1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LG G Flex ist ab 10. Februar bei Vodafone verfügbar

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 3. Januar 2014.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.600
    Zustimmungen:
    15.188
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Das im vergangenen Herbst vorgestellte LG-Phablet mit dem Namen G Flex fällt vor allem durch sein gekrümmtes 6-Zoll-Display sowie seine "Selbstheilungskräfte" auf. In gut einem Monat kommt das Gerät auch nach Deutschland.

    Der koreanische Hersteller wird sein LG G Flex genanntes Phablet ab dem 10. Februar auch in Deutschland verkaufen, allerdings vorerst nur über einen Mobilfunkanbieter, nämlich

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Das hat

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    von einem Insider beim britischen Carrier erfahren.

    Wie viel das Gerät kosten wird, steht aber noch nicht fest. Hier wird es wohl einige an Mobilfunkverträge gekoppelte Modelle geben, wie die Preisgestaltung aussehen könnte, ist derzeit unklar. Laut Golem wird das Gerät ab dem 20. Januar vorbestellbar sein, in etwas mehr als zwei Wochen wird man also auch Näheres zum Preis erfahren. Am Heimatmarkt von LG kostete das Gerät zur Markteinführung umgerechnet rund 700 Euro.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Wie anfangs erwähnt ist die Besonderheit des G Flex dessen der Länge nach gekrümmter Bildschirm: Das 6-Zoll-Display bringt allerdings nur 720p-Auflösung mit. Das hat zur Folge, dass die Pixeldichte mittlerweile unterdurchschnittliche 245ppi beträgt.

    Die Krümmung habe nach Hersteller-Angaben zwei Hauptvorteile: Das Phablet soll zum einen angenehmer zu halten sein, zum anderen soll das Phablet im Landscape-Modus ein an IMAX-Kinos erinnerndes "immersives" Video-Erlebnis bieten. Eine weitere Besonderheit ist die Rückseite, bei der mit Hilfe einer Polymer-Schicht leichte Kratzer wie von selbst verschwinden.

    Mit Ausnahme des 720p-Displays steckt im G Flex aktuelle Hardware: Herzstück ist eine mit 2,26 GHz getaktete Snapdragon-800-CPU. Als Arbeitsspeicher stehen zwei Gigabyte bereit. Die Rückseiten-Kamera hat eine 13-Megapixel-Optik, vorne sind es 2,1 MP. Der Akku hat eine Kapazität von 3500 mAh. [​IMG]

    Quelle: winfuture
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen