diese Seite empfehlen