1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Löw experimentiert auf sieben Positionen

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von Bachos, 6. September 2011.

  1. Bachos
    Offline

    Bachos Freak

    Registriert:
    5. August 2008
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach der geglückten EM-Qualifikation wird Bundestrainer Joachim Löw seine Startelf für den Test in Polen gleich auf sieben Positionen verändern.

    Vor allem die Abwehr wird für die Partie in Gdansk am Dienstag (06.09.11, 20.45 Uhr) ein völlig neues Gesicht bekommen. Definitiv wird Tim Wiese im Tor stehen und Manuel Neuer vertreten. Der Münchner Torwart trat die Reise am Montagvormittag von Düsseldorf nach Danzig ebenso wie Bastian Schweinsteiger und Mesut Özil erst gar nicht an. In der Viererabwehrkette wird es wohl drei Wechsel geben, nur Kapitän Philipp Lahm behält seinen Platz auf der linken Seite. Christian Träsch wird wahrscheinlich rechts verteidigen. In der Innenverteidigung kommen Per Mertesacker und Jerome Boateng zum Einsatz.

    Abwehr bleibt eine Baustelle

    Dem Bundestrainer ist bei der Tor-Gala gegen Österreich nicht entgangen, dass seine beiden Innenverteidger Holger Badstuber und Mats Hummels bei den Gegentreffern keine gute Figur machten, Kapitän Lahm auf der linken Seite der Viererkette einige Male patzte und Benedikt Höwedes auf seiner ungewohnten Position als rechter Außenverteidiger hölzern agierte. Deshalb wird Routinier Mertesacker wieder in die Innenverteidigung rücken, der nach wie vor das Vertrauen von Löw genießt. "Ich weiß, was ich an ihm habe. Per hat bei Turnieren immer konstant gut gespielt", sagte der Bundestrainer über den ehemaligen Bremer, der in der vergangenen Woche zum FC Arsenal nach London gewechselt ist.

    Wer an seiner Seite, die lange Zeit für Christoph Metzelder reserviert war, spielt, ist aber noch völlig offen. Nach dem Seitenwechsel von Lahm, der als einziger auf links in der Abwehrreihe seinen Platz wohl ganz sicher hat und damit BVB-Profi Marcel Schmelzer auf lange Zeit ins zweite Glied verdrängt, wird auch die rechte Flanke in den kommenden Länderspielen zum Experimentierfeld. Der ehemalige England-Legionär Boateng wurde von Bayern München als Innenverteidiger verpflichtet, kommt bei der DFB-Auswahl aber auch für die rechte Seite infrage.

    Götze in der Spielmacher-Position

    Im defensiven Mittelfeld erhält möglicherweise Simon Rolfes neben Toni Kroos eine Bewährungschance. In der Offensivreihe ist diesmal Mario Götze als Spielmacher für Özil gesetzt. Auf der rechten Seite dürfte Thomas Müller beginnen. Alternative zum Münchner wäre Andre Schürrle. Links wird Lukas Podolski bei seinem "Heimspiel" in Polen beginnen. Als einziger Stürmer ist der ebenfalls in Polen geborene Miroslav Klose erste Wahl.

    Löw schürt Konkurrenzkampf


    Nach der im Rekordtempo erfolgten Qualifikation für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine setzt Löw seine Stars vor dem Schaulaufen in den kommenden Monaten gehörig unter Druck. Einen Schlendrian wie etwa vor der Europameisterschaft 2008 will er schon beim Test gegen das Heimatland von Klose und Podolski nicht dulden. "Wenn sich ein Spieler von den acht Siegen in der Qualifikation oder dem Erfolg gegen Brasilien blenden lässt, ist er bei mir falsch. Wer mich kennt, der weiß, dass ich mit Siegen alleine nicht zufrieden bin. Ich will, dass wir uns weiter verbessern. Wir wollen die Spannung weiter hochhalten", sagte der Bundestrainer vor dem Abflug am Montagvormittag und sprach von einem ständigen Prozess: "Wir wollen uns immer weiterentwickeln. Ich habe im Gegensatz zu früher viel mehr gute Spieler zur Verfügung, was der Leistung förderlich ist. Wir können jede Position adäquat ersetzen." Auch Kapitän Philipp Lahm fürchtet keinen Einbruch nach der geglückten EM-Zulassung. "Wir wollen auch dieses Spiel gewinnen. Der Konkurrenzkampf ist so groß wie noch nie. Jeder muss kämpfen. Keiner kann sich seiner Sache sicher sein."

    Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen

    Polen: Szczesny/FC Arsenal (21 Jahre/5 Länderspiele) - Wasilewski/RSC Anderlecht (31/39), Perquis/FC Sochaux (27/0), Glowacki/Trabzonspor (32/26), Wawrzyniak/Legia Warschau (28/18) - Murawski/Lech Posen (29/34), Dudka/AJ Auxerre (27/55) - Blaszczykowski/Borussia Dortmund (25/43), Obraniak/OSC Lille (26/18), Mierzejewski/Trabzonspor (24/14) - Lewandowski/Borussia Dortmund (23/34). - Trainer: Smuda

    Deutschland: 12 Wiese/Werder Bremen (29 Jahre/4 Länderspiele) - 15 Träsch/VfL Wolfsburg (24/8), 17 Mertesacker/FC Arsenal (26/75), 20 Boateng/Bayern München (22/14), 16 Lahm/Bayern München (27/82) - 6 Rolfes/Bayer Leverkusen (29/23), 18 Kroos/Bayern München (21/20) - 13 Müller/Bayern München (21/20) oder 9 Schürrle/Bayer Leverkusen (20/7), 19 Götze/Borussia Dortmund (19/8), 10 Podolski/1. FC Köln (26/91) - 11 Klose/Lazio Rom (33/111). - Trainer: Löw

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen