1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LINUX Receiver als Medienserver

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von TimTom63, 7. November 2011.

  1. TimTom63
    Offline

    TimTom63 Newbie

    Registriert:
    5. November 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich bin neu im Forum und habe noch keinen Linux-Receiver.
    Ich überlege, mir einen Enigma-Receiver als "Mediencenter" anzutun. Ich würde gerne die bisher angehäuften Filme (meist selbstgemachte DVDs vom alten HDD-Receiver in Dateiform) auf der Festplatte des Linus-Geräts speichern.
    Bisher habe ich noch nicht gefunden, ob folgende Dinge funktionieren:
    • Freigabe der DVD-Dateien sowie der aufgenommenen Dateien im Netzwerk für Netzwerkplayer (muss sicher gehen, oder?)
    • Abspielen von
      • MKVs
      • DVD-Dateien auf der lokalen Festplatte (1GB-VOBs): geht das und wenn ja ohne Aussetzer am Übergang zweier 1GB-Dateien?
    • hat jemand einen Link auf einen kurzen Beispiel-Film-Schnipsel in HD vom SAT-Receiver, damit ich meine Netzwerk-Player-Box testen kann?

    Vielen Dank für Eure Antwort.
    lg
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Mogelhieb
    Offline

    Mogelhieb Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    29. November 2008
    Beiträge:
    12.055
    Zustimmungen:
    16.482
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Counselor
    Ort:
    Bayern
    AW: LINUX Receiver als Medienserver

    Kaufe Dir die Dreambox 800 HD SE. Die kann sich mit Linux oder Windowssystemen verbinden und auf alle Videodateien im Netzwerk zugreifen und sie auch abspielen. Ich streame zB. problemlos Blue Ray Filme von meinem PC auf die Box.
    Wenn Dir eine Originale zu teuer sein sollte, kaufe Dir eine 800SE Clone. Die gibts für knapp die Hälfte günstiger.
     
    #2

Diese Seite empfehlen