1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knapp die Hälfte der Sky-Kunden schaut in HD

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von josef.13, 30. Mai 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    47 Prozent der Kunden von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    schauen mittlerweile bereits (Bezahl-)Fernsehen in High Definition (HD). Dies berichtete der Manager des Pay-TV-Anbieters Peter Schulz gegenüber dem Branchenmagazin Infosat. Der Anteil der HD-Gucker sei damit in nur einem Jahr um 12 Prozentpunkte gestiegen. Auch wenn jeder, der HD-Programme sieht, nicht mehr zum Fernsehen in Standardqualität zurückkehre, sei eine SD-Abschaltung aber nicht geplant.

    Laut Schulz sei dafür auch die Einführung des neuen offiziellen Sky+-Receivers mit 2 TByte Festplattenspeicher verantwortlich, der ausreichend Platz für Aufnahmen in HD-Qualität biete. Wie bei solchen Geräten üblich, bekommt man die Pay-TV-Mitschnitte nicht aus den Geräten heraus, um sie auf externen Medien zu archivieren.

    Sky baut sein HD-Angebot weiter aus und wird ab der Fußball-Bundesliga-Saison 2013/14 noch mehr Spiele hochaufgelöst übertragen. Verfügbar wird das neue Angebot aber vorerst nur über Satellit und IPTV sein; darüber verhandelt Sky nach eigenen Angaben noch mit den Kabelnetzbetreibern. Die Erweiterung des HD-Angebots soll keine Auswirkungen auf Paketierung und Preisgestaltung haben.

    Schulz äußerte sich auch zu den weiteren Plänen von Sky. So soll zur nächsten Fußballsaison die App "Sky Sport News HD", die frei verfügbaren und Bezahlinhalte sowie einen Audio- und Video-Livestream des Sportnachrichten-Kanals bietet, auch als Einzelprodukt für Nichtabonnenten von Sky verfügbar sein.

    Einen Rückzieher macht Sky aber offenbar vorerst bei "Sky Go", das nach eigenen Angaben im ersten Quartal 2013 15,2 Millionen Kunden-Logins verzeichnete. Hatte Sky-Deutschland-CEO Brian Sullivan laut Medienberichten im vergangenen Jahr noch angekündigt, dieses mobile Angebot als Einzelprodukt anbieten zu wollen, werde dies noch evaluiert, sagte Schulz

    Quelle: heise
     
    #1
    Borko23 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.255
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Knapp die Hälfte der Sky-Kunden schaut in HD

    Wundert mich nicht den Rückzieher nachdem bekannt wurde das die SkyGo App von BSkyB in der Androidversion manipuliert wurde.


    Quelle: Gulli

    Die Android-Apps des britischen Unternehmens BSkyB, Betreiber des Pay-TV-Senders Sky, wurden von der Syrian Electronic Army (SEA) gehackt. Dabei wurden sowohl die Beschreibungen im Store als auch die Apps selbst manipuliert. Mittlerweile wurden die betroffenen Apps aus dem Google Play Store entfernt.

    Auf unbekanntem Wege manipulierte die SEA sämtliche Android-Apps von BSkyB, darunter Sky+, Sky News, Sky Go, Sky Wifi, Sky Movies und Sky Sports News. Die Beschreibung wurde zu "Syrian Electronic Army Was Here" geändert und alle in der App befindlichen Screenshots gegen Propagandabilder der SEA ausgetauscht. Sämtliche auf die Entwickler-Website führenden Links wurden so verändert, dass sie stattdessen auf die Seite der SEA führten. Ebenso wurde die Möglichkeit, den Entwickler per E-Mail zu kontaktieren, auf ein E-Mail-Konto der SEA geändert.
    Angriffe auf westliche Medien durch die SEA sind in letzter Zeit extrem häufig und gehören allem Anschein nach zu einer Kampagne, die der Gruppe und ihren politischen Ansichten mediale Aufmerksamkeit verschaffen soll. Der neueste Angriff weicht allerdings technisch gesehen von früheren Attacken ab. Bislang griff die SEA meist Blogs, Websites oder Social-Media-Konten ihrer Opfer an. Der Angriff gegen BSkyB ist der erste Fall, in dem der App-Store eines namhaften Mobil-Betriebssystems Ziel des Angriffs wurde. Bislang wurden weder iTunes noch Google Play von der SEA attackiert.
    Mittlerweile wurden alle betroffenen Apps aus dem Google Play Store entfernt. App-Versionen, die vor dem Angriff heruntergeladen und installiert wurden, sind nach Angaben von Sky News nicht kompromittiert; für Nutzer dieser Versionen besteht also kein Handlungsbedarf. BSkyB untersucht den Vorfall derzeit und wird eine Stellungnahme herausgeben, sobald mehr Informationen vorliegen.
    Text-Quellen:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    bebe
     
    #2
  4. stevencow
    Offline

    stevencow Newbie

    Registriert:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Knapp die Hälfte der Sky-Kunden schaut in HD

    Ab September dann auch noch Universal HD . Freu Freu ...
     
    #3

Diese Seite empfehlen