1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Katastrophe in Japan: Unitymedia strahlt Pay-Sender JSTV kostenlos aus

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von josef.13, 15. März 2011.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.598
    Zustimmungen:
    15.175
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Katastrophe in Japan: Unitymedia strahlt Pay-Sender JSTV kostenlos aus

    Vor dem Hintergrund der Naturkatastrophe und der Bedrohung durch die Störfälle in Atomkraftwerken in Japan hat sich der Kabelnetzbetreiber Unitymedia dazu entschlossen, den japanischen Pay-TV-Sender JSTV ab sofort für den kostenlosen Empfang freizuschalten. Alle Unitymedia-Kunden mit digitalem Kabelanschluss können ab sofort die aktuelle Berichterstattung direkt aus Japan verfolgen.
    Die Freischaltung erfolgt zunächst bis zum 21. März und wird danach evtentuell verlängert,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .
    Der Kabelnetzbetreiber habe sich mit JSTV (Japan Satellite Television) über die unverschlüsselte Einspeisung geeinigt, hieß es. JSTV berichtet aus aktuellem Anlass rund um die Uhr über die Lage in Japan.
    Unitymedia versorgt rund 4,5 Millionen Kunden in Hessen und Nordrhein-Westfalen mit Fernsehen, Telefon und Internet.


    Quelle: sat+kabel
     
    #1
    Nautilus666, Pilot, Mogelhieb und 2 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. pegas
    Offline

    pegas VIP

    Registriert:
    30. August 2009
    Beiträge:
    5.187
    Zustimmungen:
    11.017
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    GR
    AW: Katastrophe in Japan: Unitymedia strahlt Pay-Sender JSTV kostenlos aus

    Japanischer Sender JSTV hebt Verschlüsselung über Satellit auf​



    Das japanische Vollprogramm JSTV (Japan Satellite Television) ist ab sofort auch für Satellitenkunden unverschlüsselt empfangbar. Zudem informiert der Free-TV-Sender NHK World TV unter anderem via Astra über die aktuelle Nachrichtenlage in Japan.​


    Der japanische Sender JSTV ist derzeit unverschlüsselt über den Satelliten Eutelsat Hotbird 6 auf der Orbitralposition 13 Grad Ost empfangbar (12,597 GHz, Polarisation vertikal, Symbolrate 27 500 MSym/s, FEC 3/4). Am Vormittag hatte bereits der Kabelnetzbetreiber Unitymedia bekannt gegeben, den Sender zunächst bis zum 21. März uncodiert in seine Netze einzuspeisen.

    Das japanische Auslandsfernsehen NHK World TV wird zudem in englischer Sprache über Astra 19,2 Grad Ost (11,509 GHz, vertikal, 27 500 MSym/s, FEC 5/6), Hotbird (11,137 GHz, horizontal, 27 500 MSym/s, FEC 3/4) sowie Eurobird 28,5 Grad Ost (11,681 GHz, vertikal, 27 500 MSym/s, FEC 3/4) in Deutschland grundsätzlich unverschlüsselt verbreitet.

    NHK World TV stellt auf seiner Webseite ferner einen Live-Stream zur Verfügung, der auch über die Plattformen Ustream und Nicovideo sowie eine Gratis-App für iPhone und iPad verfügbar ist.


    Quelle: DIGITALfernsehen
     
    #2

Diese Seite empfehlen