1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macher von 'Hurt Locker' gehen gegen Filesharer vor

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Anderl, 31. Mai 2010.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Macher von 'Hurt Locker' gehen gegen Filesharer vor

    Die Produzenten des bekannten Kriegsfilms "The Hurt Locker" haben eine Klage gegen rund 5.000 Nutzer des Filesharing-Dienstes BitTorrent eingereicht. Der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gewann stolze sechs Oscars, war aber an den Kinokassen weniger erfolgreich.

    In der Klageschrift heißt es, dass man für die Produktion des Films sehr viel Geld ausgegeben hat. Die Tatsache, dass zahlreiche Personen den Streifen via BitTorrent heruntergeladen haben, hat zu einem großen finanziellen Schaden geführt, den man nicht wieder gutmachen kann. Durch die Klage hofft man zumindest auf eine teilweise Rückzahlung, berichtet der britische '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    '.
    Die Filmemacher werden von der Kanzlei Dunlap, Grubb und Weaver vertreten, die sich in der Vergangenheit einen Namen mit Massenklagen gegen Filesharer gemacht hat. Beispielsweise hatte der Produzent Uwe Boll auf die Dienste dieser Anwälte gesetzt, als er im März gegen Raubkopierer von "Far Cry" vorging.

    "The Hurt Locker" landete 2009 auf Platz 3 der am häufigsten heruntergeladenen Filme via BitTorrent. Über 7,9 Millionen Downloads konnten verzeichnet werden. Nur "Avatar" und "District 9" wurden noch öfter heruntergeladen.

    Quelle: winfuture
     
    #1
    Skyline01 gefällt das.

Diese Seite empfehlen