1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Letzte Chance zum Sprung in die Fußball-EM

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von [Kratos], 29. Juli 2009.

  1. [Kratos]
    Offline

    [Kratos] Ist oft hier

    Registriert:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Traumwelt
    Eigentlich sollte die Partie gegen Japan die letzte Chance der Wackelkandidatinnen zum Sprung auf den EM-Zug sein - doch für vier deutsche Fußballerinnen ist dieser Zug schon vor dem Länderspiel am Mittwoch in Mannheim (16.00 Uhr/live im ZDF) so gut wie abgefahren. "Wir sind seit dem 22. Juni zusammen. Die Spielerinnen hatten genug Zeit, um sich zu zeigen. Es hängt also nicht mehr von dem Spiel ab", sagte DFB-Trainerin Silvia Neid, die einen Tag nach dem vorletzten Test vor der Europameisterschaft in Finnland (23. August bis 10. September) ihren Kader von 26 auf 22 Spielerinnen reduzieren wird.
    "Im Trainerteam haben wir uns schon in den letzten Tagen unterhalten, das Für und Wider abgewogen. Alles baut darauf auf, was wir in den letzten Wochen gesehen haben. Diese Eindrücke werden zusammengezählt, dann wird eine Entscheidung getroffen", meinte Neid, die klare Kriterien für die potenziellen EM-Fahrerinnen benannt hat: "Es geht darum, wer mehrere Positionen spielen kann, wer zur Mannschaft passt und wer sich weiterentwickelt hat. Mir ist es wichtig, dass ich selbstbewusste Spielerinnen habe und dass wir als Team funktionieren."

    Sechs bis acht Spielerinnen auf dem Schleudersitz
    Obwohl Neid sich nicht an Spekulationen beteiligen will ("Ich treffe Entscheidungen erst dann, wenn sie anstehen - von daher habe ich die vier Spielerinnen noch nicht im Kopf"), ist es ein offenes Geheimnis, dass es bei ihrer Entscheidung wohl um sechs bis acht Spielerinnen geht. Dagegen dürften mindestens 18 Spielerinnen ihr EM-Ticket bereits gelöst haben.
    Nach der Partie in Mannheim, für die bisher lediglich rund 6000 Eintrittskarten verkauft wurden, treffen sich die Auserwählten noch zu zwei Lehrgängen. Der letzte EM-Test steigt am 6. August in Bochum gegen Russland (17.25 Uhr/live in der ARD), bevor die Delegation am 19. August die Reise nach Finnland antreten wird. In Tampere trifft der zweimalige Welt- und sechsmalige Europameister im ersten Gruppenspiel am 24. August auf Norwegen.

    "Schritt für Schritt weiterentwickeln"
    Bis dahin will Neid von ihrer Mannschaft, die am Samstag beim 6:0 gegen die Niederlande schon eine ansprechende Leistung zeigte, weitere Fortschritte sehen. "Wir wollen uns Schritt für Schritt weiterentwickeln. Gegen die Japanerinnen, die kombinationssicher, spielstark und flink sind - und die uns fordern werden, erhoffe ich mir vor allem eine Steigerung im Abwehrverhalten", erklärte die 45-Jährige: "Zudem wollen wir flexibler agieren, denn dann sind wir schwerer auszurechnen."
    Verzichten muss Neid, deren Team bei den Olympischen Spielen in Peking beim 2:0 im Spiel um Bronze den siebten Sieg im siebten Spiel gegen Japan feierte, in Mannheim auf Melanie Behringer und Isabell Bachor. Die beiden Spielerinnen vom deutschen Vizemeister Bayern München verließen am Montag das Quartier der deutschen Auswahl in Speyer, weil sie ab dem 30. Juli mit ihrem Klub in der Qualifikation zur Champions League antreten müssen. Behringer und Bachor werden auch in Bochum gegen Russland nicht mit von der Partie sein.
     
    #1

Diese Seite empfehlen