1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Kann man ein Plugin für Spark selber schreiben?

Dieses Thema im Forum "Golden Media 990 CR HD PVR Spark LX" wurde erstellt von rosi73, 12. Januar 2014.

  1. rosi73
    Offline

    rosi73 Ist oft hier

    Registriert:
    15. August 2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    28
    Mich würde eine bestimmte Funktion interessieren....


    Man kann eine fertige Senderliste ja als "bin" Datei auf den Receiver kopieren, darf aber dann nicht runterfahren, sondern muss den Receiver am Netzschalter ausschalten.

    Gibt es nicht eine Möglichkeit, auf Knopfdruck in den Plugins eine Funktion zu bauen, das diese bin Dateien aus dem Internet lädt und danach den Receiver zum Absturz und Neustart bringt?

    Oder anders gefragt: Ist hier jemand so fit in Linux, so etwas zu schreiben?
    Oder kennt jemand der Spark Experten hier evtl eine Seite, auf der sich Spark Experten tummeln? :)

    LG
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. reini12
    Offline

    reini12 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    12. November 2009
    Beiträge:
    2.555
    Zustimmungen:
    3.096
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Selbständig in der IT Branche
    Ort:
    Hannover
    AW: Kann man ein Plugin für Spark selber schreiben?

    Hallo rosi73,

    wieso darf man den GM dann nicht runterfahren und muss ihn am Netzschalter aus machen? Spiele mir die Dateien eigentlich nie als bin Datei ein, deshalb weis ich davon nix. Gibt ja Spark Entwicklerseite, da sind alles Spark Freaks, nur ich habe die Erfahrung gemacht, das wenn du dennen schreibst meistens keine Antwort bekommst. Du kannst es ja mal versuchen.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Beste Grüsse
    reini12
     
    #2
    Pilot und rosi73 gefällt das.
  4. rosi73
    Offline

    rosi73 Ist oft hier

    Registriert:
    15. August 2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kann man ein Plugin für Spark selber schreiben?

    Ich denke mal, man darf den nicht runter fahren, weil der sonst wieder die Datenbank aus dem RAM speichert.
    Ich habe mir jetzt das Tool SeteditPingulux geleistetund das arbeitet nur mit der Bin. Wenn man Veränderungen gemacht hat und sie zum Receiver zurück schreibt ohne den Netzschalter zu drücken, hat der die alte Datenbank wieder.
    Danke für den Tip. Vielleicht finde ich ja da schon sowas in der Art. Wobei mir eben eingefallen ist, das man so was in der Art ja auch mit einer Batch Datei über den PC machen könnte. Und das würde ich mir noch zutrauen. Ich werde mal testen und berichten. Vielleicht bin ich ja nicht alleine mit Eltern auf der Welt, die keine Sender sortieren können :D
     
    #3
    reini12 gefällt das.
  5. rosi73
    Offline

    rosi73 Ist oft hier

    Registriert:
    15. August 2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kann man ein Plugin für Spark selber schreiben?

    So, ich habe eine Lösung gefunden, die bisher wunderbar funktioniert.

    Ich speicher meine Senderliste von Receiver A auf einem FTP Server. Mit einem PC hole ich diese Senderliste mittels einer Batch Datei vom Server und kopiere sie auf Receiver B. Neustart, und die Senderliste ist wieder aktuell.

    Zur besseren Übersicht habe ich die Batch-Datei nochmal in 2 weitere FTP Command Dateien aufgeteilt.

    Als erstes die Batch, auf die man (wenn sie fertig konfiguriert ist) zum Updaten nur einen Doppelklick machen muss:

    Batch.bat

    ftp -s:ftpserver.cmds <- startet die Datei ftpserver.cmds
    ftp -s:ftpcommands.cmds <- startet die Datei ftpcommands.cmds


    start Receiver.txt <- startet eine Datei "Reveiver.txt", in der man z.B. die aktuellen Änderungen der Sender eintragen kann.


    exit <- beendet das ganze, um meine Eltern nicht mit dem "Dos Fenster" zu verwirren :)



    ftpserver.cmds

    open FTP-Serveradresse.com <- hier wird der FTP Server eingetragen, auf dem die Senderliste liegt
    Name <- Benutzername zur Anmeldung auf dem Server
    PW <- Passwort zur Anmeldung
    quote pasv <- Um in den Passivmodus zu kommen, damit man keinen Port öffnen muss
    cd Verzeichnis <- In das Verzeichnis wechseln, in dem die Senderliste liegt
    prompt
    bin <- in den Binärmodus gehen, sonst klappts nicht. Das hat mich einen ganzen Tag gekostet :D
    get dbase.bin <- Die Senderlistendatei wird vom Server geholt
    get Receiver.txt <- Die "Änderungendatei" wird vom Server geholt
    bye <- Abmeldung vom Server


    ftpcommands.cmds

    open stlinux <- FTP wird auf dem Receiver geöffnet
    root <- FTP Benutzername vom Receiver
    root <- FTP Passwort vom Receiver
    quote pasv <- in den Passivmodus gehen
    cd root/spark/AppDb <- genau da muss die Senderliste hin
    ls
    prompt
    bin <- in den Binärmodus
    put dbase.bin <- hier wird die Datei ins Verzeichnis kopiert
    bye <- Abemldung vom Receiver



    Wenn diese Datei ausgeführt wurde, einfach den Receiver stromlos machen, wieder einschalten und aktuell ist die Senderliste :)

    Für mich war es einmal Tüftelei, aber dafür ist es jetzt einfacher, meine Eltern, die ein Stück weg wohnen aktuell zu halten.

    Vielleicht kann ja jemand so etwas brauchen :D
     
    #4
    reini12 und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen