1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klose nach Pokalsieg mit Lazio: "Natürlich bleibe ich"

Dieses Thema im Forum "Fußball International" wurde erstellt von DocKugelfisch, 27. Mai 2013.

  1. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    Nach seinem ersten Titelgewinn in Italien legte Miroslav Klose ein Bekenntnis zu Lazio Rom ab. "Natürlich bleibe ich, wir müssen alle zusammen weitermachen", so der deutsche Nationalspieler nach dem 1:0-Sieg im Pokalfinale gegen den Lokalrivalen AS Rom und dem Einzug in die Europa League. Immer wieder hatte es Spekulationen über einen möglichen Abschied des 34-Jährigen gegeben, der bei den Römern noch bis 2014 unter Vertrag steht.
    "Dieser Erfolg lässt sich mit keinem anderen vergleichen", sagt Klose weiter: "Wir haben das ganze Jahr lang hart gearbeitet, und das ist das Ergebnis unserer Arbeit." Nachdem Lazio nach schwacher Rückrunde nur auf dem siebten Platz gelandet war, nutzten Klose und Co. damit die allerletzte Chance auf das internationale Geschäft.
    "Jetzt gönnen wir uns ein wenig Urlaub, dann rüsten wir uns für die nächste Saison", kündigt Klose, der im Finale im ausverkauften Olympiastadion zu den besten Spielern gehört hatte, an. Dabei ließ er seine letzte Dienstreise der Saison unerwähnt. Der Ex-Münchner, der seinen ersten Titel seit dem Bayern-Double 2010 gewann, reist der Nationalmannschaft zum zweiten Spiel am Sonntag (2. Juni) in Washington D.C. gegen die USA nach.

    Medien: "Klose macht den Unterschied"
    Obwohl am Sonntag der bosnische Mittelfeldspieler Senad Lulic (77.) das Tor zum sechsten Pokalsieg der Vereinsgeschichte erzielte, erntete vor allem Klose Lob. "Klose ist in dieser Mannschaft der Spieler, der den Unterschied ausmacht", kommentiert die Sporttageszeitung Corriere dello Sport: "Sicher ist er nicht der brillante Stürmer wie zu Saisonbeginn, doch mit ihm wächst die Effizienz der gesamten Mannschaft."
    Und die Gazzetta dello Sport ergänzt: "Klose ist ein Baum, an dem man sich anlehnen kann. Schade für die Tore, die ausgeblieben sind." Der Pokalsieg ist für Lazio die Krönung einer sehr durchwachsenen Saison, die ganz stark begonnen und enttäuschend geendet hatte. Er rettete auch Trainer Vladimir Petkovic. Der Kroate mit Schweizer Pass blickte schon auf die neue internationale Aufgabe. "Es wird nicht einfach sein, eine Mannschaft für die Europa League aufzubauen, vor allem, wenn man sieht, wie stark andere Klubs einkaufen", so Petkovic.

    dfb.de

     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen