1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kopierschutzmaßnahmen bei iPhone-Anwendungen

Dieses Thema im Forum "Iphone News und Gerüchtearchiv" wurde erstellt von TheUntouchable, 11. März 2009.

  1. TheUntouchable
    Offline

    TheUntouchable Board Guru

    Registriert:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    553
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    München
    Apple schützt die im App Store für das iPhone erhältliche Software von Drittanbietern zwar mit seinem Digitalen Rechtemanagement FairPlay, doch nachdem dieses schon vor Monaten überwunden wurde, greifen einige Entwickler nun selbst zu Anti-Piraterie-Maßnahmen.

    Da immer häufiger gecrackte Versionen von Software aus dem App Store verwendet werden, haben sich Entwickler wie Ben Chatelain entschieden, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, die die Nutzung der illegal vervielfältigten Ausgaben ihrer Software verhindern sollen, berichtet '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    '.

    Chatelain ist der Entwickler einer Anwendung namens "Full Screen Web Browser", die über den App Store für 1 US-Dollar zu haben ist. Als nun eine gecrackte Version seiner Software auf einer von "Piraten" frequentierten Website auftauchte, entschied er sich, eine serverseitige Prüfung zu integrieren, mit der ermittelt wird, ob der Browser rechtmäßig erworben wurde.

    Ist dies nicht der Fall, kann die Anwendung nur 10 Mal gestartet werden, bis eine Meldung erscheint, die den Kunden zum ordnungsgemäßen Erwerb der Software auffordert. Dem Nutzer bleibt nur die Wahl zwischen einem Kauf und dem Schließen des Programms. Bisher sollen sich fünf von insgesamt 39 Nutzern der illegalen Version für einen Kauf entschieden haben.

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen