1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Mapplegate: TomTom solls richten

Dieses Thema im Forum "TomTom News" wurde erstellt von Bratac, 3. Dezember 2012.

  1. Bratac
    Offline

    Bratac Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    9.139
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Auf Julak
    [h=1]Mapplegate: TomTom solls richten[/h] Apple hatte in iOS 6 die Google-Karten aus dem Programm gekippt, einen eigenen Dienst lanciert und sich damit zum Gespött gemacht. Jetzt soll TomTom die Daten überarbeiten.


    [​IMG]Das in iOS 6 verwendete Kartenmaterial nimmt es mit den topografischen Gegebenheiten nicht immer so genau

    [h=2]Bildergalerie[/h]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    • iOS6: Der neue Kartendienst


    [​IMG]
    » Von Sandra Adlesgruber , 03.12.2012 08:46.

    Mit der Auslieferung von iOS 6 im September 2012 stieg Apple auf seinen mobilen Endgeräten auf einen eigenen Kartendienst um, der auf Daten von TomTom und anderen lokalen Anbietern basiert. Im Gegenzug stehen die bis dahin verfügbaren Kartendaten von Google Maps nicht mehr zur Verfügung.
    Diese Änderung sorgte bei vielen Nutzern für Frust: Die Karten seien ungenau, oft befänden sich Orte sogar an der falschen Stelle. Weiter würden viele Gebiete von einer geschlossenen Wolkendecke verhüllt, wichtige Bauwerke seien teilweise in Flussläufen platziert. Apple entschuldigte sich und meinte, die Anwender sollten in der Zwischenzeit alternative Apps verwenden.

    Mittlerweile gab es bereits erste Konsequenzen. Wie Bloomberg berichtet, musste der Chef des Kartendienstes, Richard Williamson, Apple bereits verlassen. Auch Scott Forstall, iOS-Chefentwickler, wurde von seinem Amt entbunden. Neu hat Eddy Cue die Herrschaft übernommen. Gemäss Bloomberg soll nun vor allem TomTom die Apple-Karten optimieren. TomTom hat das Kartenmaterial für die Apple-Karten geliefert. Betonte jedoch stets seine Unschuld, was die Fehler angeht.

    Quelle: computerworld.ch
     
    #1
    Sebastian79r gefällt das.

Diese Seite empfehlen