1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lizamoon: Inzwischen Millionen Webseiten befallen

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 4. April 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Lizamoon: Inzwischen Millionen Webseiten befallen

    Einer neuen Malware, die von Sicherheits-Experten auf den Namen "Lizamoon" getauft wurde, hat im World Wide Web inzwischen eine massive Welle an Infektionen ausgelöst.
    Der Schädling pflanzt sich über eine SQL Injection automatisiert in unsichere Webseiten ein. Nach bisherigen Erkenntnissen sind derzeit insgesamt schon bereits 1,5 Millionen URLs unter rund 1 Million Domains infiziert, teilte das Security-Unternehmen WebSense mit.
    Der Ursprung der Malware war offenbar Lizamoon.com, was anschließend für die Namensgebung genutzt wurde. In einer ersten Welle infizierte die Malware 50.000 Domains, bis zum Ende der Woche wurde ein sechsstelliger Wert erreicht. Nun ist man bei siebenstelligen Zahlen angelangt und ein Ende ist nicht in Sicht.
    Die befallenen Seiten leiten Besucher anschließend auf andere Webpräsenzen um, die dann versuchen, die PCs mit anderen Schädlingen zu infizieren. Aber auch Lizamoon breitet sich von den gekaperten Systemen weiter aus, indem per JavaScript weitere Domains aufgerufen werden.
    Die Verbreitung erfolgt jedoch relativ ungezielt. Auf gut Glück versucht der Schadcode unsichere Webanwendungen ausfindig zu machen. Dies zeigte sich beispielsweise daran, dass über infizierte Blogs auch in verschiedenen Podcast-Feeds, die über Apples iTunes vermittelt wurden, auch Schadroutinen auftauchten. Da iTunes aber eine Neu-Kodierung des Scripts vornahm, wurde dieses unbrauchbar.

    Quelle: winfuture
     
    #1

Diese Seite empfehlen