1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kartellamt bremst Premiere!

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Necronomicon, 3. Juli 2008.

  1. Necronomicon
    Offline

    Necronomicon Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    03.07.2008 11:18
    Kartellamt bremst Premiere
    Rückschlag für Premiere: Das Bundeskartellamt sieht die Bundesliga-Pläne des Pay-TV-Senders kritisch. Die Behörde will keine Verlagerung der Bundesliga ins Bezahlfernsehen zulassen.
    [​IMG]
    Eine Sprecherin des Kartellamts äußerte Bedenken gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. "Wenn die Bundesliga-Berichterstattung fast ausschließlich ins Bezahlfernsehen verlagert würde, wäre dies sicher nicht angemessen", kritisierte sie. Die Spiele sollten künftig in größerem Umfang auch im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Davon könnte die ARD profitieren, die in der "Sportschau" die ersten Zusammenfassungen der Spiele im frei empfangbaren Fernsehen zeigt.

    Bedenken gegen mehr Exklusivität
    Für Premiere sind die Einwände des Kartellamts ein harter Schlag. Das Münchner Unternehmen dringt seit längerem darauf, die Bundesliga stärker ins Abonnementfernsehen zu verlagern und so mehr Exklusivität zu bekommen.

    Die Bedenken des Kartellamts belasten den Kurs der Premiere-Aktie. Sie verliert fast fünf Prozent und notiert bei 12,63 Euro.

    Abnahmezwang von Spielberichten umstritten
    Gleichzeitig signalisierten die Kartellwächter nach monatelanger Prüfung ihre Zustimmung zu der Zentralen Vermarktung der Fernsehrechte durch die Deutsche Fußball-Liga (DFL) und deren Partner Leo Kirch. Die Art und Weise sei aber noch zu klären. Offen blieb, was die Kartellwächter vom vorgesehenen Abnahmezwang von DFL und Kirch für ihre produzierten Berichte halten. Die beiden planen, in Zukunft Pay-TV-Anbietern nur noch fertig produzierte Spielberichte anzubieten. Aus Verhandlungskreisen sickerte aber angeblich durch, dass dieser Abnahmezwang auf Widerstand der Behörde stößt.



    Qeulle: boerse.ARD.de

    :41::41::41:
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Nasher
    Offline

    Nasher Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    12. März 2008
    Beiträge:
    14.427
    Zustimmungen:
    17.051
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Rhein Energie S
    AW: Kartellamt bremst Premiere!

    finde ich richtig so....die bundesliga gehört nicht komplett ins bezahlfernsehn. bei den zig fußballbegeisterten wäre es undenkbar. nichts gegen premiere aber es sollte schon so bleiben wie es ist...
     
    #2
  4. spertmaus
    Offline

    spertmaus Newbie

    Registriert:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Kartellamt bremst Premiere!

    würde aber die Bundesliga sehr schnell hell machen.......ein bißchen Ironie sei erlaubt.
     
    #3
  5. Wille1000
    Offline

    Wille1000 Newbie

    Registriert:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Kartellamt bremst Premiere!

    Jeder Mensch hat Recht auf Fussball auch ohne Bezahlung
     
    #4
  6. cassius
    Offline

    cassius Ist oft hier

    Registriert:
    24. April 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Kartellamt bremst Premiere!

    Sehr richtig!
    Das Problem bei diesen Dreckskonzernen wie PW ist ja auch, dass die den Hals nicht vollkriegen. Wenn die einfach nur BuLi anbieten würden, z.B. für nen 10er im Monat, dann würden sicherlich auch viele überlegen, ob sie das nicht investieren, unabhängig davon, ob man jetzt Sportschau um 18:30 hat oder erst um 22:00 Uhr. Ich würds zumindest machen. Aber die feinen Herrschaften sind ja nicht doof und bieten den Mist nur in viel zu teuren Paketen an, von denen kein Schwein irgendwas sehen will!
    Und wundern sich dann, wenn die Leute alles unternehmen, nur um das Ganze illegal zu sehen...
     
    #5

Diese Seite empfehlen