1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kim Kardashian - „Turbo-Baby“ aus dem Reagenzglas

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 22. Februar 2013.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Über die Tatsache, dass Kim Kardashian mit dem Baby von Rapper Kanye West schwanger ist, während sie offiziell eigentlich noch mit Basketballer Kris Humphries verheiratet ist, werden nicht nur in Hollywood jede Menge Witze gerissen. Dabei hat das Scheidungsverfahren einen durchaus ernsten Hintergrund.

    [​IMG]

    Denn Kris besteht nach wie vor darauf, dass seine 72-tägige Ehe mit dem Reality-Star auf einer Lüge basiert. Er sieht sich zu PR-Zwecken ausgenutzt und will einer simplen Annullierung nicht zustimmen. Stattdessen klagte er auf Betrug.

    Das Gericht ließ sich mit einem Verfahren gehörig Zeit. Alle Aspekte sollten geprüft werden. Dafür kämpften sich Justizbeamte durch mehr als 500 Stunden Rohmaterial von Kims Show „Keeping Up with the Kardashians“.

    Kims Schwangerschaft ist es nun zu verdanken, dass endlich ein Gerichtstermin festgelegt wurde. Am 06. Mai 2013 wird in Los Angeles verhandelt, ob und unter welchen Konditionen das einstige Paar geschieden wird. Das Star Magazin behauptet nun, dass das kein Zufall gewesen sein soll.

    Denn angeblich habe Kim ihre Schwangerschaft „als Druckmittel“ genau geplant. Da sich die Natur aber nicht so ohne weiteres an Termine hält, soll die 32-Jährige mit viel Geld nachgeholfen haben. Im „Turboverfahren“ soll es in einer kalifornischen Spezialklinik geklappt haben.

    Im Mai können wir uns sicherlich auf neue Details gefasst machen. Dann wird öffentlich (!) verhandelt, wer, wen, wann und mit welchen Mitteln hinters Licht geführt haben soll.

    Quelle: Viply
     
    #1

Diese Seite empfehlen