1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kabel Deutschland KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von josef.13, 1. August 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.621
    Zustimmungen:
    15.204
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Anfang Juli 2012 hatten die Medienanstalten die Grundverschlüsselung als Hemmnis für die Digitalisierung des Kabelfernsehens bezeichnet. Bei Kabel Deutschland teilt man diese Auffassung nicht. Gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de sprach Kabel Deutschland über die Vorteile der Grundverschlüsselung bei der Entwicklung neuer digitaler Produkte.

    In einer Pressemitteilung vom 5. Juli hatte sich die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) offen für eine Abschaffung der Grundverschlüsselung der privaten Free-TV-Sender im digitalen Kabelnetz ausgesprochen (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ). Die ZAK hatte argumentiert, dass die Grundverschlüsselung den Digitalumstieg im

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bremsen würde und zudem ein Wettbewerbsnachteil für die privaten TV-Anbieter gegenüber den unverschlüsselt verbreiteten Öffentlich-Rechtlichen sei.

    Gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de widersprach Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    jetzt der Argumentation der Medienanstalten. Wie ein Sprecher der KDG mitteilte, würde die Grundverschlüsselung einer Digitalisierung vielmehr Vorschub leisten, als diese zu behindern. So sei die Verschlüsselung eine "entscheidende Vorraussetzung, um neue digitale Produkte zu vermarkten neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und damit einen echten digitalen Mehrwert zu schaffen". Dies würde in besonderer Weise für die begehrten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gelten, da diese ohne Grundverschlüsselung gerade für die privaten Veranstalter kaum zu refinanzieren wären.

    Damit widerspricht Kabel Deutschland auch der Aussage der ZAK, wonach die Grundverschlüsselung einen Wettbewerbsnachteil für die privaten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gegenüber den öffentlich-rechtlichen Anstalten bedeuten würde. Im Gegenteil würden die privaten Sender nach wie vor Wert darauf legen, "dass das Signal geschützt zum Endkunden gelangt". Neben Signal- und Kopierschutz würden auch Gründe des Jugendschutzes sowie der Kampf gegen Schwarzseher für eine Verschlüsselung der Fernsehsignale sprechen.

    Für Kunden des Netzbetreibers sei die Grundverschlüsselung zudem kaum wahrnehmbar, da diese zum gewählten Produkt automatisch eine freigeschaltete Smartcard erhalten würden. Mit dieser ist sei

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    in Verbindung mit der Set-Top-Box oder einem CI Plus-Modul vom Start weg ohne Einschränkungen nutzbar. Deshalb gäbe es auf Seiten von Kabel Deutschland derzeit auch keinerlei Pläne, die Grundverschlüsselung abzuschaffen, wie der Sprecher des Unternehmens mitteilte.

    Quelle: Digitalfernsehen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2012
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.621
    Zustimmungen:
    15.204
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Kabel Deutschland will an Grundverschlüsselung im digitalen Kabel festhalten
    In ihrer Pressemitteilung vom 5. Juli hatte sich die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) offen für eine Abschaffung der Grundverschlüsselung der privaten Free-TV-Sender im digitalen Kabelnetz ausgesprochen. Die ZAK hatte argumentiert, dass die Grundverschlüsselung den Digitalumstieg im Kabel bremsen würde und zudem ein Wettbewerbsnachteil für die privaten TV-Anbieter gegenüber den unverschlüsselt verbreiteten Öffentlich-Rechtlichen sei.

    Gegenüber dem Magazin "Digital Fernsehen" (Onlineausgabe) widersprach Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland jetzt der Argumentation der Medienanstalten. Wie KDG-Sprecher Marco Gassen dem Magazin mitteilte, würde die Grundverschlüsselung einer Digitalisierung vielmehr Vorschub leisten, als diese zu behindern. So sei die Verschlüsselung eine "entscheidende Vorraussetzung, um neue digitale Produkte zu vermarkten neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und damit einen echten digitalen Mehrwert zu schaffen". Dies würde in besonderer Weise für die begehrten HD-Inhalte gelten, da diese ohne Grundverschlüsselung gerade für die privaten Veranstalter kaum zu refinanzieren wären.

    Damit widerspreche Kabel Deutschland auch der Aussage der ZAK, wonach die Grundverschlüsselung einen Wettbewerbsnachteil für die privaten Sender gegenüber den öffentlich-rechtlichen Anstalten bedeuten würde. Im Gegenteil würden die privaten Sender nach wie vor Wert darauf legen, "dass das Signal geschützt zum Endkunden gelangt". Neben Signal- und Kopierschutz würden auch Gründe des Jugendschutzes sowie der Kampf gegen Schwarzseher für eine Verschlüsselung der Fernsehsignale sprechen.

    Die anderen großen deutschen Kabelnetzbetreiber Unitymedia und Kabel BW wollen dagegen die Grundverschlüsselung privater Sender zum 1. Januar 2013 aufgeben, allerdings nur, wenn die Sender nicht von sich aus weiter eine Kodierung wünschen. So könnte es passieren, dass zwar Shopping-Sender wie QVC künftig unverschlüsselt verbreitet werden, die großen Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 aber weiter auf eine Grundverschlüsselung beharren.

    Quelle: SatelliFax
     
    #2
  4. L2000
    Offline

    L2000 Newbie

    Registriert:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Wenn das mal gutgeht, die Fusion zwischen Kabel UM und BW haben die Wächter nur zugestimmt wenn die Grundverschlüsselung wegfällt.
    Bin mal gespannt was die dazu sagen ( oder wieder mal nicht)
     
    #3
  5. Schimmelreiter
    Online

    Schimmelreiter Elite User

    Registriert:
    18. September 2009
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    1.351
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Diplom-Chaot
    Ort:
    Midgard
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Naja, ab 2013 haben wir ja den Vergleich ... KabelD gegen UMKabelBW ...
    Ich sage, die Grundverschlüsselung behindert den Digitalumstieg. Ohne Grundverschlüsselung wäre ja auch seit geraumer Zeit fast jeder neu verkaufte Fernseher an sich schon DVB-C-tauglich ... nur der Zwang zu CAM und Card sorgt dafür, daß lieber weiter analog geguckt wird, als sich für extra Geld einen Receiver dranzuklemmen.
     
    #4
  6. calypso36
    Offline

    calypso36 Newbie

    Registriert:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Franken
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Hä??? Was bitte ist Signalschutz? Und was hat das mit Verschlüsselung zu tun? Und welcher private Sender fragt eine Jugendschutz-PIN ab?
    Weiter: Aus welchem Grund sollten sich die Privaten für Schwarzseher interessieren?

    Die ganze Pressemitteilung strotzt nur so vor Blödsinn. Nicht ein einziges Argument, das für eine Verschlüsselung sprechen würde. Warum sind sie denn via Satellit unverschlüsselt? Signal- und Kopierschutz? Jugendschutz? Schwarzseher?

    Grüße
     
    #5
  7. Schimmelreiter
    Online

    Schimmelreiter Elite User

    Registriert:
    18. September 2009
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    1.351
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Diplom-Chaot
    Ort:
    Midgard
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Nicht die privaten Sender ... aber die KNB.
    Historisch bedingt ist es vielfach nicht möglich, Kabel-TV physisch zu trennen, wenn es abbestellt wird. Das geht eigentlich nur im EFH, da kommt auch tatsächlich jemand vorbei und demontiert den HÜP, wenn kein BK-Produkt aktiv ist.
    Im Mehrfamilienhaus/Mietwohnungsbau liegt oft noch ein Baum, da könnte man nur trennen, wenn im ganzen Haus niemand mehr Kabel hat. Bis dahin liegen an jeder Dose im ganzen Strang analog-TV, UKW und eben die unverschlüsselten Digitalprogramme an (Der Rest natürlich auch, aber der ist ja durch Verschlüsselung geschützt).
    Deshalb sind ja die KNB so scharf darauf, Objekte mit Baumverteilungen (Durchschleifsystem) auf sternförmige Verkabelung oder zumindest einen Etagenstern (Stichleitungssystem) aufzurüsten. Ist natürlich auch besser für Kabel-Internet, aber es erleichtert eben auch das physische Abklemmen einzelner Wohneinheiten.

    Ab 2013 habe ich jedenfalls einen (fast) vollwertigen Kabel-TV-Anschluß (analog, UKW, DigitalTV, nur die Option auf Programmpakete fehlt), obwohl ich nur Internet bestellt habe. Nutzen werde ich es natürlich trotzdem nicht, denn was ist schon Kabel-TV gegen eine Sat-Anlage mit LNBs für Astra und Hotbird plus Karten für Redlight Elite Fusion HD, Private Spice und HD(+) :)
     
    #6
  8. L2000
    Offline

    L2000 Newbie

    Registriert:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Die haben hier nach Abmeldung auf unsere Fernsehdose eine Sperrdose montiert mt Blombe... geht schon ...
     
    #7
  9. calypso36
    Offline

    calypso36 Newbie

    Registriert:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Franken
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Hatte ich vor -zig Jahren auch, als ich den bestehenden Anschluss vom Vormieter nicht übernehmen wollte. Nachdem ich aber weder etwas unterschreiben musste, noch mich jemand in irgend einer Form über den Sinn und Zweck der Dose bzw. eventuelle Rechtsfolgen aufgeklärt hat, hatte ich auch kein Problem, das Teil direkt wieder abzumontieren.
     
    #8
  10. MegRyan77
    Offline

    MegRyan77 Newbie

    Registriert:
    15. Dezember 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Solange der Blick nach Süden, 19,2° frei ist, brauch ich kein Kabel-TV :)
     
    #9
  11. L2000
    Offline

    L2000 Newbie

    Registriert:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Ich auch nicht :)
     
    #10
  12. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Man hat leider die Gelegenheit total verpasst das analoge Signal komplett abzuschalten und rein Digital zu senden dann könnte man sich entsprechende Sperrdosen sparen und nur noch an zahlende Kunden eine Smartcard ausliefern. Das wäre dann ein riesiges Einsparpotential. Aber so ist es nur lächerlich wenn analog unverschlüsselt gesendet bremst die Grundverschlüsselung nur die Digitalisierung.
     
    #11
  13. calypso36
    Offline

    calypso36 Newbie

    Registriert:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Franken
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Es wird aber überall so argumentiert. Kopier eine Musik-CD auf ein Tonband, kann niemand was dagegen sagen. Kopier sie auf CD, bist du ein böser Raubmordvergewaltigungskopierer. Dito mit Videos: Kopier einen Film auf VHS, isses okay, aber bloß nicht auf DVD oder HDD. Digitale Kopie, du pöser, pöser Pube!
    Begründet wird das offiziell damit, dass eine analoge Kopie nicht völlig verlustfrei hergestellt werden kann. Stimmt soweit, aber sind die Qualitätsverluste beim wandeln in mp3 bzw. mp4 nicht wesentlich größer?

    Man fragt sich aber wirklich allen Ernstes, vor wem oder was das gesendete Material überhaupt geschützt werden soll. Das Bildmaterial, das mich interessiert, kopiere ich sicherlich nicht in 576 x 488 vom TV, sondern das habe ich längst in 1080p mit entsprechendem Ton vorliegen. Selbst das einzig halbwegs nachvollziehbare Argument, nämlich das mit den Schwarzsehern, ist hinfällig, weil es überhaupt kein Problem ist, über Freunde, Bekannte, Verwandte, etc. an eine Smartcard zu kommen. Soweit ich informiert bin, bekommt man als zahlender Kunde ohne weiteres eine zusätzliche Smartcard bspw. fürs Schlafzimmer-TV. Dann brauch ich halt noch eine fürs Kinderzimmer und noch eine fürs Kinderzimmer zwei und im Zweifelsfall noch eine fürs dritte Kinderzimmer. Das werden die wohl mir überlassen müssen, wie viele Kids ich habe.
    Der Aufwand, der mit der Verschlüsselung getrieben wird, muss meiner Ansicht nach andere Gründe als die vorgeschobenen haben. Ich komme nur nicht dahinter, welche.
     
    #12
  14. AndreasT
    Offline

    AndreasT Newbie

    Registriert:
    8. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Die Grundverschlüsselung bei Kabel-D war für mich der letzte Anlass der mich bewogen hat von Kabel auf Sat umzusteigen.
    Schaut man sich die Grundgebühren an, dann reichen die für das "normale" Fernsehen vollkommen aus.
    Im Zuge von Flat und Smart-TVs ist ein digitales Signal zwingend notwendig.
    Ist doch Quatsch: die empfangen Digital vom Sat und machen ein Analoges draus. Mein Endgerät macht es dann wieder digital.
    Der Hammer ist aber: Man benötigt für jedes Endgerät eine Smartcard die monatliche Gebühren kostet.
    AUßerdem wird diese Karte nur für Module mit C+ ausgegeben.
    Damit ist man dem Sender ausgeliefert.
    Außerdem kostet das Modul sofern nicht im Gerät verbaut, zusätzlich in der Anschaffung, bzw. ist für manche Geräte die
    keine C+ unterstützung haben nicht nutzbar.
    Ich denke die machen mit der Grundverschlüssung einen riesen Fehler.
    Ich habe das Haus, bei dem ich vorher für 2 Nutzer Gebühren zahlen mußte, selber für etwa 400-500.-- kpl umgerüstet.
    Habe Astra und Hotbird auf 16 Leitungen nutzbar und nutze davon 10 Leitungen.
     
    #13
  15. Schimmelreiter
    Online

    Schimmelreiter Elite User

    Registriert:
    18. September 2009
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    1.351
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Diplom-Chaot
    Ort:
    Midgard
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Nun, bei uns war's der Vermieter, der uns bewegt hat.
    In der neuen Wohnung gab's halt nur Sat ...

    Beim Umbau des eigenen Hauses habe ich dann natürlich auch eine Sat-Anlage auf's Dach geknallt, denn da ist Kabel ja völlig indiskutabel teuer. In den vier Jahren seit Einzug hätten wir bereits >1300 EUR an Kabelgebühren bezahlt, also ungefähr soviel, wie mich die Sat-Anlage gekostet hat. Gut, die Sat-Receiver kommen noch oben drauf, bzw. haben sich noch nicht amortisiert, aber dafür gehören sie mir immerhin, im Gegensatz zu dem Mietrotz von UM.
    Ach ja, und Kultursender - also Hustler HD, Redlight HD, Dorcel TV, .... - kann mir UM auch nicht bieten ...

    Ich war aber doch so clever, geeignete Querverbindungen für Kabel zu legen, so daß ich heute Kabel-Internet nutzen kann. Deshalb bin ich ja auch ein Freund der Digitalisierung: Wenn die analoge, anachronistische Sch... endlich eingestampft wird, gibt's mehr Platz für Downstream-Kanäle :)
     
    #14
  16. calypso36
    Offline

    calypso36 Newbie

    Registriert:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Franken
    AW: KDG: Grundverschlüsselung beschleunigt Digitalisierung

    Du hast eine Sat-Anlage für 1300 Euro, und da sind noch nicht mal die Receiver dabei???
    Drei-Meter-Motor-Schüssel im Garten?:emoticon-0136-giggl
     
    #15
    Apomed gefällt das.

Diese Seite empfehlen