1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magath fordert Fernsehbeweis

Dieses Thema im Forum "1. Bundesliga" wurde erstellt von Borko23, 14. August 2011.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Magath fordert Fernsehbeweis


    Trainer Felix Magath vom VfL Wolfsburg hat nach dem 0:1 (0:0) gegen Rekordmeister Bayern München die Einführung des Videobeweises gefordert. "Wenn vier Schiedsrichter nicht in der Lage sind, eine Szene richtig zu bewerten, dann wird es Zeit für den Fernsehbeweis", sagte Magath.
    Grund für den Zorn des 58-Jährigen war eine Szene kurz vor der Halbzeit, als Wolfsburgs Angreifer Patrick Helmes ein regulärer Treffer aberkannt wurde, obwohl er nicht im Abseits stand (40.).
    Helmes drehte nach seinem vermeintlichen Treffer schon jubelnd ab, wurde aber überraschend von Schiedsrichter Knut Kircher zurückgepfiffen. "Ich war der Meinung, dass es ein reguläres Tor war", sagte Magath - und lag damit richtig.
    Denn Kircher gab nach dem Abpfiff zu, dass das Schiedsrichterkollektiv die Situation falsch bewertet hatte und der Treffer hätte zählen müssen.
    "Wir haben die Bilder im Fernsehen betrachtet. Es war ein Fehler, denn es war kein Abseits", sagte Kircher, der sich zu einer Einführung des TV-Beweises nur zurückhaltend äußerte: "Solange es nicht zugelassen ist, müssen wir darüber nicht diskutieren. Wir als Schiedsrichter können das nicht entscheiden."
    Anstatt in Führung zu gehen, blieb es lange Zeit beim 0:0 und die Wölfe verloren durch einen Treffer des Münchners Luiz Gustavo in der Nachspielzeit noch unglücklich mit 0:1 (90.+1).
    Sport1.de
     
    #1
    josef.13 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Magath fordert Fernsehbeweis

    Zwanziger denkt an TV-Beweis


    DFB-Präsident Theo Zwanziger steht der von Felix Magath geforderten Einführung des Videobeweises grundsätzlich positiv entgegen, allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.
    "Wir müssen uns bemühen, die Ergebnisse gerechter zu machen, was natürlich nie ganz gelingen wird. Auf den ersten Blick drängt sich der Einsatz z.B. von TV-Bildern auf. Aber: Die Tatsachen-Entscheidung des Schiedsrichters muss unantastbar bleiben", sagte er der "Bild"-Zeitung:
    "Ich kann mir nur vorstellen, dass der Schiedsrichter sich bei einer gravierenden Frage wie Tor oder Nicht-Tor Hilfe holt, bevor er eine Entscheidung fällt. Es darf nicht dazu kommen, dass TV-Beweise Entscheidungen rückgängig machen. Und: Spiele dürfen nicht zu oft und zu lange unterbrochen werden."
    Ob sich die Regelhüter der FIFA zu einer Änderung hinreißen lassen, weiß Zwanziger nicht: "Eine Veränderung geht nur über sie. Aber ich finde es undemokratisch und ungerecht, das acht Leute über den gesamten Fußball entscheiden."
    Trainer Magath hatte nach der 0:1-Heimniederlage seines VfL Wolfsburg gegen Bayern München am Samstag die Einführung des Videobeweises gefordert, nachdem ein reguläres Tor von VfL-Stürmer Patrick Helmes wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt wurde.

    Sport1.de
     
    #2
    josef.13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen