1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kelihos: Vermeintlicher Admin dementiert Vorwürfe

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von TV Pirat, 29. Januar 2012.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    29.01.2012

    In dieser Woche berichtete WinFuture darüber, dass Microsoft den vermeintlichen Betreiber des vor geraumer Zeit abgeschalteten Botnetzes Kelihos ausfindig machen konnte. Der Beschuldigte hat nun darauf reagiert.

    Der Russe Andrey N. Sabelnikov zeigt sich laut einem Bericht von 'The Verge' überrascht und zugleich schockiert über diese Anschuldigungen. Er will mit dem Betrieb des Kelihos-Botnetzes seinen eigenen Angaben zufolge absolut nichts zu tun haben und will dies auch dem zuständigen Richter so klar machen.

    Microsoft legte dem zuständigen Gericht im US-Bundesstaat Virginia ein Dokument in diesem Zusammenhang vor. Darin wirft man Andrey N. Sabelnikov vor, als so genannter Botmaster hinter Kelihos agiert zu haben. Ferner ist die Rede davon, dass er mit der Entwicklung des zugehörigen Codes beschäftigt war.

    Das Kelihos-Botnetz wurde für unterschiedliche Machenschaften genutzt. Dazu gehören unter anderem der Versand von Spam-Nachrichten, Aktienbetrug und Identitätsdiebstahl. Vor seiner Tätigkeit im Zusammenhang mit Kelihos soll er als Software-Ingenieur bei einer Firma im Bereich IT-Security tätig gewesen sein.

    In Kooperation mit den Sicherheitsexperten von Kaspersky Labs konnte Microsoft das Botnetz im letzten Jahr vom Netz nehmen. Die Betreiber des Netzes konnten auf über 41.000 übernommene Zombie-Rechner zugreifen und diese steuern.

    Quelle: winfuture.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen